Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
extirschenreuther, Arzberger, Denise Schnieber, Sengenthaler, Andi B., Lugi

Eine Stunde Bhf Weiden [m7B]

Startbeitrag von Andi B. am 06.12.2014 14:26

Servus Nobfler,

gestern Abend konnte ich meine letzten 610er fotografieren und da das grad im Trend liegt stell ich die Bilder auch gleich mit ein.

RE 3527 um 17.54Uhr nach Neustadt a.d. Waldnaab mit 610 005


610 015 abgestellt auf Gleis 6


Richtung Marktredwitz rollte zwischenzeitlich noch ein Kesselzug mit 233 285.

Die Rückleistung nach Nürnberg mit 610 014 um 18.14 Uhr


Kurz nach der Vogtlandbahn richtung Schwandorf zeitge sich auch schon ALX 84112 nach Hof.


VT 650 713 steht auch noch abfahrbereit nach Lichtenfels auf Gleis 3. Auf Gleis 6 ist 610 504 zu sehen


Um 18:41 Uhr traf auch ALX84121 aus Hof ein. Leider war die Linse nicht mehr ganz so sauber :D


Als Bonusbild gibt's noch 217 002 mit 2 Pesa Link. Die kamen allerdings erst gegen 20.30 Uhr aus Schwandorf.


Ich hoffe die Bilder gefallen.

Grüße
Andreas

Antworten:

Der Wahnsinn ist eigentlich, dass es in einer doch grösseren Stadt wie Weiden kaum mehr Güterverkehr gibt. Wenn ich denke was da früher los war. Heute gibts nur noch Holzverladung, die Müllumlade und das Tanklager als regelmaessigen Güterverkehr soweit ich weiss.

von extirschenreuther - am 06.12.2014 15:00

Weiden

Lt. wiki ist Weiden sogar die zweitgrößte Stadt der Oberpfalz, nach Regensburg und vor Amberg und Neumarkt: [de.wikipedia.org]

von Sengenthaler - am 06.12.2014 15:22

Schön!

Sind die Nachtaufnahmen, es muß nicht immer bei Sonne sein!

Und, was den Güterverkehr angeht - Weiden hat noch relaliv viel!!!!

Warum?

Tübingen, große Kreisstadt, Bahnknoten mit BW, 3- 4 x im Monat Schrott, sonst nix, gar nix,

Reutlingen, ebenso große Kreisstadt, mit viel Industrie -. garnix, null, nichts.

Die Gäubahn von Stuttgart nach Singen - dort gibt es nirgends mehr lokalen Güterverkehr, außer in Singen.

Doch halt, in S-Vaihingen werden noch Ölzuge zum "Scharr" gefahren.

Abver typischen Güterverkehr wie Holz, Schrott etc, nichts mehr.

Horb, Rottweil, Tuttlingen, nix mehr, aus und vorbei.

Und so sieht es in vielen Regionen aus!

MFG Oli

Noch Fragen?

von Lugi - am 06.12.2014 15:57
Sehr schöne Bilder. :-)

von Denise Schnieber - am 06.12.2014 18:11
Ich werde nächste Woche nochmal denn 610er mir vornehmen.. wirklich schade..

von Arzberger - am 06.12.2014 23:14

Re: Schön!

Man müsste natürlich auch mal sehen, wieviel denn beispielsweise per Container bis Regensburg, Nürnberg oder Wiesau kommt und dann per LKW weiter transportiert wird. Das was früher als Stückgut im Einzelwagen transportiert wurde kommt heute ja idr per Container, aber obs da Statistiken gibt? Der Unger kriegt beispielsweise Reifen über Hof bzw Wiesau per Container. Das Problem auf dem letzten Stück sind halt die Kosten und die Zeit. Schicke ich, selbst von einem privaten Gleisanschluss aus, einen Container auf die Reise nach Hamburg, dann dauert das, die Übergabe fährt über Schwandorf und bis er dann mal in Nürnberg ist und dort an einen Zug Richtung Hamburg angehängt wird vergehen vielleicht 8 Stunden oder so. Wenn du per LKW bis Nürnberg lieferst ist der Container in zwei Stunden drüben und die Kosten sind leider niedriger. Dann bleiben eben nur mehr Güter wie Holz, Öl usw übrig, die nicht kostengünstig per LKW zu transportieren sind. Zuwächse bei der Bahn sind eben nur im Ausbau der Hauptkorridore zu erzielen, indem man dadurch mehr Kapazitäten für den Containertransport per Bahn schafft, zumindest bei den politischen Bedingungen. Ein Nachtfahrverbot für LKW wie in der Schweiz müsste eben her.

von extirschenreuther - am 07.12.2014 20:42
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.