Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
223 061, VT 22, Pendler_NKU, joschbeg, 352 001-2

Um 13 32 Uhr 2x 612 als RE 4786 in NHO ankommen (owT)

Startbeitrag von 352 001-2 am 18.12.2014 12:40

owT

Antworten:

Was wohl die Fahrgäste dazu sagen ...

... wenn man ihnen erzählt hat, sie müßten nun in Hof umsteigen und etwas längere Fahrzeiten inkauf nehmen, damit sie zwischen Dresden und Hof umweltfreundlich und wirtschaflich mit elektrischen Zügen und komfortabel in geräumigen Doppelstockwaggons reisen dürfen?

Und dann kommt doch wieder die alte "Dröhnkiste" 612 angefahren, verkehrt nun aber in den Fahrzeiten ohne NT und in Hof muß dann von einem 612er in einen anderen 612er umgestiegen werden! Ich denke, man kann sich die Reaktion der Fahrgäste anschaulich vorstellen.

Natürlich kann man jetzt argumentieren, das sei besser als den Zug ausfallen zu lassen. Soweit ist das ja völlig richtig. Aber in den Tagen seit Fahrplanwechsel war der Einsatz von 612ern im Plan der elektrischen Züge zwischen Dresden und Hof eben offenbar bei weitem kein Einzelfall, sondern kam recht häufig vor. Und das ist - angesichts der langen Vorplanungszeit - m.E. ein Armutszeugnis für DB Regio Dresden. Unbestätigten Gerüchten zufolge soll es vor allem an Werkstattkapazitäten mangeln.

Gruß
223 061

von 223 061 - am 18.12.2014 18:16
Hallo zusammen,

dem Vernehmen nach bilden zwei Dresdener 612 in den nächsten Monaten die (einzige) Reserve für die Doppelstockgarnituren des RE 3 Hof - Dresden. Grund: Es gibt derzeit angeblich einen 143-Engpass. Erst im Frühjahr sollen weitere Loks aus der HU kommen. Dosto-Wagen der Reichsbahn-Bauarten hätte man wohl noch aufgetrieben. Im RB-Umlauf Chemnitz - Riesa kommen sie derzeit zum Einsatz, obwohl klimatisiertes Material versprochen war.

Mangelverwaltung a la DB Regio Südost...

von joschbeg - am 19.12.2014 19:24

Peinlich!

Zitat
joschbeg
dem Vernehmen nach bilden zwei Dresdener 612 in den nächsten Monaten die (einzige) Reserve für die Doppelstockgarnituren des RE 3 Hof - Dresden. Grund: Es gibt derzeit angeblich einen 143-Engpass. Erst im Frühjahr sollen weitere Loks aus der HU kommen. ...




Danke für die Info. Heißt wohl leider in der Praxis, daß die 612er fast täglich im RE3-Umlauf unterwegs sein werden. Diese Vorgehensweise wäre ja relativ unproblematisch, wenn man nicht ausgerechnet jetzt den durchgehenden RE Nürnberg-Hof-Dresden mit dem Argument eingestellt hätte, man wolle in Sachsen nur noch elektrisch fahren und den Fahrgästen damit auch mehr Reisekomfort und Platz bieten.


Wie will man den Fahrgästen erklären, warum sie nun in Hof von einem 612er in einen anderen 612er umsteigen müssen?

Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß deutschlandweit zum Fahrplanwechsel keine 143er mit gültigen Fristen bzw. geeignete Ersatzteile aufzutreiben gewesen wären, um die Zeit zu überbrücken. Vielleicht hat man doch etwas zu eifrig verschrottet in den letzten Jahren?

Gruß 223 061

von 223 061 - am 19.12.2014 19:57

Re: Peinlich!

Peinlich... Das kann man wohl sagen!

Schöne Grüße!

von Pendler_NKU - am 19.12.2014 22:29

HEUTE 2x642 als RE 4766/4769 unterwegs UND 2x612

13:27 Uhr ab NHO nach DH

Definitiv besser (geräuscharmer und nicht wackelig) als die 612er als Ersatz! Und das Umsteigen ist evtl. den Fahrgästen ein wenig leichter zu vermitteln (der Unterschied mit dem Stromabnehmer fällt eh kaum auf ;-)).

EDIT: 2x612 heute auch unterwegs auf dem RE 3 als RE 4768/4771 (dann ab NHO 15:27 Uhr)

MfG VT 22

von VT 22 - am 21.12.2014 12:08

Galgenhumor ;-)

Zitat
VT 22
2x642 als RE 4766/4769 unterwegs 13:27 Uhr ab NHO nach DH
Definitiv besser (geräuscharmer und nicht wackelig) als die 612er als Ersatz! Und das Umsteigen ist evtl. den Fahrgästen ein wenig leichter zu vermitteln (der Unterschied mit dem Stromabnehmer fällt eh kaum auf ;-)).



;-) ;-) ;-)

Tja. Eigentlich könnte man es mit Homor nehmen, aber die bisherigen Nutzer des durchgehenden RE Nürnberg-Dresden werden das derzeitige Gebahren von DB Regio Südost definitiv nicht lustig finden.

Ich war und bin ein Befürworter der Brechung in Hof Hbf, wenn man dadurch das Fahren mit Diesel über weite Strecken unter Fahrdraht vermeiden kann. Aber auch NUR dann!!! Ich kann mir nicht erklären, warum man nicht rechtzeitig ausreichend geeignete Fahrzeuge organisiert hat. Wenn die DBAG tatsächlich einen Mangel an 143ern bzw. deren Ersatzteilen hat, dann ist der m.E. hausgemacht (siehe Bender & Co). Und die geforderte stündliche Bedienung des RE3 Hof -Dresden mit elektrischen Zügen kam ja nicht überraschend, sondern wurde mit langer Vorlaufzeit bestellt.

Gruß 223 061


PS:
Ich gebe zu: Wenn man sieht, wie es derzeit z.B. beim "vlexx" läuft, ist das natürlich trotzdem Jammern auf hohem Niveau. Denn der RE3 fährt wenigstens ...

von 223 061 - am 21.12.2014 14:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.