Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren
Beteiligte Autoren:
223 061, 628 245-2, Martin Pfeifer, Pendler_NKU, apfelpfeil, VT 22, Peter Gisder, Indianerhäuptling, Bahnwärter1848, 111227-5

Statt Pesa Link - den Alstom Lint?

Startbeitrag von Indianerhäuptling am 27.01.2015 17:49

Hallo zusammen,

es gehen wohl verstärkt Gerüchte um, dass der Pesa Link nicht auf dem Netz der Oberpfalzbahn zum Einsatz kommen wird. Stattdessen soll es wohl der Lint von Alstom werden, der als Ersatz für die Pesa Fahrzeuge angeschafft wird. Ist da was dran? Habt ihr ähnliches gehört?

Gruß!

Antworten:

Servus,

wenn die Vogtlandbahn / Regentalbahn / Netinera die vier Jahre Übergangs-Vertrag auf der KBS 230 / 235 irgendwie übersteht, könnten sie auch auf Jahre hinaus mit den Desiros weiterfahren. Einen gewissen Charme für die Vogtlandbahn / Regentalbahn / Netinera hätte der Einsatz des Coradia Lint, wie er auch beim vleex läuft, schon. Die Lieferzeit wird sicherlich nicht gegen Null tendieren.

Die Frage ist vor allem, was die BEG dazu sagt. Ich glaube bei Neufahrzeugen jeglicher Art und vom jeglichem Lieferant nur an das, was ich im tatsächlichen Einsatz sehe.

von Martin Pfeifer - am 27.01.2015 18:54
Was sind denn eigentlich die Probleme bei dem optisch ganz netten Fahrzeug aus der Pesa-Schmiede? In Tschechien laufen die doch auch offensichtlich problemlos und der Komfort ist nach meiner Probefahrteinschätzung gar nicht mal übel. Wer bei aktuellen Temperaturen im 641 fahren muss, kennt die tollen Kaltluftergüsse in den Fahrgastraum, wenn zigmal die Schiebetür zum Fahrgastwechsel aufgeht. Zumindest die CD-Variante hat da nach meiner Erinnerung Glastüren zum Fahrgastraum ...

von Bahnwärter1848 - am 27.01.2015 19:05

L(int) wie Leichtmatrose?

Zitat
Indianerhäuptling
... es gehen wohl verstärkt Gerüchte um, dass der Pesa Link nicht auf dem Netz der Oberpfalzbahn zum Einsatz kommen wird. Stattdessen soll es wohl der Lint von Alstom werden, der als Ersatz für die Pesa Fahrzeuge angeschafft wird. Ist da was dran? Habt ihr ähnliches gehört?




Diese Gerüchte liest man in diversen Foren, aber geschrieben wird viel und eine halbwegs brauchbare Quelle für diese Aussagen konnte bisher niemand nennen. Ich hoffe also, daß da nichts dran ist, vor allem am zweiten Teil des Gerüchts. Das L beim Lint steht nämlich für "leicht", und meinem völlig subjektiven Eindruck zufolge muß man das leider wörtlich nehmen, sprich, das Fahrzeug macht einen wenig soliden Eindruck. Die Fachleute mögen mich aber gern eines Besseren belehren.

Ich hoffe jedenfalls, PESA bekommt die Zulassungsprobleme noch in den Griff. Wenn man sich an der Lieferverzögerung des Marktführers B... mit dem 442er orientiert, hat PESA dafür noch sehr viel Zeit.

Gruß 223 061



Nachtrag:
Andererseits hat Netinera den Lint bereits in größerer Stückzahl und in verschiedenen Bauarten im Einsatz:
- 27 Stück LINT41 ( + 28 Stück LINT54) beim erixx
- 63 Stück LINT54 und LINT81 beim vlexx (sofern Tf dafür da sind)
- ...
Man würde sich also eine Splittergattung im Konzern sparen, wenn man die 12 Stück für die Oberpfalzbahn nun auch noch derart bestückt.

von 223 061 - am 27.01.2015 19:07

Re: L(int) wie Leichtmatrose?

Apropos "Talent"... den Talent 1 gibt's bekanntlich als Dieseltriebwagen (BR 643/644) - wäre da nicht auch ein Diesel-Talent 2 denkbar?

Gruß
Jan

von 628 245-2 - am 27.01.2015 22:26

Das wäre dann ...

... der Heizöl-Hamster ...

von Peter Gisder - am 30.01.2015 15:45

Noch ein Presseartikel zum Alstom Lint ...

Zitat
223 061
Ich hoffe also, daß da nichts dran ist, vor allem am zweiten Teil des Gerüchts. Das L beim Lint steht nämlich für "leicht", und meinem völlig subjektiven Eindruck zufolge muß man das leider wörtlich nehmen, sprich, das Fahrzeug macht einen wenig soliden Eindruck ...




Siehe dazu auch:

[www.volksfreund.de]



Auszüge aus dem Artikel:

"Die Züge [Anm.: Alstom Lint 54/81] zeichnen sich durch eine absolut inakzeptable Unzuverlässigkeit aus", sagt Thomas Geyer, Direktor des für den Schienenpersonennahverkehr in der Region zuständigen Zweckverbands SPNV Nord.
[...]
Mal sind es geplatzte Kühlschläuche, mal defekte Getriebe, die die vom Hersteller Alstom gebauten Lint-Züge ausfallen lassen. Zehn von 56 Zügen seien täglich in der Werkstatt, sagt ein Bahnsprecher.
[...]
231 Mängel habe man Alstom seit dem Fahrplanwechsel gemeldet, so der Bahnsprecher.
[...]
Man stehe mit Alstom in Verbindung. Durchschnittlich seien derzeit zehn Lint-Züge nicht im Einsatz. Neben geplatzten Kühlschläuchen und defekten Getrieben sorgen offenbar sich zu langsam öffnende Türen und ausfahrende Trittstufen für zu lange Halte und damit Verspätungen. An einigen Haltepunkten setzt die Bahn nun Personal ein, um das ordnungsgemäße Öffnen und Schließen der Türen zu überwachen.


Ende der Zitate.



Gruß 223 061

von 223 061 - am 30.01.2015 18:20

Re: Noch ein Presseartikel zum Alstom Lint ...

Zitat
223 061
Zitat
223 061
Ich hoffe also, daß da nichts dran ist, vor allem am zweiten Teil des Gerüchts. Das L beim Lint steht nämlich für "leicht", und meinem völlig subjektiven Eindruck zufolge muß man das leider wörtlich nehmen, sprich, das Fahrzeug macht einen wenig soliden Eindruck ...




Siehe dazu auch:

[www.volksfreund.de]



Auszüge aus dem Artikel:

"Die Züge [Anm.: Alstom Lint 54/81] zeichnen sich durch eine absolut inakzeptable Unzuverlässigkeit aus", sagt Thomas Geyer, Direktor des für den Schienenpersonennahverkehr in der Region zuständigen Zweckverbands SPNV Nord.
[...]
Mal sind es geplatzte Kühlschläuche, mal defekte Getriebe, die die vom Hersteller Alstom gebauten Lint-Züge ausfallen lassen. Zehn von 56 Zügen seien täglich in der Werkstatt, sagt ein Bahnsprecher.
[...]
231 Mängel habe man Alstom seit dem Fahrplanwechsel gemeldet, so der Bahnsprecher.
[...]
Man stehe mit Alstom in Verbindung. Durchschnittlich seien derzeit zehn Lint-Züge nicht im Einsatz. Neben geplatzten Kühlschläuchen und defekten Getrieben sorgen offenbar sich zu langsam öffnende Türen und ausfahrende Trittstufen für zu lange Halte und damit Verspätungen. An einigen Haltepunkten setzt die Bahn nun Personal ein, um das ordnungsgemäße Öffnen und Schließen der Türen zu überwachen.


Ende der Zitate.



Gruß 223 061


Servus !

Mir fällt dazu nur dieses ein: im Hamm stehen die 610, zig Dutzend 628 und mittlerweile sind auch die 642 scho teilweise entbehrlich. Aber es muss ja wegen dem Ausschreibungswahn immer was Besonderes sein. Die können mit ihren Neubau-VT/ET alle gar nicht genug auf die Schnauze fallen.

Pfiats Eich
Oli

von 111227-5 - am 30.01.2015 19:54

Re: Noch ein Presseartikel zum Alstom Lint ...

Zitat
111227-5
Servus !

Mir fällt dazu nur dieses ein: im Hamm stehen die 610, zig Dutzend 628 und mittlerweile sind auch die 642 scho teilweise entbehrlich. Aber es muss ja wegen dem Ausschreibungswahn immer was Besonderes sein. Die können mit ihren Neubau-VT/ET alle gar nicht genug auf die Schnauze fallen.

Pfiats Eich
Oli


Wie wahr, wie wahr!

Speziell die 642 (und eventuell noch abgestellte 641 auch) erfüllen ja auch - bis auf das Alter - die meist gewünschten Kernvoraussetzungen, wie z. B. Klimaanlage, Fahrgastinformationssystem und Behindertengerechtigkeit durch die Fußbodenhöhe von 55 cm. Einmal gründlich aufgemotzt, wären die Fahrzeuge prima für auszuschreibende Verkehre! Ebenso die 643 und 644, die entbehrlich werden (oder schon entbehrlich sind?). Die sind auch noch nicht so alt. Die müss(t)en nicht verschrottet werden - auch hier gilt: aufarbeiten und zurück in den Fahrgasteinsatz! Dieser Neufahrzeugewahn geht langsam gehörig auf die Nerven. Dadurch wird so viel Fahrzeugmaterial überflüssig! Es stehen ja mittlerweile schon die ersten sechs 612 in Mukran abgestellt...

Kopfschüttelnde Grüße
Jan

von 628 245-2 - am 30.01.2015 23:52

Re: Noch ein Presseartikel zum Alstom Lint ...

Zitat
628 245-2
Zitat
111227-5
Servus !

Mir fällt dazu nur dieses ein: im Hamm stehen die 610, zig Dutzend 628 und mittlerweile sind auch die 642 scho teilweise entbehrlich. Aber es muss ja wegen dem Ausschreibungswahn immer was Besonderes sein. Die können mit ihren Neubau-VT/ET alle gar nicht genug auf die Schnauze fallen.

Pfiats Eich
Oli


Wie wahr, wie wahr!

Speziell die 642 (und eventuell noch abgestellte 641 auch) erfüllen ja auch - bis auf das Alter - die meist gewünschten Kernvoraussetzungen, wie z. B. Klimaanlage, Fahrgastinformationssystem und Behindertengerechtigkeit durch die Fußbodenhöhe von 55 cm. Einmal gründlich aufgemotzt, wären die Fahrzeuge prima für auszuschreibende Verkehre! Ebenso die 643 und 644, die entbehrlich werden (oder schon entbehrlich sind?). Die sind auch noch nicht so alt. Die müss(t)en nicht verschrottet werden - auch hier gilt: aufarbeiten und zurück in den Fahrgasteinsatz! Dieser Neufahrzeugewahn geht langsam gehörig auf die Nerven. Dadurch wird so viel Fahrzeugmaterial überflüssig! Es stehen ja mittlerweile schon die ersten sechs 612 in Mukran abgestellt...

Kopfschüttelnde Grüße
Jan


Servus,

die beim Stillstandsmanagement abgestellten Desiros und Talente dürften genau die von Dir richtig erkannte Rolle übernehmen. Sie dienen DB Regio als bundesweite Reserve für Ausschreibungen, in denen Gebrauchtmaterial zugelassen ist. So wie damals die 641'er, die heute auf der KBS 850. Insofern wird die Bahn AG kaum bereit sein, diese Fahrzeuge an einen Wettbewerber zu verkaufen. Eine längerfristige Vermietung - wie bereits übergangsweise für die KBS 230 / 235 praktiziert - ist allerdings aus meiner Sicht denkbar. Andrerseits scheint innerhalb der Netinera zur Zeit die ODEG eine größere Anzahl Reserve-Fahrzeuge zu haben, es tauchen immer mal wieder irgendwo deren Regio-Shuttles auf. Das wäre auch eine denkbare Übergangslösung.

von Martin Pfeifer - am 01.02.2015 08:39

ODEG

Zitat
Martin Pfeifer
Andrerseits scheint innerhalb der Netinera zur Zeit die ODEG eine größere Anzahl Reserve-Fahrzeuge zu haben, es tauchen immer mal wieder irgendwo deren Regio-Shuttles auf. Das wäre auch eine denkbare Übergangslösung.


genauer gesagt: 23 RegioShuttle aus dem ehem. Netz Berlin-Brandenburg, war hier schon Thema: [20370.foren.mysnip.de]

MfG VT 22

von VT 22 - am 01.02.2015 10:17

Re: Noch ein Presseartikel zum Alstom Lint ...

Zitat
Martin Pfeifer
Sie dienen DB Regio als bundesweite Reserve für Ausschreibungen, in denen Gebrauchtmaterial zugelassen ist. So wie damals die 641'er, die heute auf der KBS 850.


Ja leider...

von Pendler_NKU - am 01.02.2015 12:15

Re: L(int) wie Leichtmatrose?

Zitat
223 061
Zitat
Indianerhäuptling
...
Ich hoffe jedenfalls, PESA bekommt die Zulassungsprobleme noch in den Griff. Wenn man sich an der Lieferverzögerung des Marktführers B... mit dem 442er orientiert, hat PESA dafür noch sehr viel Zeit.

Gruß 223 061


Zeit womöglich schon, aber das kostet immense Summen!! Ob deren Mittel ausreichen, die Zeit so lange zu überbrücken, wie der große B... das kann?


von apfelpfeil - am 03.02.2015 13:06
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.