Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ilztalbahner, Peter Gisder, Martin Pfeifer, JimKnopff, nvf, PKP-ST44, Zwoachtzehn, nix mehr

HiFo: Abschlußgalerie zu den 218

Startbeitrag von nix mehr am 15.02.2015 16:23

Servus,

die Zeit geht dahin wie nichts. Zu den bisherigen Galerien der 218 in den traditionellen DB-Farben nebst Einzelgänger 218 217 kommen jetzt die beiden Touristik-Loks
abschließend dazu. Zum verkehrsroten Geschehen könnte jederzeit eine weitere Galerie erstellt werden. Jedoch halte ich diese Zeit noch nicht für genügend historisch.
Die Udo Lindenberg-Lok existiert bei mir ebenso wie eine gelbe Kiste von bahnbau-service. Spinnt man so weit am Thema herum, kann, wer will und hat!, den Faden
zu den Reklame- und Pseudo-Museumslok gar weiter spinnen.
Seit meinen letzten gezeigten Bildern hier im Forum hat sich das geändert: meine beiden Monitore sind nun kalibriert. Was fehlt, ist noch ein erschwingliches ausreichendes
Bildbearbeitungsprogramm, um die elende Vignettierung abzustellen und an der Körnung etwas herum drehen zu können. Mal sehen, was da noch so wird...

War das Anfang 1996, als der Witz dieses ehern seltsam bunten Touristikzuges in Fahrt kam? Zwei Zwooachtzehner und eine 103er?


Den Auftakt macht 218 416 mit dem D258 am 25.Februar 1996. "Runter" zu nach Schirnding und Cheb hatte man sie bei Brandt aufgelauert. Retour zu stand man am
Viadukt bei Elißenfels. Der Blick geht heute nicht mehr. Ein Wald an Birken hat sich ins Bild geschoben.

Da ich mit meinem ältesten Bild ein 218T angefangen habe, und dies auf der schirndinger Schiene war, bleiben wir gleich auf jener.


Am 18.April 1996 donnern 218 418+410 mit dem einstigen Paradezug EC50 durch Seußen hindurch gen Marktredwitz.


Der Röslau-Viadukt zu Seußen, heute wohl auch wesentlich mehr verkrautet, steht direkt neben der B303. Die zweite Geige für 218 418 hinter 218 413 am 6.August 1996 vor dem Eurocity 50.


Ein letztes mal "Seussen", so wie es da rechts oben an dem Bahnhaus erhaben, mit Doppel-S, in Granit gemeißelt steht. Ein kurzer Zug aus Richtung Böhmen.
Etwas ISOVER von Chomutov, dazu Holz, ein Emil und ein Kessel. 24.Oktober 1996


Cheb, ausgesprochen mit einem kehligen C-H, und kürzem ä. Doch die Mehrheit bringt es nie fertig und versucht immer krampfhaft ein "Dscheb" hervorzubringen.
Doch auf dem C fehlt der "haadschek", das kleine "v". Wenn sie´s denn sagen, das deidsche "Eecher", dann gibt es plötzlich ein CH...
Im Februar 2000 legen 218 416 und 409 sich mit Gebrüll mächtig ins Zeug, um den Ganzzug aus Eao, vermutlich mit mährischer Steinkohle beladen, oder doch schon Koks?, in Richtung Nürnberg zu befördern.


Die Schiefe Ebene, damals zum 17.Januar 1999 noch etwas verwachsener, wird hier von 218 418 mit einem Würzburger Eilzug bergwärts befahren.


Schwenk zur Magistrale Hof - Marktredwitz.
218 418 fügt sich gut getarnt in die angehende Frühlingslandschaft des hier endenden Lamitztales ein. Der 5922 wird am 13.April 1997 nur wenige Meter nach dem Aufnahmeort
die Lamitz überqueren und nach ca. 200 Metern längs ins Saaletal einschwenken, um dann Oberkotzau zu erreichen.


Gen Sachsen rollten die beiden farblichen Einzelgänger ebenso. Am 25.April 1997 war es in Doppeltraktion 218 416 mit 211 019, so erlebt in Hof Hbf. Das Ladegut war Schotter aus Pechbrunn.


Und am 4.Juli gleichen Jahres war es Schwesterlok 418, diesmal solo an einem anderen Wagenzug mit gleichem Ladegut.


Der 29.Dezember 1996 zeigte sich schneefrei, ja ehern vorfrühlingshaft. Bei Großwendern pfeift 218 418 mit Silberlingen als 5922 an einer Wellblechbude vorbei zum Halt in Marktleuthen.


Röslau, bevor es gar zugewuchert war. Zwei Silberlinge waren über einige Jahre das Mittel im Nahverkehr Hof - Regensburg. Und mit einer 218 vorne dran gab es
so ordentliche Beschleunigungswerte. Am 22.April 1996 war es der 5982 mit 218 416, der aufgrund...


...etlicher Langsamfahrstellen, genannt "Frostbuckel", spielend bis Kirchenlamitz Ost überholt und da ein weiteres mal abgelichtet werden konnte.


18.Dezember 1998, IR 2666 prescht durch Wunsiedel-Holenbrunn hinunter nach Marktredwitz.


Zur "Bauen Stunde" in Hof Hbf. Wenige mal war der gesamte Touristik-Zug in Hof zu Gast.218 418 mit 416 am Hausbahnsteig 2, 23.März 1996.
Wobei ich hier mit dem Datum ob des Schnees in den Gleisen hadere.


Und zum Schluss einer meiner Bilderklassiker, hie und da schon mal gezeigt: Es muss kesseln! Der 71736, 9.Juni 1996, am noch offenen Signal Kirchenlamitz Ost.
Rechts hinten sieht man das Unheil in Form des weißen Gaskesselwagens davon rollen. Sekunden trennten einen von einem zugefahrenem Bild...

malo

Antworten:

Hallo Markus,

super Bilderserie !!!
Auch wenn ich die 218 nie in dieser Touristiklackierung kennen gelernt habe, macht sie eine gute Figur. Die 218 sind mir erst 2004 in Ulm richtig bekannt geworden.

Beste Grüße
Ronny

von PKP-ST44 - am 15.02.2015 16:54

Danke - jeder Teil ein Kracher !

:-)

von Zwoachtzehn - am 15.02.2015 16:59

Sehr schön!

Klasse Bilder, danke fürs Zeigen :)

von nvf - am 15.02.2015 17:21
Servus malo!

Einfach herrlich - dein verdieselter Touristik-Bilderbogen! Das letzte Bild ist aber echt der Hammer, wenn man bedenkt, dass es fast nix geworden wäre! Glückwunsch!

Schönen Gruß
Gabriel

von JimKnopff - am 15.02.2015 17:46
Ach ja, das war halt noch eine ganz andere Eisenbahnwelt damals... Vielen Dank für die schönen Bilder!

P.S.: Auch wenn es nebensächlich ist, aber die orientrote Schwesterlok im winterlichen Cheb kann nicht die 409 gewesen sein, die wechselte bereits 1998 von blau-beige gleich nach verkehrsrot.

von Ilztalbahner - am 15.02.2015 19:18
Ach wie schön. Was für Bilder. Da ärgere ich mich umso mehr, dass ich es damals verpasst habe, die Touristik-218 mit dem Schwandorfer Müllzug auf ihrem Weg durch Bayreuth abzulichten ...

von Peter Gisder - am 16.02.2015 18:05
Servus,

eine gelungene Abrundung, aber hoffentlich doch kein Abschluß Deiner 218'er-Serie hier im NOBF. Die Bilder stehen den bisherigen in nichts nach.

von Martin Pfeifer - am 16.02.2015 18:44
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.