Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
awp, E03 004, eisenbahnrocco

EgroNet

Startbeitrag von eisenbahnrocco am 03.08.2015 09:48

M E D I E N I N F O R M A T I O N 3.8.2015 logo_egronet_300dpi_4c

Jubiläen von Eisenbahn und EgroNet werden mit Dampfzugfahrten gefeiert

Am 19. September rollen historische Züge von Falkenstein und Karlsbad aus nach Cheb (Eger) zur Dampflok-Schau

Auerbach. Zu einer Dampfzug-Fahrt von Falkenstein über Plauen und Adorf nach Cheb (Eger) lädt der Verkehrsverbund Vogtland (VVV) am 19. September ein. Anlass sind mehrere Jubiläen. Zum einen wurden vor 150 Jahren mehrere Eisenbahnlinien in Betrieb genommen, so die Strecken von Falkenstein über Oelsnitz nach Eger, von Eger nach Aš und von Eger nach Waldsassen. Zum anderen feiert auch das EgroNet, das grenzübergreifende Nahverkehrssystem im Vierländereck Tschechien, Bayern, Thüringen und Sachsen, Geburtstag – und zwar den 15.

Gleichzeitig zum Dampfzug von Falkenstein aus fährt ein weiterer der tschechischen EgroNet-Partner von Karlovy Vary (Karlsbad) nach Cheb (Eger). Auf dem Bahnhof der Wallenstein-Stadt erwarten die Interessenten eine große Dampflok-Schau sowie verschiedene Angebote. Dazu gehören:
- ca. 13 Uhr Dampfzugfahrt von Eger nach Aš (Tickets werden im Zug vor Ort verkauft),
- der Historiker Herr Rak hält im Bahnhof Eger 2 Kurzvorträge zum Thema „150 Jahre
Streckenjubiläum“ (zweisprachig),
- Führungen durch die Stadt Eger
- Informationsstände der Stadt Eger, des EgroNet und der Euregio Egrensis im Bahnhof,
- Verkaufsstand der Vogtländischen Briefmarkenfreunde mit Sonderpostkarten und Briefmarken,
- in der Egerer Burg erhält man mit der Fahrkarte des Sonderzuges freien Eintritt,
- der Aussichtsturm im Bahnhof Eger hat an diesem Tag geöffnet, so dass man den Blick über den Bahnhof und die Stadt genießen kann,
- Schaufahrten im Bahnhof Eger,
- Dreiecksfahrt (Cheb - Franzensbad - Tršnice) im historischen Dampfzug,
- Verkauf der Jubiläumsbroschüre zum Thema „150 Jahre Eisenbahn und 15 Jahre EgroNet“.

Geplanter Start für den Dampfzug in Falkenstein ist 6.45 Uhr, ab Plauen geht es 7.38 Uhr, Ankunft in Cheb ist 9.30 Uhr. Rückfahrt ist ca. 16.30 Uhr, Plauen wird 18.07 Uhr erreicht, Falkenstein 19.00 Uhr. Der Verkehrsverbund bittet darum, sich vor Fahrtantritt bei der Tourismus-und Verkehrszentrale Vogtland, Servicetelefon 03744-19449 oder im Internet unter www.egronet.de über die aktuellen Fahrpläne zu erkundigen.

Ein Ticket für den Dampfzug, gleich an welchem Bahnhof man zusteigt, kostet 30,00 Euro, ermäßigt für Schüler, Auszubildende, Studenten und Schwerbeschädigte 20,00 Euro.
Die Tickets sind ab heute, 3. August 2015, erhältlich in der
- Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland,
Informations- und Servicecenter, Göltzschtalstraße 16 (Haltestelle Gartenhaus)
08209 Auerbach
Servicetelefon: 03744-19449
E-Mail: tvz@vvv-gmbh.com
sowie im
- DB Reise-Center im Oberen Bahnhof
Rathenauplatz 2
08525 Plauen

Möglich ist es auch, mit der Vogtlandbahn nach Cheb (Eger) zu fahren und die Dampfzüge zu bestaunen. Der VVV empfiehlt für die An- und Abreise nach Eger das EgroNet-Ticket. Mit diesem Tagesticket können Reisende das Vierländereck Bayern, Böhmen, Sachsen und
Thüringen einen Tag lang für nur 16 Euro erkunden.
Möglich ist es beispielweise, 7.37 Uhr in Zwickau, 8.05 in Reichenbach und 8.29 Uhr in Plauen zu starten. Kurz vor 10.00 Uhr erreicht der Triebwagen Cheb (Eger), wo man das oben genannte Programm wahrnehmen kann. Zurück geht es dann 16.05 Uhr mit den der grünweißen Vogtlandbahnen.
Auch von Hof aus kann man mit dem EgroNet-Ticket nach Cheb (Eger) fahren. Los geht es hier 8.40 Uhr, in Marktredwitz muss 9.01 Uhr umgestiegen werden, um dann 9.33 Uhr auf dem Bahnhof in der tschechischen Stadt anzukommen. Die Rückfahrt nach Hof ist 16.27 möglich.

Weitere Informationen sowie Prospektmaterial erhalten Sie bei der Tourismus- und Verkehrszentrale, Servicetelefon 03744 19449 oder unter www.egronet.de.

Antworten:

Jubiläum in Eger - dritte Reisemöglichkeit

Wir fahren mit dem DDM-Schienenbus ab Neuenmarkt-Wirsberg via Bayreuth - Kirchenlaibach - Marktredwitz - Schirnding zu den Feierlichkeiten. Abfahrt ca. 8 Uhr, Rückkunft gegen 19-20 Uhr. Der Fahrpreis wird sich am Egronet-Fahrschein orientieren. Wer mitfahren möchte, melde sich bitte im DDM (Ruf 09227-5700). Nach Bestätigung durch die DB auch Bekanntgabe der exakten Fahrzeiten.

Die Jubiläumsstrecken sind Wiesau - Waldsassen - Eger ab 15.10.1865 und erste Bahnanbindung von Eger. Diese Linie ist grenzüberschreitend 1945 auf der Strecke geblieben. Am 1.11.1865 folgten die Voigtländische Staatseisenbahn Herlasgrün - Falkenstein - Ölsnitz - Brambach - Eger und die Hofer Pachtbahn Hof - Asch - Eger. Die innerböhmischen Linien gingen 1870 (nach Karlsbad - Prag) und 1872 gen Pilsen (-Budweis - Wien) in Betrieb.

Manch einer erinnert sich gewiß noch an die Dampfzüge vor einem Vierteljahrhundert ...


Glückauf!

von awp - am 03.08.2015 17:51

Re: Jubiläum in Eger - dritte Reisemöglichkeit

Zitat
awp
Manch einer erinnert sich gewiß noch an die Dampfzüge vor einem Vierteljahrhundert ...


Ja ist das denn wirklich schon wieder 25 Jahre her.

Damals war es ja - termingerecht für die beiden noch erhaltenen Strecken - am Wochenende um den 1.11., das Wetter war suboptimal, Wintereinbruch.
Unvergessen der zwischen Rehau und Selb liegengebliebene Dampfzug.

Schade, dass diese Jubiläumsstrecke nicht rechtzeitig fertig werden wird.
Aber wenigstens gibt es sie noch. Vielleicht kann man ja dann im Dezember nachfeiern.

Gruß
Patrick

von E03 004 - am 05.08.2015 13:53

Fertigstellung

Im Nachbarland wird im September immer der "Tag der Eisenbahn" gefeiert, deshalb auch die Festaktivitäten eben an diesem Tag. Vom Wetter her vlt. auch günstiger als im (greulichen) November, der 1.11.1865 wird ja ähnlich wie vor 25 Jahren geschildert ...

Wir sollten uns nicht grämen, daß wir im Sept. leider noch nicht auf der Pachtbahn durchgehend fahren können. Sondern freuen, daß sich die (allerletzte?) Chance des Wiederaufbaus überhaupt noch eröffnet hat. Das sah vor einigen Jahren noch ganz anders aus.

Ich denke schon, daß die Eröffnung ebenfalls einen würdigen Rahmen erhalten wird und als Feierersatz gelten kann.


LG

von awp - am 05.08.2015 16:49
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.