Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Bernecker, Waldbahn

Reisebericht "Mit Volldampf durch Deutschland" Teil 3: Darmstadt-Schwarzwaldbahn-Lindau-Augsburg-Nürnberg

Startbeitrag von Waldbahn am 16.08.2015 12:18

Heute begeben wir uns auf den dritten und letzten Teil der großen Deutschlandrundfahrt.

Wegen der Hitze und Trockenheit der vergangenen Wochen durften am 7.8. manche Streckenabschnitte nicht mit kohlegefeuerten Loks befahren werden. Deshalb wurden die Kohleloks 01 066 und 01 150 einen Tag vorher in den Schwarzwald vorausgeschickt und die ölgefeuerte 01 1066 musste den 9-Wagen-Zug alleine von Darmstadt bis Hausach bringen, wo einer der Höhepunkte dieser Tour stattfand: eine Parallelfahrt mit vier Dampfloks über die Schwarzwaldbahn.



Scheinanfahrt in Rastatt



Mit einem Kurswagen aus der Schweiz...



... reiste die Mannschaft der 01 202 nach Hausach.



01 202 wurde vor 01 150 gespannt.



Bereit zur Parallelfahrt: links 01 2066 und 012 066, rechts 01 202 und 01 150



Los geht's!



Die beidne Zuggarnituren überholten sich immer wieder gegenseitig.



In Triberg war das Spektakel wieder vorbei und die beiden Züge fuhren hintereinander durch den Schwarzwald bis nach Rottweil.



01 202 und 012 066 sind in Rotteil angekommen.



Ab Rottweil mussten wir wieder mit der Öllok 012 066 alleine weiterfahren.



In Horb überholte unser Dampfschnellzug einen Bauzug mit 2016 907 der RTS.



Das Ausfahrsignal in Horb zeigt "Fahrt".



Eine Scheinanfahrt voll im Gegenlicht gab es in Eutingen.



Am Abend erreichen wir Stuttgart Hbf.



216 224 sollte uns am nächsten Tag über die Geislinger Steige schieben.



012 066 zieht immer noch vorneweg.



Problemlos bewältigten die beiden Maschinen die Steilstrecke nach Amstetten. In Ulm verließ die Diesellok den Sonderzug.



Über Laupheim West ging es weiter nach Friedrichshafen Stadt, wo uns 01 150 bereits erwartete.



Lindau am Bodensee ist erreicht.





Die Zugloks fuhren zum Wenden vom Inselbahnhof aufs Festland.



Danach begann ein weiterer Höhepunkt der Reise: eine Fahrt mit drei 01ern über die Allgäubahn.



Schnellzugdampf vom Feinsten! Zugloks waren 01 2066, 01 150 und 012 066, hier bei der Scheinanfahrt in Röthenbach.



01 2066 fasst am Hausbahnsteig in Kempten Wasser.



Am Abend feierten wir eine Abschlussparty im Bahnpark Augsburg mit den Lech-Town Kneeoilers.



012 066, seit Bielefeld ununterbrochen am Zug, ist bereit zur letzten Etappe.



Von Augsburg aus war auch die 38 1301 mit der "Ammersee-Dampfbahn" unterwegs. Wir überholten diesen Zug auf der viergleisigen Strecke bei Mering.



Nachdem wir München auf der Güterstrecke Olching-Nordbahnhof umrundet hatten, kamen wir in meine niederbayerische Heimat Niederbayern zu einer Scheinanfahrt in Landshut.



111 057 nehme ich auch noch mit.



Den Regensburger Hauptbahnhof ließen wir links liegen, vom Ostbahnhof fuhren wir direkt...



... zur Walhallastraße, wo 012 066 noch einmal Wasser fasste.



Von dort fuhren wir über Schwandorf nach Sulzbach-Rosenberg Hütte.



Die allerletzte Scheinanfahrt fand in Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg statt.



Verschwitzt und verräuchert, aber glücklich, kamen wir nach zehn Tagen in Nürnberg Hbf an.

Noch einmal allergrößten Respekt denjenigen, die es möglich machten, trotz der Hitze 4000 Kilometer nur mit Dampf durch Deutschland zu fahren! Keiner der Fahrgäste wird es bereuen, diese einmalige Fahrt mitbemacht zu haben.

Grüße aus dem Woid

Thomas Stifter

Antworten:

Hallo Thomas !

Danke für die 3 sehr schönen und interessanten Reiseberichte !

Viele Grüße !

Florian

von Bernecker - am 16.08.2015 13:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.