Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Pendler_NKU, Bahnwärter1848, 628 245-2, KROMHOUT

Bauzüge in Kulmbach (m4B)

Startbeitrag von KROMHOUT am 02.12.2015 19:47

Schönen Abend zusammen,

neben den Schotterzügen nach Untersteinach und Stadtsteinach bringen Bauzüge etwas Abwechslung nach Kulmbach.
Hier einige Aufnahmen von Oktober 2002:


Eine formschöne Maschine: KEG 2104 am 1. Oktober 2002


Mit dem Hintergrund nicht mehr zu fotografieren. Datum: 4. Oktober 2002


Am 15.10.2002 wartet auch noch KEG 0752 auf ihren Einsatz.


Wochenendruhe für die ITL-Lok.

Viele Grüße aus Kulmbach

Antworten:

Da ist nicht nur der Hintergrund nicht mehr fotografierbar... Kaum eines der von den Zügen belegten Gleisen existiert heute noch!

von Bahnwärter1848 - am 02.12.2015 20:16
Servus,

Schöne Bilder wie immer! Alles nicht mal soo lange her und nichts ist übrig geblieben... sehr sehr schade.

Da sollte man die Schotter und Müllzüge festhalten so lange es sie noch gibt. Mehr Güterverkehr wird es wohl hier nicht geben es sei denn die Elektrifizierung kommt doch noch irgendwann in ferner Zukunft...

Viele Grüße!

von Pendler_NKU - am 02.12.2015 20:38
Schick, schick!

Gruß
Jan

von 628 245-2 - am 03.12.2015 00:00
An den Pendler aus Kulmbach: wieso sollte eine Elektrifizierung denn wieder einen Güterverkehr bringen? Wenn Bedarf bestünde (und bezahlbare Beförderung), würde dies doch auch über Dieseltraktion möglich sein!

von Bahnwärter1848 - am 03.12.2015 20:31
Servus,

Beschwören will ich es nicht, aber wenn man Hof-Hochstadt elektrifiziren würde wäre die Strecke ein Verbindungsstück welches die Oberleitung südlich von Hof nicht ins leere laufen lassen würde. Man könnte die Strecke als Alternative zum Frankenwald nutzen und auch möglicherweise Güterzüge von Hof nach Nürnberg alternativ dort über Bamberg laufen lassen. Nach dem 4-Gleisigen Ausbau sollten es die Kapazitäten auch hergeben. Aber das ist natürlich hoch spekulativ. Aber die Elektrifizierung würde die Chancen eher erhöhen. Man darf natürlich auch die schiefe ebene als Hindernis nicht vergessen.
Mal ganz davon abgesehen davon dass eine Elektrifizierung im Personenverkehr auch große Vorteile bringen würde wie zum Beispiel durchgehende Züge Hof-Würzburg.
Die Bahn scheint ja auch nicht komplett abgelehnt zu sein so oft wie es in letzter Zeit von Bahn-Leuten in den Mund genommen wird, ohne Not...
Denke auch dass es vergleichsweise nicht all zu teuer wäre da die Strecke ja topographisch abgesehen von der schiefen ebene eher unkompliziert ist. Wenig Brücken keine Tunnel etc.
Aber Hoffnungen sollte man sich wohl keine machen, in den Bundesverkehrswegeplan wird die Strecke es ja wohl auch nicht schaffen.

Viele Grüße!

von Pendler_NKU - am 03.12.2015 20:52
Nochmals zum Kulmbacher Pendler: die Nord-Süd-Achse über Hof macht doch nur Sinn auf dem direkten Weg über Regensburg und/oder über Nürnberg. Entlastung der FWB ist doch nur sinnvoll bei dortiger Störung, die hoffentlich nur selten eintrifft.

Warum sollte ein fallweise umgeleiteter Güterzug für Kulmbach eine neue Chance im Güterverkehr bieten? Das verstehe ich nicht ganz.

Die Schiefe Ebene dürfte technisch gesehen keinerlei Probleme bereiten für die Elektrifizierung - wenn sie denn wirtschaftlich sinnvoll sein sollte.

von Bahnwärter1848 - am 03.12.2015 21:39
Servus,

Ich meine viel eher für die Strecke als für Kulmbach an sich.

Die Strecke über Regensburg ist natürlich zu bevorzugen.

Es ist vielleicht auch nicht zwingend sofort mehr Güterverkehr zu rechnen aber es wäre ein erheblicher Vorteil den die Strecke dann hätte.

Und (betriebs-)wirtschaftlich sinnvoll ist im Schienenverkehr wohl das wenigste.

Viele Grüße!

von Pendler_NKU - am 03.12.2015 21:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.