Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
BW-Ansbach, apfelpfeil, Pendler_NKU, WorldwideKreiseisenbahn, nvf, dejue, Thermalbadexpress, 628 245-2, EKO TRANS, E03 004, ... und 3 weitere

Vor gut 17 Jahren PUMAs in Hof

Startbeitrag von nix mehr am 06.03.2016 16:10

Servus,

da traut man seinen Augen nicht, was es im der Messenger-App vom ECV zu lesen gibt.
PUMAS auf den Weg in den Schrott! War da was?

Ja, vor ziemlich genau 17 Jahren fuhren sie mir unwissend in Hof Hbf vor die Linse. Man wußte, da kommt ein 39870 mit Wagen, aber was? Man wußte, das eine Touristik-Lok ziehen sollte.

Doch bevor es "aufregend" am Bahnsteig wurde, kam erst mal der Oberindianer zu jener Zeit:


218 217 begutachtet bei Einfahrt Hof Hbf mit dem 5928 ihre zwei farblich anders aussehenden und in den Geleisen des Bw Hof ruhenden Schwestern. Und ja, für die 100%igen Fuzzys: der "Schatten-Klatscher" seitlich auf 218 217 ist mir sowas von wurscht :-)


Hinterdrein rollte das Objekt der Begierden, der 39870 mit seinen PUMAs, befördert durch 218 418. Im Bw standen schon Modus-Wagen abgestellt.
Ach herrje, darf mans noch sagen/schreiben? Müssen wir Bleedn das auch noch umbenennen wie Pippi Langstrumpf und ihre Geschichten? "Modus"... Jaja, politisch korrekt, gelle!


Und später gabs noch vom "Affenfelsen" Luftbrücke den Schuß, als sich Bahnhofshund 360 237 zur Abstellung der Modus-Kisten ins Zeug legte.

Nur Tage später war ich mit dem Fotoapparat in der Abstellgruppe unterwegs und hatte feinste Wagen-Porträts angefertigt. Auf Diafilm versteht sich. Und das massenhaft. Und die befreundeten Sammler und Tauschpartner der Waggons wurden damit zeitnah beglückt.

Mitgefahren bin ich in all den Jahren zwei mal in diesen Umbau-Kisten. Nürnberg - Würzburg. Soweit ich mich entsinne: dolle waren die nicht. Jeder re-designte Silberling war mir angenehmer in Erinnerung.
Die Bilder wurden 1999 aufgenommen. Wenn ich zur Beschreibung der Waggons im Wikipedia nachschaue, heißt es da was von 1999 und 1998. Waren die echt in Richtung Bamberg von Hof aus im Einsatz? Da ist einem ja was entgangen... ;-)

Gruß,
malo

Antworten:

Sehr schöner Bericht vorallem das Bild mit 218 217 aber auch die Touri-Lok 218 418 mit den "PUMAs" sieht Top aus, das wäre doch mal was für die Modellbahn :P wo jeder dann vorbei geht und sagt : " Das is unrealistisch, das passt doch garnicht zusammen!!" .... Bätsch passt doch :P

Daumen hoch für diese Schmankel's ;)

von EKO TRANS - am 06.03.2016 16:17
Hallo malo,

es war wirklich an einen Einsatz zwischen Hof und Bamberg gedacht. Aber Du hast nix verpasst ...
Als die Dinger fertig waren, stellte man nämlich fest, dass diese nicht V-Lok-tauglich sind, wegen Abgas und Klimaanlage oder so.
Deshalb fuhren sie nur zwischen Bamberg und Würzburg.
Das war das Ende der durchlaufenden RE Hof - Bamberg - Würzburg (- Frankfurt).


Gruß
Patrick

von E03 004 - am 06.03.2016 16:18

Vorhin am Güterzug.........

........auf dem Weg zum Abdecker..........





Gruß !

von Blackender - am 06.03.2016 16:37
Zitat
E03 004

Das war das Ende der durchlaufenden RE Hof - Bamberg - Würzburg (- Frankfurt).


Die wir leider, leider kurz- und mittelfristig auch nicht wieder sehen werden. Ich habe diesen Zug sehr geschätzt. Jetzt das Risiko mit meistens 2 Umstiegen bis Würzburg ist nicht mehr so optimal...

Viele Grüße!

Vielleicht passiert ja irgendwann doch noch ein Wunder...

PS: Danke malo für den Bericht!

von Pendler_NKU - am 06.03.2016 16:50

Re: Vorhin am Güterzug.........

Servus,

ein schöner Damals(R)-Bilderbogen, Danke Malo!

Der heute zur Verschrottung überführte Modus-Steuerwagen sieht so dreckig aus, hat der irgendwie gebrannt? Oder nur ewig nicht gewaschen?

von Martin Pfeifer_2 - am 06.03.2016 19:53
Zitat
E03 004
Hallo malo,

es war wirklich an einen Einsatz zwischen Hof und Bamberg gedacht. Aber Du hast nix verpasst ...
Als die Dinger fertig waren, stellte man nämlich fest, dass diese nicht V-Lok-tauglich sind, wegen Abgas und Klimaanlage oder so.


Falsch - daran lag es (in erster Linie) nicht. Vielmehr waren damals noch keine 218 mit der für die MODUS-Wagen nötigen Türsteuerung ausgerüstet.
Folge: man musste in TB 0 fahren, wie mit n-Wagen auch heute noch. Da können halt dann auf beiden Seiten die Türen geöffnet werden - und das wollte man wohl nicht bei den neuen Wagen. Daher wurde der Einsatz auf Bamberg - Würzburg beschränkt, weil man hier vor den Wagen u. A. Lokomotiven der Baureihe 111 einsetzen konnte, die über die nötigen Einrichtungen verfügten. So zumindest mein Wissensstand.

Gruß
Jan

von 628 245-2 - am 06.03.2016 20:12
Hallo,

erstmal vielen Dank für diesen interessanten und tollen Bericht!

Dazu eine Frage: Beim Einsatz ereignete sich laut Wikipedia im Dezember 1998 ein tödlicher Unfall im Bahnhof Ebensfeld aufgrund der fehlenden Einrichtungen der 218 für die PUMA-Wagen. Weiß jemand, was damals genau passiert ist?

Vielen Dank!
Jan

von Thermalbadexpress - am 07.03.2016 16:18

Re: Vorhin am Güterzug.........

[quote="Martin Pfeifer]
Der heute zur Verschrottung überführte Modus-Steuerwagen sieht so dreckig aus, hat der irgendwie gebrannt? Oder nur ewig nicht gewaschen?[/quote]

In Würzburg stand schon ewig einer, halb ausgeschlachtet, abgestellt herum. Ich denke das es sich um diesen handeln wird.

von BW-Ansbach - am 07.03.2016 20:02

Re: Vorhin am Güterzug.........

...ich denke auch dass das der Wagen ist der in Würzburg als erster am Prellbock Richtung Empfangsgebäude stand. War - glaub ich - der 001. Der hatte bereits seit zwei Jahren Fristablauf.

von WorldwideKreiseisenbahn - am 07.03.2016 20:12

Re: Vorhin am Güterzug.........

Zitat
BW-Ansbach
In Würzburg stand schon ewig einer, halb ausgeschlachtet, abgestellt herum. Ich denke das es sich um diesen handeln wird.


Ja, das war der 80-35 801. Er sollte Ende 2014 einer IS 630 in WWX unterzogen werden. Wegen massiver Korrosionsschäden wurde die Revision dann aber nicht ausgeführt. Der Wagen diente dann in Würzburg als Ersatzteilspender.

@Jan:
Nee, das hatte nichts mit der Türsteuerung zu tun, sondern eben mit dem Abgasen.

von nvf - am 07.03.2016 21:43
Hallo,

der Unfall war hier vor einigen Jahren schon mal Thema

[20370.foren.mysnip.de]

Wenn man sich alle Artikel zum damaligen Beitragsbaum ansieht scheint es wohl eine andere Wagengarnitur gewesen sein.


Gruß,
Jürgen D

von dejue - am 08.03.2016 07:18

Re: Vorhin am Güterzug.........

Zitat
nvf
Zitat
BW-Ansbach
In Würzburg stand schon ewig einer, halb ausgeschlachtet, abgestellt herum. Ich denke das es sich um diesen handeln wird.


Ja, das war der 80-35 801. Er sollte Ende 2014 einer IS 630 in WWX unterzogen werden. Wegen massiver Korrosionsschäden wurde die Revision dann aber nicht ausgeführt.


Ist davon dann aber wirklich nur der eine Betroffen? Immerhin sieht man an den Pumas des öffteren das der Lack an meist immer den selben Stellen Blasen schlägt.
Naja, die Steuerwagen kann man durch Wittenberger ersetzen, was auch Früher schon öfter mal vorkam. Ich kann mich z.b. noch an einen Ersatz durch einen Byf erinnern. 140km/h und Klotzbremsen in Stellung R....

von BW-Ansbach - am 08.03.2016 10:22
Zitat
628 245-2
Zitat
E03 004
Hallo malo,

es war wirklich an einen Einsatz zwischen Hof und Bamberg gedacht. Aber Du hast nix verpasst ...
Als die Dinger fertig waren, stellte man nämlich fest, dass diese nicht V-Lok-tauglich sind, wegen Abgas und Klimaanlage oder so.


Falsch - daran lag es (in erster Linie) nicht. Vielmehr waren damals noch keine 218 mit der für die MODUS-Wagen nötigen Türsteuerung ausgerüstet.


Folge: man musste in TB 0 fahren, wie mit n-Wagen auch heute noch. Da können halt dann auf beiden Seiten die Türen geöffnet werden - und das wollte man wohl nicht bei den neuen Wagen. Daher wurde der Einsatz auf Bamberg - Würzburg beschränkt, weil man hier vor den Wagen u. A. Lokomotiven der Baureihe 111 einsetzen konnte, die über die nötigen Einrichtungen verfügten. So zumindest mein Wissensstand.

Gruß
Jan


Die Türsteuerung hätte man leicht nachgerüstet, das wäre keine Affäre gewesen.
Aber für das Abgasproblem gab es keine einfache Abhilfe. Das Thema betraf seinerzeit auch Doppelstockwagen, die auch ihre vorgesehenen Einsatzgebiete tauschen mussten, weshalb z.B. Mühldorf ganz neue Wagen bekam die für Dieseltraktion ertüchtigt wurden. Also die dafür nötigen Massnahmen (Die Luftansaugung der Klimaanlagen vom Dach nach unten zu verlegen ist ein tiefgreifender Eingriff in die Kastenkonstruktion...) waren schlicht zu teuer um sie nachträglich auszuführen. Daher muss das Abgasthema als das gravierendere und letztlich Entscheidende für die Einsatzgebietsverschiebung betrachtet werden, die Wagen bekamen ein generelles V-Lok-Verbot (wie auch manche Serien der Doppelstöcker)...

von apfelpfeil - am 09.03.2016 07:58
Zitat
apfelpfeil
Die Türsteuerung hätte man leicht nachgerüstet, das wäre keine Affäre gewesen.
Aber für das Abgasproblem gab es keine einfache Abhilfe. Das Thema betraf seinerzeit auch Doppelstockwagen, die auch ihre vorgesehenen Einsatzgebiete tauschen mussten, weshalb z.B. Mühldorf ganz neue Wagen bekam die für Dieseltraktion ertüchtigt wurden. Also die dafür nötigen Massnahmen (Die Luftansaugung der Klimaanlagen vom Dach nach unten zu verlegen ist ein tiefgreifender Eingriff in die Kastenkonstruktion...) waren schlicht zu teuer um sie nachträglich auszuführen. Daher muss das Abgasthema als das gravierendere und letztlich Entscheidende für die Einsatzgebietsverschiebung betrachtet werden, die Wagen bekamen ein generelles V-Lok-Verbot (wie auch manche Serien der Doppelstöcker)...


Servus,

Sollte auf so etwas wie eventuelles Ansaugen von Abgasen nicht in der Entwicklung berücksichtigt werden? Erst recht wenn von vornherein V-Lok Einsatz geplant ist? Ich kenne ja die Umstände nicht aber das ließt sich für den Außenstehenden so als wäre das etwas dilettantisch entwickelt worden...

Grüße!

von Pendler_NKU - am 09.03.2016 08:59
Zitat
Pendler_NKU
Servus,

Sollte auf so etwas wie eventuelles Ansaugen von Abgasen nicht in der Entwicklung berücksichtigt werden? Erst recht wenn von vornherein V-Lok Einsatz geplant ist? Ich kenne ja die Umstände nicht aber das ließt sich für den Außenstehenden so als wäre das etwas dilettantisch entwickelt worden...

Grüße!


Ob Du das nun als dilettantisch bezeichnen magst oder nicht, lasse ich mal unkommentiert.
Aber in der Tat sind auch Entwickler lernfähig und hatten diesem Aspekt sicherlich zunächst nicht die gebührende Aufmerksamkeit zukommen lassen. Schliesslich gab es vorher kaum Klimaanlagen mit Ansaugung in Dachmitte, und erst die Messungen nach Fertigstellung dieser Wagen offenbarten die ganze Problematik, ja. Kommt vor, sowas.

von apfelpfeil - am 10.03.2016 09:34
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.