Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Neuenmarkt, Martin Pfeifer_2, Martin Pfeifer, BD Regensburg, Pendler_NKU

Coburg, statt Ausbau Rückbau

Startbeitrag von Neuenmarkt am 19.04.2016 08:00

Anstatt das dringend benötigte 2. Gleis zwischen Coburg und Coburg Güterbahnhof wieder einzubauen ( in ein paar Jahren fahren ja neben ag und RE auch ICE und schnelle RE von Bamberg über die NBS nach Coburg) so sollen jetzt noch die Gleise im Güterbahnhof, also die direkt an der B 4 zurückgebaut werden um die Strasse zu verbreitern, die DB ist dafür..

Bereits jetzt kommt es bei Verspätungen zu Wartezeiten, da alle Züge von und nach Creidlitz am Asig Güterbahnhof über eine Weiche müssen und weiterhin die AG Züge nach Rodach auch nur von Gleis 5 fahren können (mangels Weiche).

Hier ein Auszug aus dem Bezahlartikel der neuen Presse

Eine große Rolle spielt nach Ansicht des Baudirektors die Position, die die Stadt zum Ausbau des Weichengereuths einnehmen wird. "Wir wollen keine Planung gegen den Willen der Stadt verwirklichen", bekräftigt Zeuschel. Den Verantwortlichen will er die Planung für den Lückenschluss in Kürze vorstellen. Sie wird sich deutlich von den Papieren unterscheiden, die Mitte der 1990er-Jahre entwickelt wurden, als die Frankenbrücke entstand. "Damals", berichtet Uwe Zeuschel, "war die Bahn nicht bereit Gelände zur Verfügung zu stellen. Das sieht jetzt anders aus."

In Verhandlungen mit der Bahn AG sei erreicht worden, dass das Unternehmen auf das westliche Gleis verzichtet. Die Straßenbauer können beim Ausbau deshalb eine Linienführen wählen, die nach Osten rutscht und so die Häuser schont, die am Hang des Marschbergs stehen. Nach jetziger Planung müsste keines der Gebäude angetastet werden.

Dafür gäbe es aber auf dem Bahn-Grundstück erhebliche Umbauten. "Wir müssen nicht nur das Gleis abbauen, sondern sämtliche Oberleitungsmaste zwischen der Wassergasse und der Frankenbrücke versetzen", erklärt Uwe Zeuschel. Allein dafür rechnet er mit Kosten in Höhe von 8,5 Millionen Euro. Den gesamten Ausbau veranschlagt der Bereichsleiter Straßenbau am Staatlichen Bauamt auf 18 Millionen Euro.

Die Frage, ob das Straßenstück drei oder vierspurig ausgebaut werden soll, spielt nach Ansicht des Fachmanns eine eher untergeordnete Rolle. Das liegt an der Art des Ausbaus, den das Staatliche Bauamt für sinnvoll hält

Zitat Ende

Es geht um dieses Stücke zwischen Personenbahnhof und dem Esig Güterbahnhof aus Richtung Creidlitz

Antworten:

Servus,

Kenne die Gegebenheiten in Coburg nicht besonders gut, aber Gleise abbauen klingt erstmal per se nicht nach einer guten Idee. Das wirft aber jetzt bei mir ein paar andere Fragen auf: Wann wird eigentlich mit den Bauarbeiten zur Ertüchtigung für ICEs begonnen? Gibt es da bereits einen Zeitplan? Was ist der aktuelle Stand in der Diskussion "2-Stündiger Systemhalt oder nur Tagesrandhalt"? Da geht es ständig hin und her, so dass man den Überblick irgendwie verliert. Meines Wissens war der letzte Stand: Tagesrand weil DB nichts anderes will wegen Anschlussverlust.

Viele Grüße!

von Pendler_NKU - am 19.04.2016 08:48

Einspruch beim EBA?

Bevor eine Strecke stillgelegt und entwidmet werden darf, muss doch das EBA zustimmen und hier ist eine Kapazitätseinschränkung (oder eine künftige) vorhanden. Da müssen die EVU und andere die ein Interesse haben, mal Einspruch beim EBA einlegen und das eben verhindern.
Ist es nicht so dass das EBA nicht zustimmen darf wenn ein Verkehrsbedürfnis vorliegt bzw. auch Einsprüche vorhanden sind?

von BD Regensburg - am 19.04.2016 11:41

Re: Einspruch beim EBA?

Zitat
BD Regensburg
Bevor eine Strecke stillgelegt und entwidmet werden darf, muss doch das EBA zustimmen und hier ist eine Kapazitätseinschränkung (oder eine künftige) vorhanden. Da müssen die EVU und andere die ein Interesse haben, mal Einspruch beim EBA einlegen und das eben verhindern.
Ist es nicht so dass das EBA nicht zustimmen darf wenn ein Verkehrsbedürfnis vorliegt bzw. auch Einsprüche vorhanden sind?


Servus,

wenn ich den Artikel richtig interpretiere und dessen Informationen mit meiner aus diversen Büchern angelesenen Ortskenntnis kreuze, sehe ich folgende Lage.
Das westlichste Gleis, auf welches die Bahn AG verzichten könnte ist das durchgehende Hauptgleis des Coburger Gbf. Darauf wird die Bahn AG nicht so einfach verzichten. Ich kann mir kaum vorstellen das die Bahn AG ähnlich wie beim ersten Ausbau der B4 in diesem Bereich einfach auf das eine noch vorhandene durchgehende Hauptgleis verzichtet. Dann müssten alle Züge mit 60 km/h oder weniger über die vorhandenen Überholungsgleise fahren. Das würde in der Tat beim EBA kaum durchkommen.

Ich vermute das mit entsprechenden Verschwenkungen die Trasse des durchgehenden Hauptgleises um eine Achse nach Osten verschwenkt wird. Somit bleibt ein Gleis erhalten, das mit Strecken-Höchstgeschwindigkeit befahren werden kann. Je nach Planung geht voraussichtlich ein Überholungsgleis drauf. Davon gibt es heute noch 2 Stück. Ob eines ausreicht oder ob ein weiteres (auf noch vorhandenen Grund??) neu gebaut werden muß, kann ich nicht beantworten. Es ist wohl auch möglich bei dieser Gelegenheit die zweigleisige Strecke von Creidlitz bis zu den Ausfahrsignalen Coburg Gbf Ri Pbf zu verlängern. Dann wären bei weiterhein drei Gleisen die Gleise von West nach Ost folgendermaßen belegt:
- durchgehendes Hauptgleis nach Creidlitz / Lichtenfels
- durchgehendes Hauptgleis von Creidlitz / Lichtenfels
- Überholungsgleis.

Ohne genauen Plan ist diese Baumaßnahme schwer zu beurteilen.

von Martin Pfeifer - am 19.04.2016 20:29

Weichen usw.

Servus Martin von Cobutg Pbf geht es bis auf Gleis 4 nur mit 50 raus wobei aus Richtung Rodach nur Gleis 5 mit Bahnsteig erreichbar ist. Das durchgehende Gleis im Güterbahnhof hat vmax 90 und am Asig Gbf in Richtung Creidlitz kommt man jetzt schon nach der Kastrierung damals nur mit 50 KM/h raus da das einzige verbliebene durchgehende Gleis im Gbf ins Einfahrgleis aus Creidlitz führt und somit alle Züge über die 50ger Weiche müssen. Creidlitz hat nur auf dem jeweiligen Regelgleis ein Asig und Esig am Gegengleis und nur die Trapeztafel mit 2000 Hz Magnet auf Höhe des anderen Esig und verfügt am Gegengleis über kein Asig. Und da wollen die stündlichen ICE und den neuen RE über die NBS von Bamberg her

von Neuenmarkt - am 20.04.2016 04:36

Re: Weichen usw.

Zitat
Neuenmarkt
Servus Martin von Cobutg Pbf geht es bis auf Gleis 4 nur mit 50 raus wobei aus Richtung Rodach nur Gleis 5 mit Bahnsteig erreichbar ist. Das durchgehende Gleis im Güterbahnhof hat vmax 90 und am Asig Gbf in Richtung Creidlitz kommt man jetzt schon nach der Kastrierung damals nur mit 50 KM/h raus da das einzige verbliebene durchgehende Gleis im Gbf ins Einfahrgleis aus Creidlitz führt und somit alle Züge über die 50ger Weiche müssen. Creidlitz hat nur auf dem jeweiligen Regelgleis ein Asig und Esig am Gegengleis und nur die Trapeztafel mit 2000 Hz Magnet auf Höhe des anderen Esig und verfügt am Gegengleis über kein Asig. Und da wollen die stündlichen ICE und den neuen RE über die NBS von Bamberg her


Servus,

die damalige Kastration des Güter-Bahnhofs zugunsten der B4 hat sich ja sehr schnell als Fehler herausgestellt. Bis heute hatte keiner den Mut dieses zu korrigieren. Danke für die Schilderung der heutigen betrieblichen Situation. Meinst Du wirklich das die Formsignale in Creidlitz noch einen ICE sehen? Ich dachte bis jetzt das diese zusammen mit der Einbindung der Verbindungskurve von der SFS wegkommen.

Es ist wirklich wünschenswert zusammen mit der nächsten Erweiterung der B4 den damaligen Fehler zumindest im Bereich des Gbf zu korrigieren.

von Martin Pfeifer_2 - am 20.04.2016 07:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.