Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
NMBG

6. Mai 2016: 23. MEC 01 Medienabend "18 201 - Die schnellste Dampflok der Welt" (m4BuL)

Startbeitrag von NMBG am 01.05.2016 10:54

Wenn am kommenden Freitag, 6. Mai 2016 - ab 19:30 Uhr - die Münchberger Eisenbahnfreunde ihr Vereinsheim in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg zum nächsten Medienabend öffnen, gibt es wieder historische Bahn-Bilder zu sehen. Erstmals wird Günther Köhler - ein bekannter oberfränkischer Eisenbahnfotograf aus Schwarzenbach/Saale - sein Schatzkästchen öffnen und uns mit seinem Vortrag "Eisenbahn in Nordostoberfranken und Vogtland gestern und heute" einen Blick in sein Archiv gewähren. Weiter geht es mit Tom Seidenstücker aus Marktredwitz, der die moderne Bahn rund um den Bodensee im Bild festgehalten hat. Der Bildervortrag von Hannes Holz-Koberg aus Bayreuth entführt uns ins Jahr 1966, als die erste Deutsche Museumsbahn in Bruchhausen-Vilsen, gegründet wurde. Den Abschluss des letztmalig vor der Sommerpause stattfindenden Medienabends bestreitet Taimo Frömel aus Münchberg. Er hat die Hof-Plauener-Dampftage, die am vorletzten Wochenende rund um Hof stattfanden, im Bild festgehalten. Zum Einsatz kam dort die derzeit schnellste betriebsfähige Dampflok der Welt: Die 180 km/h schnelle 18 201 der ehemaligen Deutschen Reichsbahn. Der Eintritt ist frei.


Auf unserem Foto oben - von Volker Seidel - ist die 18 201 bei Münchberg-Poppenreuth in Richtung Neuenmarkt-Wirsberg unterwegs.
Am Schluss des Zuges schiebt die 52 8079 auf der 1:100 Steigung von Münchberg bis zur ehemaligen Signal- und Blockstation Schödlas kräftig nach.


Um 19:30 Uhr startet der 23. Medienabend mit dem Vortrag "Eisenbahn in Nordostoberfranken und Vogtland gestern und heute" von Günther Köhler, der zum ersten Mal Bilder beim MEC 01 Medienabend zeigt. Darin kommt die ehemalige Museumsdiesellok V 100 1023 der Deutschen Bundesbahn ebenso vor, wie Reichsbahn U-Boote der Reihe 119 (DB AG: 219).
Foto: V 100 1023 in Mehltheuer © Günther Köhler


Einen kleinen Ausflug zum Bodensee unternahm Tom Seidenstücker, um dort auf 218er zu treffen. Doch nicht nur Diesel sondern auch E-Loks sind im schönen Lindauer Hauptbahnhof zu bestaunen. Da auch die S1 der S-Bahn Vorarlberg dort fährt, konnte er auch einen kleinen Abstecher ins Nachbarland machen. Dort traf er auf den Taurus der ÖBB Baureihe 1116. In Friedrichshafen konnte er Regio-Shuttle, 611er, 218er und auch den 628, der dort als Regionalbahn zwischen Lindau und Friedrichshafen pendelt, aufnehmen.
Foto: 611 518-1 © Tom Seidenstücker


Der Fahrbetrieb begann einst am 2. Juli 1966 und seit 50 Jahren hält der Deutsche Eisenbahn-Verein (DEV) die Strecke von Bruchhausen-Vilsen nach Asendorf unter Dampf; sie ist damit das älteste deutsche Eisenbahn-Freilicht-Museum. Hannes Holz-Koberg zeigt in seinem Bildervortrag "50 Jahre DEV, die Museumseisenbahn von Bruchhausen-Vilsen nach Asendorf", die Anfänge der Bahn, die ersten Dampfloks und die wechselvolle Geschichte der Museumsbahn auf.
Foto: Museumsbahn Bruchhausen-Vilsen 1968 © Hannes Holz-Koberg


Das Clubheim des MEC 01 in Münchberg, Kirchenlamitzer Straße 75 ist ab 19:00 Uhr geöffnet. Die Vorträge beginnen um 19:30 Uhr. Das Ende ist für 22:00 Uhr vorgesehen. Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos: [mec01.muenchberg.de]

Medienabende!
Die Vortragsabende finden jeden 1. Freitag des Monats (von September bis Mai - außer an Feiertagen) ab 19:30 Uhr im MEC 01 Vereinsheim in der Kirchenlamitzer Str. 75, direkt an der Münchberger Automeile, statt!
Mit dem 23. Medienabend am 6. Mai 2016 gehen unsere Vortragsabende in die Sommerpause. Der 24. Abend findet voraussichtlich am 2. September 2016 um 19:30 Uhr statt.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.