Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
JimKnopff, Zugbeobachter, BD Regensburg, 111227-5

Dieseliges in Pfenningbach, Vilsbiburg und Landshut (m4B)

Startbeitrag von JimKnopff am 01.05.2016 19:12

Servus nochmals!

Gestern ging es noch nach Landshut - einer Grilleinladung wurde gerne Folge geleistet. Auf der Fahrt dorthin wurde noch Station gemacht:



Ein Motiv, dass mir schon länger vorschwebte: Im Bahnhof Pfenningbach mit seinem Ausweichgleis rollt der 628 491 der Westfrankenbahn als RB 27330 von Passau nach Mühldorf und wird bald den Bedarfshalt Neukirchen am Inn erreichen. Die im Gleis gelagerten Schienen werden bei einer sechswöchigen Komplettsperre Pocking - Passau im August/September eingebaut.




Auf dem Weg von Landshut nach Rosenheim kommt der 628 639 als RB 27213 auch an Vilsbiburg vorbei.




In der Gegenrichtung ist der 628 591, der auf den Namen "Pfarrkirchen" hört, als RB 27214 unterwegs. Immer wieder schön anzuschauen ist die Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt.




Nach einer gemütlichen Wendezeit in Landshut poltert der 628 591 als RB 63059 nach Salzburg Hbf über die Isarbrücke. Im Hintergrund wieder eine Kirche: die weithin sichtbare Martinskirche.

Schönen Gruß
Gabriel

Antworten:

Wow....

... tolle Bilder - schon eingefangen auch jeweils mit den Sakralbauten als Hintergrund. Sehr schöne Bilder. Danke dafür!

Da drängen sich mir gleich mehrere Fragen auf. Bei der Sperrung der Rottalbahn im Spätsommer, wäre da nicht ein Tag am Anfang oder Ende der Sperrung drin, wo die schicke ÖGEG-Dampfgarnitur die in Passau weilt, mal auf dem schönen Abschnitt Passau - Pocking dampfen könnte? Zu lange ist dieser Abschnitt schon "Sonderzugfrei" - leider.
Würde Pfenningbach eine Kreuzungsstation, dann ginge das generell :)
Zumindest als Halt, wäre die Station schon längst wieder interessant. Für das Neubaugebiet im Bereich zwischen Neukirchen und Pfenningbach wäre ein Halt dort sicher nicht uninteressant.

Weiterhin frag ich mich, wo ist denn der 628 577? Ihn sieht man so gut wie nie auf Bildern. Der für mich interessanteste VT in Mühldorf.
In grün/lichtgrau einst auf den Namen "Straubing-Bogen" in Geiselhöring getauft in den 1990ern (als man Doppelstockwagen, 218 und 212 in Geiselhöring ausstellte).
Später dann in den Osten abgewandert und war bei einer Streckenunterspülung im Erzgebirge eingeschlossen und mußte per Straßentranport befreit werden. War der 628 577 nicht auch mal in einen Unfall verwickelt und zeitweise mit einem anderen 928 gekoppelt?

Wenn ich live oder virtuell 628er aus Südostbayern sehe, schau ich immer ob "ER" dabei ist, aber irgendwie versteckt sich der Gute 577 wohl zu gut ;-)

von Zugbeobachter - am 02.05.2016 05:18

Re: Och....

Zitat
Zugbeobachter

Weiterhin frag ich mich, wo ist denn der 628 577? Ihn sieht man so gut wie nie auf Bildern. Der für mich interessanteste VT in Mühldorf.
In grün/lichtgrau einst auf den Namen "Straubing-Bogen" in Geiselhöring getauft in den 1990ern (als man Doppelstockwagen, 218 und 212 in Geiselhöring ausstellte).
Später dann in den Osten abgewandert und war bei einer Streckenunterspülung im Erzgebirge eingeschlossen und mußte per Straßentranport befreit werden. War der 628 577 nicht auch mal in einen Unfall verwickelt und zeitweise mit einem anderen 928 gekoppelt?

Wenn ich live oder virtuell 628er aus Südostbayern sehe, schau ich immer ob "ER" dabei ist, aber irgendwie versteckt sich der Gute 577 wohl zu gut ;-)


Servus !

...in MMF gibt es je nach Sichtweise zur Zeit viele interessante VT (uA 628 491, 570, 591, 596, 612, 626, 628) ;-). Ja, der war mal mit dem 928 523 (dem jetzigen 928 657) gekuppelt. Apropos gekuppelt: auf der Gäubodenbahn ist letzthin das gemischte Doppel 628 581/928 558 unterwegs gewesen. Doch zurück zum 577: also die neuen Bildschirme für das Fahrgastinformationssystem hat er schon, war einer der ersten umgebauten VT. Meine letzte Sichtung wäre vom 20.04.16, da isser fleißig Passau gefahren.

Pfiats Eich
Oli

von 111227-5 - am 02.05.2016 06:46

Re: Wow....

Servus!

Freut mich, wenn die Bilder gefallen!

Das mit dem Dampfzug wäre was, da aber die Baustelle "just in time" arbeitet, werden wohl keine Sperrpausen übrigbleiben... :-(

Du wirst lachen, wegen Pfenningbach läuft ein Verbesserungsvorschlag meinerseits. Gerade eben wegen des Neubaugebiets bestünde da schon Potential. Mal schau was mein Vorschlag bringt.

Mir fällt das aber auch immer auf, dass man manche Triebwagen ne Zeit lang öfters sieht, und manche nur sehr wenig. Aber wie Oli schon geschrieben hat, erfreut er sich bester Gesundheit!

Danke für die Geschichte zum 577! Hatte ich auch noch nicht gewusst, dass man ihn damals per Straße bergen musste...

Schönen Gruß
Gabriel

von JimKnopff - am 02.05.2016 09:54

Pfenningbach / 628 577

Die Frage ist, wie es sich zeitlich auswirken würde, wenn in Pfenningbach zumindest als Bedarfshalt gehalten würde. Potential dürfte allemal da sein, vor allem weil man sehr zügig in Passau mitten in der Stadt wäre.

Was lagert eigentlich aktuell im alten Postgelände am Pfenningbacher Bahnhof? In meiner Kindheit waren dort Unmengen an Telefonzellen (damals noch gelb) und Horden von Kabeltrommeln gelagert.
Die Pockinger Bahnhofs-Köf brachte vormittags mit der Üg nach Fürstenzell (Gaswagen, Getreibewagen) öfters einen E-Wagen mit Kabeltrommeln für Pfenningbach mit. Der wurde dann ins Anschlussgleis rangiert. Da war der beidseitige Anschluss natürlich perfekt, sonst hätte nach Fürstenzell zurückgeschoben werden müssen.


Zum 628 577: Leider finde ich im Netz nichts mehr von der Bergungsaktion im Erzgebirge - er wurde dort logischerweise geteilt und nach Chemnitz glaub ich gefahren. Nach einem schlimmen Hochwasser war eine Nebenstrecke unterbrochen worden. War das da, als der Dresdner Bahnhof vom Hochwasser so in Mitleidenschaft gezogen wurde? Ich weiß es nicht mehr sicher.
In welchen Unfall war der Triebwagen denn eigentlich verwickelt, daß der 928 577 gegen den 523 getauscht werden mußte?
Leider hab ich von der "Taufe" in Geiselhöring keine Bilder, da gibts wohl keine. Interessant war, daß damals die gerade neuen Doppelstockwagen in Geiselhöring gezeigt wurden. Damals natürlich noch in grün/lichtgrau - so wie auch der 577er war :)

von Zugbeobachter - am 02.05.2016 19:07

Alternativstrecke nicht sinnvoller?

Auf der Strecke Passau - Pocking ist sogar der Bus mit teilweise nur knapp über 30 Minuten schneller als die nicht mehr zeitgemäße Wald- und Wiesenbahn mit Niedrigstgeschwindigkeiten.

Man sollte lieber eine Neubaustrecke von Schärding über Neuhaus am Inn nach Sulzbach bauen, das wäre deutlich schneller und hätte mehr Potential. Der angenehme Nebeneffekt wären die Anschlüsse in Schärding nach Linz usw.

von BD Regensburg - am 03.05.2016 10:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.