Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
MÜB-ER, Bahnwärter1848, Pendler_NKU, 850kbs, 628 245-2, Martin Pfeifer, Neuenmarkt

Bahnhof Untersteinach wird barrierefrei ausgebaut. (LINK)

Startbeitrag von Pendler_NKU am 19.06.2016 12:00

Servus,

Der Bahnhof Untersteinach der neu gestaltet wird, wird barrierefrei ausgebaut.

[www.infranken.de]

Der Ausbau soll bis 2018 ausgeführt sein.

Das ist natürlich schön, dass Untersteinach barrierefrei wird. Allerdings verstehe ich nicht warum die kleinen Bahnhöfe gegenüber den mittleren so bevorzugt werden. Wenn man sich die Strecke jetzt mal beispielhaft von Lichtenfels bis Bayreuth anschaut sieht die Situation so aus:

Stufenfrei kommt man auf den Bahnsteig bei folgenden Stationen: Lichtenfels, Burgkunstadt (über den BÜ und Gl.1), Mainroth, Mainleus (über BÜ Westseite), Untersteinach (geplant), Ludwigschorgast (über BÜ), Neuenmarkt (geplant), Trebgast, Harsdorf, Bindlach (?), Bayreuth

Da fehlen also nur noch Hochstadt-Marktzeuln und Kulmbach. Zwei Bahnhöfe die meiner Meinung nach mit die wichtigsten auf der Strecke sind. Hochstadt wegen der Umsteige-Funktion und Kulmbach wegen dem nach Lichtenfels und Bayreuth mit Sicherheit höchsten Fahrgastaufkommen auf der Strecke (wohl relativ deutlich über der 1000-Fahrgäste-Regel der DB). Hier muss auch endlich was passieren...

Viele Grüße!

Antworten:

Re: Haltepunkt Untersteinach wird barrierefrei ausgebaut. (LINK)

Hallo Pendler,

Untersteinach ist und bleibt ein Bahnhof! ;-)
Gibt ja mehr als eine Weiche - und sogar ein Stellwerk ist vorhanden und in Betrieb - wenngleich von Kulmbach ferngesteuert... es könnte aber jederzeit auch vor Ort besetzt werden!

Gruß
Jan

von 628 245-2 - am 19.06.2016 12:21

Da hast du...

... natürlich vollkommen Recht. Da war ich gerade so schön im kleinreden drin, da hab ich NUS doch glatt zu Unrecht zum Haltepunkt runtergestuft :D

Wird natürlich sofort verbessert ;)

von Pendler_NKU - am 19.06.2016 12:34

Ganz einfach

Weil nust schon 2011 einen 2. Bahnsteig bei kommen sollte und der muss ja so oder so gebaut werden . Jetzt bekommt nust zusätzlich einen Aufzugsturm dazu aus einem Fördertopf für kleine Stationen die weit unter 1000 Benutzern sind. In nku hingegen müssten ja zusätzlich zu den Aufzügen 4 Bahnsteige erneuern und auf das Niederflurniveau erhöhen.

Ich würde mir nku auch wünschen aber wichtig ist jedenfall das endlich nust kommt damit die Züge nicht mehr das Gleis wechseln müssen

von Neuenmarkt - am 19.06.2016 13:08

Umbau Bahnhof Münchberg

Bezüglich Bahnhofsumbau habe ich aus DB-Kreisen gehört, das auch in Münchberg der Bahnhof gerade in der Planung zwecks Umbau ist. Hier soll sogar wieder ein 4. Bahnsteig hinzukommen (wie zu Zeller Zeiten), an dem dann die Agilis von/nach Hof halten kann.
Die Verlängerung der Unterführung ist von der Stadt als Ersatz für die abgebaute Bahnbrücke sowieso geplant.
Kennt jemand dazu Details?

von 850kbs - am 19.06.2016 15:31
4. Bahnsteig klingt ein wenig zuviel - derzeit gibt es zwei Bahnsteige (mit 3 "Kanten"). Die Wiederherstellung des 3. Bahnsteiges - am noch als Tennet-Anschlussgleis liegenden Gleis 4 - wäre aber mit großem Infrastrukturumbau verbunden (Wiedereinbau und Fernstellung mehrerer Weichen). Da zweifle ich ein wenig, woher das Geld kommen soll...
Und: Gleis 4 hat recht wenig mit "Zeller Zeiten" zu tun. Es diente der LSN-Bahn als Überholgleis und ab und zu den Zügen nach Helmbrechts. Der Zeller Bockel fuhr von Gleis 6 ab, Gleis 5 war das Umfahrgleis.

von Bahnwärter1848 - am 19.06.2016 17:06
Weicheneinbaumäßig müsste es mit einer zu machen sein. Der Gleiswechsel im Ostkopf ist ja vorhanden, bräuchte dann aber wieder Fernantriebe. Der Anschluss Tennet wäre dann auf die Strecke ab dem Bü Kirchenlamitzer Straße zu verkürzen und könnte in Anbetracht seiner "häufigen" Benutzung als weichenlose Gleisanbindung ausgeführt werden, ähnlich wie bei Redwitz.

Glauben tu ich es aber erst wenn ich es sehe.

PS: falsch angehängt, gehört unter "Umbau Bahnhof Münchberg"

von MÜB-ER - am 21.06.2016 14:48
Vielleicht funktionierts, wenn ich auf "Antworten" unter dem Beitrag drücke... Leider keine Ahnung, wie das richtig geht.

Wird trotzdem aufwändig, das Gleis 4 wieder signalmäßig einzubinden - da sind ja "Fahrstraßen" erforderlich. Und Signale. Und und. Und keine Fotofahrt mehr Richtung Zell ...

von Bahnwärter1848 - am 21.06.2016 19:23
Zitat
Bahnwärter1848
Vielleicht funktionierts, wenn ich auf "Antworten" unter dem Beitrag drücke... Leider keine Ahnung, wie das richtig geht.

Wird trotzdem aufwändig, das Gleis 4 wieder signalmäßig einzubinden - da sind ja "Fahrstraßen" erforderlich. Und Signale. Und und. Und keine Fotofahrt mehr Richtung Zell ...


Servus,

irgendwann ist auch in Münchberg das Zeitalter mechanischer Stellwerke zu Ende. Solch ein Umbau zieht gerne das ESTW nach sich.

Es ginge übrigens auch, die Bedienung des vorhandenen Gleiswechsel im Ostkopf sowie die neu einzubauenden Weichen für die Anbindung des vierten Bahnsteiggleises in das vorhandene Stellwerk zu verlegen. Da wird einfach ein kleines elektromechanisches Stellwerk in das vorhandene Stellwerk Mwf eingebaut, welches die Weichen bedient. Die Signale können aufgrund der Stellentfernung vom mechanischen Stellwerk bedient werden. Mit dem vorhandenen mechanischen Stellwerk arbeitet das elektromechanische Stellwerk über Zustimmungen zusammen. Wird so in Hammelburg betrieben. In Norddeutschland (frühere BD Hannover) wurde bei solchen Zusammenlegungen auch ein komplettes elektromechanisches Hebelwerk für den neu hinzugekommenen Bahnhofskopf eingebaut. Alles eine Frage des Platzes.

von Martin Pfeifer - am 21.06.2016 20:59
Zitat
Martin Pfeifer
Zitat
Bahnwärter1848
Vielleicht funktionierts, wenn ich auf "Antworten" unter dem Beitrag drücke... Leider keine Ahnung, wie das richtig geht.

Wird trotzdem aufwändig, das Gleis 4 wieder signalmäßig einzubinden - da sind ja "Fahrstraßen" erforderlich. Und Signale. Und und. Und keine Fotofahrt mehr Richtung Zell ...


Servus,

irgendwann ist auch in Münchberg das Zeitalter mechanischer Stellwerke zu Ende. Solch ein Umbau zieht gerne das ESTW nach sich.

Es ginge übrigens auch, die Bedienung des vorhandenen Gleiswechsel im Ostkopf sowie die neu einzubauenden Weichen für die Anbindung des vierten Bahnsteiggleises in das vorhandene Stellwerk zu verlegen. Da wird einfach ein kleines elektromechanisches Stellwerk in das vorhandene Stellwerk Mwf eingebaut, welches die Weichen bedient. Die Signale können aufgrund der Stellentfernung vom mechanischen Stellwerk bedient werden. Mit dem vorhandenen mechanischen Stellwerk arbeitet das elektromechanische Stellwerk über Zustimmungen zusammen. Wird so in Hammelburg betrieben. In Norddeutschland (frühere BD Hannover) wurde bei solchen Zusammenlegungen auch ein komplettes elektromechanisches Hebelwerk für den neu hinzugekommenen Bahnhofskopf eingebaut. Alles eine Frage des Platzes.


Wie werden derzeit eigentlich Einfahr- und Ausfahrsignal am Hofer Bahnsteigende bedient? Stellwerk Mo ist ja wohl außer Betrieb. Stimmen die Angaben bei Openstreetmap dass die Fernbedienung über ein DrS2-Pult von Mwf aus erfolgt? Sowas sollte sich mit überschaubarem Aufwand erweitern lassen.

von MÜB-ER - am 23.06.2016 14:12
Hallo MÜB-ER,

nein, ein Dr S2-Pult ist beim Fdl Münchberg nicht vorhanden, zumindest nicht für die Bedienung der Signale im "Schwarzenbacher" Kopf des Bf Münchberg. Ein Mini-Pult zwischen Bahnhofsblock und Hebelbank dient lediglich der Gleisfreimeldung.
Alle Signale werden konventionell per Hebel gestellt - nur hängt halt am Hebel fürs Einfahrsignal aus Richtung Schwarzenbach und am Hebel fürs Ausfahrsignal in Richtung Schwarzenbach kein Stellgewicht, sondern der Stellauftrag wird elektromechanisch an das jeweilige Signal weitergeleitet. Dafür steht auch der hellgraue Container vorm Stellwerk Mwf. Ist ganz lustig, diese Signale zu stellen - da braucht man keine Kraft dafür ;-)

Gruß
Jan

von 628 245-2 - am 23.06.2016 16:38
Danke, hätte mich auch etwas gewundert.

von MÜB-ER - am 24.06.2016 11:07

Re: Umbau Bahnhof Münchberg

zu dem Thema sind jetzt offiziell auch Infos bei der BEG Infrastrukturprojekte zu lesen

LINK
[beg.bahnland-bayern.de]

von 850kbs - am 17.07.2016 17:05
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.