Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Pendler_NKU, Martin Pfeifer, thetrain, VT 650.724, nvf

[VDE 8.1] Neues Überflugvideo Breitengüßbach - Ebensfeld --- Stand 21.07.16

Startbeitrag von nvf am 27.07.2016 11:27

Auf der Webseite zud VDE8 gibt es ein aktuelle Überflugvideo, Stand 21.07.2016:

[sbahnbau.bxf.de]

oder

[youtu.be]

Antworten:

Servus,

Da warst du schneller, wollte den Link auch gerade teilen nachdem ich das Video bei Youtube entdeckt habe ;)

Mit den Bauarbeiten geht es ja scheinbar ordentlich voran. Sieht so aus als würde neben Bahnsteige fertig bauen und Strippe aufhängen nicht mehr viel fehlen dass die ersten beiden Gleise pünktlich wieder in Betrieb gehen können. Aber was das zweite Paar Gleise angeht ist schon noch einiges zu tun, ich denke das wird noch einige zeit dauern und nicht allzu früh vor der geplanten Eröffnung fertig werden. Gerade die zweite Unterführung unter der Autobahn und die Mainverlegung sind ja offensichtlich noch nicht ganz so weit fortgeschritten. Einzig das nördliche Drittel sieht schon sehr fertig aus.

Bei dem Video ist mir dann doch noch eine Frage gekommen. Vielleicht gibts ja eine einfache Antwort und ich komm nicht drauf: Warum hat man nicht gleich von Anfang an die Gleise so sortiert dass die Strecken nebeneinander laufen und nicht die Fernstrecke die Nahstrecke auf dem ersten Abschnitt "einrahmt" ? In Breitengüßbach muss ja die agilis dann um nach Ebern zu fahren über das Nahverkehrsgleis der Gegenrichtung UND das Fernverkehrsgleis kreuzen was ja im Betrieb zu Behinderungen führen kann...

Viele Grüße!

von Pendler_NKU - am 27.07.2016 12:01
Servus,

Wenn die ICE Gleise schon von Breitengüßbach an links wären. Müsste man nach Ebern ja sogar über beide ICE Gleise fahren müssen bzw ja sogar noch über das Nahverkehrsgleis Hof- Bamberg. Wenn dann hätte man die Nahverkehrsgleise von Bamberg aus Links machen müssen und rechts die ICE Gleise. Wobei man da dann beide ICE Gleise von rechts nach Links über die Nahverkehrsgleise überqueren müsste mit ein Überwerfungsbauwerk.

Grüße,
Patrick

von VT 650.724 - am 27.07.2016 12:24
Servus,

Zitat
VT 650.724
Wenn dann hätte man die Nahverkehrsgleise von Bamberg aus Links machen müssen und rechts die ICE Gleise. Wobei man da dann beide ICE Gleise von rechts nach Links über die Nahverkehrsgleise überqueren müsste mit ein Überwerfungsbauwerk.


Ja, das wäre auf den ersten Gedanken mein Entwurf gewesen. Wenn ich schon ein Überwerfungsbauwerk baue kann ich auch gleich eins für zwei Gleise bauen dachte ich. Aber mir ist jetzt doch aufgefallen, dass man dann ja bei der ICE-Einfahrt nach Bamberg aus Richtung Norden, das Nahverkehrs-Gleis Richtung Norden kreuzen würde, was eine noch größere Behinderung wäre. Von daher ziehe ich meine Bedenken zurück, das passt schon so, hätte mich auch gewundert :D

Viele Grüße!

von Pendler_NKU - am 27.07.2016 12:47
Hallo,

schon wahnsinn was die in kurzer Zeit zwischen Breitengüßbach und Ebensfeld gebaut haben. Was mir persönlich nicht so gefällt sind die Bahnsteige in Ebing und Zapfendorf.

In Zapfendorf finde ich das der Bahnsteig nicht sehr breit ist. Könnte recht voll werden im Beruf- und Schülerverkehr. Auch mit Abkürzung über die Gleise muß gerechnet werden.
Auf dem Weg zum Fahrstuhl in Ebing da sollte kein Zug kommen. Man ist mit Kinderwagen oder Rollstuhl fast zur Hälfte im markierten Bereich zwischen Bahnsteig und Sicherheits-
streifen. Außerdem mußte im Norden der Bahnsteig neu aufgebaut werden. Wie ich gehört habe soll sich der Bahnsteig gesenkt haben.
In Ebensfeld war ich noch nicht. Nach den Luftaufnahmen sieht es auch dort recht eng aus im Zugangsbereich des Bahnsteig Richtung Süden.

Peter

von thetrain - am 28.07.2016 09:26
Zitat
thetrain

In Zapfendorf finde ich das der Bahnsteig nicht sehr breit ist. Könnte recht voll werden im Beruf- und Schülerverkehr.

(...)

Auf dem Weg zum Fahrstuhl in Ebing da sollte kein Zug kommen. Man ist mit Kinderwagen oder Rollstuhl fast zur Hälfte im markierten Bereich zwischen Bahnsteig und Sicherheits-
streifen.

(...)

In Ebensfeld war ich noch nicht. Nach den Luftaufnahmen sieht es auch dort recht eng aus im Zugangsbereich des Bahnsteig Richtung Süden.


Die gleichen Eindrücke hatte ich auch, habe aber erstmal vermutet dass das auf den Luftaufnahmen einfach etwas eng rüber kommt. Persönlich angesehen habe ich mir die Baustelle noch nicht, mal abgesehen von einem flüchtigen Blick aus dem SEV-Bus Fenster. Ich persönlich halte so enge Bahnsteige schon für gefährlich, wenn ich schon in Kulmbach an dem ja doch relativ breiten Bahnsteig die Schüler sich drängeln sehe kann ich mir vorstellen dass es da im wahrsten Sinne des Wortes zu einem "Engpass" kommen kann. In Ebing sieht der enge Durchgang auch so aus als wäre da Gefahrenpotential vorhanden, gerade weil ja auch viele Züge dort schnell durchfahren. Aber um das genauer zu beurteilen muss man sich das mal anschauen wenn es fertig ist, ich nehme an dass es was Bahnsteige angeht einen ganzen Haufen von Normen und Richtlinien zu berücksichtigen gab/gibt die eingehalten wurden.

Grüße!

von Pendler_NKU - am 28.07.2016 12:15
Zitat
Pendler_NKU
..., ich nehme an dass es was Bahnsteige angeht einen ganzen Haufen von Normen und Richtlinien zu berücksichtigen gab/gibt die eingehalten wurden.

Grüße!


Servus,

vor allem gehe ich davon aus, das allein aus puren Kostengründen sowohl beim Bau als auch beim späteren Betrieb nur genau die Minimalanforderung gebaut wurde.

von Martin Pfeifer - am 29.07.2016 08:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.