Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
R32chris, Fallser, extirschenreuther, nix mehr, BD Regensburg, Arzberger

SPD kämpft um etwas das es garnicht mehr gibt. (Güterbahnhof Schirnding) (PM)

Startbeitrag von Arzberger am 03.08.2016 15:21

Antworten:

Artikel etwas realitätsfremd

Schirnding hat die beste Personenverkehrsanbindung aller Zeiten, mit Halten im Zweistundentakt und dann wird behauptet dass heute die meisten Züge ohne Halt durchfahren.
Früher hielt glaube ich dreimal am Tag ein Zug in Schirnding.

von BD Regensburg - am 03.08.2016 17:28

Im "Kampf"

Servus,

überall "liest" man: Im "Kampf" für/gegen/mit...

Es ist ein einziger Krampf von diesen Politkasperln. Lachhaft!
Und: Sommerloch!

malo

von nix mehr - am 03.08.2016 19:39

Re: Artikel etwas realitätsfremd

Na ganz früher war Schirnding schon besser gestellt, da gabs Nahverkehr bis ca 1997, im Stundentakt zu Stosszeiten, und die internationalen D-Züge, ua der Schnellzug PRag-Paris, hielten auch in Schirnding. Das warn noch Zeiten.

von extirschenreuther - am 03.08.2016 20:56

Re: Artikel etwas realitätsfremd JA!

Der Artikel ist schon sehr reiserrisch geschrieben.

Aber naja die CSUler sind auch in Franken bestens vernetzt...

von R32chris - am 04.08.2016 14:58

Schirnding Bahnhof !

Ich habe mir bereits so im Februar 2000 den Bahnhof und angrenzenden Bereich angeguckt. Bereits damals gab es für Schirnding keine Güterbedienung mehr. Allerdings wurde in den Folgejahren im Bahnhof noch Holz auf die Schiene verladen. Der Bahnhof hatte zahlreiche Anschlussgleise zu den Betrieben. Auch gab es da Anschlüsse zu zwei Kühlhäusern, in denen Butter gelagert wurde. Auch wurde Vieh verladen. Die Rampen und selbst Strohballen waren damals noch zu sehen. Die Brücke über den Bahnhof konnte man damals schon nicht mehr betreten. Die abgestellten Reisezugwaggons dienten zu Übungszwecken für die Feuerwehr. Ob die heute noch dazu genutzt werden, weiß ich nicht. Laut eines Kollegen waren in den 80er Jahren ca. 90 Personen bei der Bahn in Schirnding beschäftigt. In den 90er Jahren verlagerte man den Rangierbetrieb nach Eger.

von Fallser - am 10.08.2016 10:27
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.