Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
628 245-2, 111227-5, BD Regensburg, Peles, E03 004, Pendler_NKU

Änderungen zu Fahrplanwechsel am 11.12.2016

Startbeitrag von Pendler_NKU am 18.10.2016 12:30

Servus,

Seit heute ist ja der neue Fahrplan ab 11.12. verfügbar. Da dachte ich man kann ja mal etwas die Änderungen in der Region zusammentragen. Ich habe mich mal grob in meiner Region (Bamberg/Kulmbach/Bayreuth/Hof) durch die Pläne geklickt, wer möchte kann ja gerne etwas ergänzen.


Agilis:

Bei agilis ist nun kaum noch eine Struktur in der Linienführung zu erkennen. Auf der Linie die in letzter Zeit am meisten Änderungen was Start und Zielpunkt angeht erfahren hat, erst Weiden-Bad Rodach dann Bad Rodach-Bayreuth-Hof wird dann wieder anders gefahren. Manche Züge beginnen/enden am "Ostende" in Bayreuth, manche in Weiden, manche in Hof und wieder andere in Marktredwitz und wie gehabt eine in Weidenberg. Am anderen Ende gibt es die Start/Endpunkte Ebermannstadt (einmal ganz früh), Lichtenfels, Coburg, Bamberg (1x) und hauptsächlich Bad Rodach. Die meisten Fahrgäste wird das zwar kaum interessieren da die Züge wahrscheinlich sowieso kaum auf dem gesamten Linienverlauf genutzt werden.


DB Regio

Eigentlich alles wie gehabt, kaum Änderungen. Mit einer Ausnahme. Der jetzige RE 18:06 ab Lichtenfels nach Hof und Bayreuth(-Nürnberg) hat wohl keinen Zugteil mehr nach Bayreuth(-Nürnberg). Das finde ich sehr schade. Taktlücken kann nun wirklich kein Mensch gebrauchen. So etwas muss doch eigentlich auch die BEG absegnen oder gar veranlassen denn eigentlich ist ja ein Stundentakt nach Bayreuth bestellt.


Grüße!

Antworten:

Mir ist noch was aufgefallen... "Probiertag" ist Freitag, der 16. Dezember 2016:

Bisher gibt es eine agilis, die eine Spätverbindung von Neuenmarkt nach Hof darstellt - Neuenmarkt ab 22:47 Uhr, Hof an 23:40 Uhr.

Diese wird es im neuen Fahrplan in der Form nicht mehr geben.
Stattdessen verkehrt in ähnlicher Zeitlage (10 Minuten später) eine ag von Weiden über Bayreuth, Trebgast, Schlömener Kurve (!), Marktschorgast, die Hof um 23:50 Uhr erreicht.
Fahrgäste aus Neuenmarkt können diesen Zug aber trotzdem erreichen, indem sie mit der ag Bad Rodach - Weidenberg (Neuenmarkt ab 22:44 Uhr) bis Trebgast fahren und dort umsteigen. Umsteigezeit sensationelle zwei Minuten... aber gut, ist ja bahnsteiggleich und daher sollte es machbar sein.

Geblieben ist dagegen auf der Selber Strecke der Pendel-Irrsinn Selb-Plößberg - Selb Stadt - Selb-Plößberg - Selb Stadt zwischen 23 und 0 Uhr. Würde der agilis-Zug 15-30 Minuten Aufenthalt in Plößberg bekommen, könnte man sich diese Fahrt einsparen.

Gruß
Jan

von 628 245-2 - am 18.10.2016 16:49

Es war einmal - Der "Bayern-Takt"

Lang, Lang ist's her ...

Bei den jeweils 17 Agilis-Zügen je Richtung an Mo-Fr an meinem Heimatbahnhof Röslau gibt es inzwischen über den Tag verteilt 7 jeweils verschiedene Abfahrtsminuten:

Richtung Norden:
.10, .13, .24, .25, .26, .27 und .37 mit den Zielbahnhöfen Hof Hbf (8x), Hof Neuhof (1x) und Bad Steben (8x)

Richtung Süden:
.02, .05, .17, .25, .31, .46 und .50 mit den Zielbahnhöfen Marktredwitz (12x), Kirchenlaibach (1x), Bayreuth Hbf (1x), Weidenberg (1x) und Bad Rodach (2x)

Während die Fahrzeiten in den Morgen- und Abendstunden nahezu unverändert bleiben, werden zwischen 9:xx und 19:xx die Züge von und nach Bad Steben durchgebunden und erhalten dadurch komplett verschobene Fahrzeiten (.10 im Wechsel mit .13 nordwärts bzw. .46 südwärts.

Macht hier die BEG zusammen mit Agilis einen Großversuch, was man den Fahrgästen noch alles zumuten kann, bis sie der Bahn endgültig den Rücken kehren?

In Oberbayern würde sich niemand eine so unübersichtlichen Fahrplan bieten lassen.


Nachdenkliche Grüße
Patrick

von E03 004 - am 18.10.2016 17:47

Re: Es war einmal - Der "Bayern-Takt"

Die Bad Stebener Strecke scheint man auch immer mehr abzuschreiben...

Gab es bislang jeweils nur eine Stunde Taktlücke am Abend, so macht man ab Dezember abends aus dem Stunden- einen Zweistundentakt. Soll heißen:

18:39 Uhr ab Hof, 20:40 Uhr ab Hof und 22:45 Uhr der werktags letzte Zug ab Hof.
Am Samstagabend fährt man dann auch noch mal um 00:14 Uhr ab Hof nach Bad Steben.

Gruß
Jan

von 628 245-2 - am 18.10.2016 19:10

Re: Es war einmal - Der "Bayern-Takt"

Zitat
628 245-2
Die Bad Stebener Strecke scheint man auch immer mehr abzuschreiben...

Gab es bislang jeweils nur eine Stunde Taktlücke am Abend, so macht man ab Dezember abends aus dem Stunden- einen Zweistundentakt. Soll heißen:

18:39 Uhr ab Hof, 20:40 Uhr ab Hof und 22:45 Uhr der werktags letzte Zug ab Hof.
Am Samstagabend fährt man dann auch noch mal um 00:14 Uhr ab Hof nach Bad Steben.

Gruß
Jan


Servus !

Typisch wäre das eigentlich, aber: da paßt das System nicht, weil die Rückfahrten ab Bad Steben sind bis Stunde 21 stündlich drin.

Zur Agilis Marktredwitz-Hof: nach der Offensive "Fernbus" scheint die BEG hier sowieso einen Freibrief erteilt zu haben und nehmts mir nicht übel, das war die nächste Fehlleistung der BEG. Seit zig Jahrzehnten hat es durchgehende "Nahverkehrszüge" Regensburg-Hof und zurück gegeben und als ob es mit den Desiros der Vogtlandbahn nicht geklappt hätte: das wäre ja zu einfach gewesen die neue Oberpfalzbahn auch wieder bis Hof verkehren zu lassen. Nö, da mußte seinerzeit wieder was Neues gemacht werden, damit wie immer alles besser wird...

Gruß und Pfiats Eich
Oli

von 111227-5 - am 18.10.2016 20:40

Re: Es war einmal - Der "Bayern-Takt"

Zitat
111227-5
Typisch wäre das eigentlich, aber: da paßt das System nicht, weil die Rückfahrten ab Bad Steben sind bis Stunde 21 stündlich drin.

Gruß und Pfiats Eich
Oli


Servus Oli,

das ist mir auch schon aufgefallen.
Entweder fehlt da noch eine Zugfahrt (ist ja erst der vorläufige neue Fahrplan) oder man fährt die ag Hof - Steben eine Stunde vorher mit 2x 650, um dann für die Stunde später ein Fahrzeug in Bad Steben zu haben...

Gruß
Jan

von 628 245-2 - am 18.10.2016 23:08

"Pendel-Irrsinn Selb-Plößberg - Selb Stadt

Naja,

also ich find diese Spätabend-Verbindung mit bahnsteiggleichem Umsteigen in Plößberg einfach nur genial! Immerhin gewährleistet dieser "Pendelirrsinn" noch spätabends eine schlanke Verbindung von Hof nach Selb Stadt bzw umgekehrt (mit Umsteigen in Plößberg) und gleichzeitig von Selb Stadt nach Asch Hbf und umgekehrt.
Und es würde (zumindest für mich!) der letzte Zug ab Selb Stadt Richtung Rehau/Hof bereits um 23:02 fahren anstatt um 23:24 und dann noch 25 Min. Wartezeit in Plößberg - sind zwar "nur" ein paar Miuten aber immerhin !

... meint Peles

von Peles - am 19.10.2016 09:15

Hof - Marktredwitz

Derzeit fährt ja die letzte OPB nach Marktredwitz und der letzte RE nach Hof aneinander vorbei. Ab Dezember gibt es hier wenigstens wieder einen Anschluss.

Sinnvoll wäre es wirklich wieder durchgehende Züge Hof - Regensburg anzubieten, denn das derzeitige Konzept hat sich nicht bewährt. Jedes Jahr wird die Linienführung verändert, da ist auch keine Struktur mehr drin.

von BD Regensburg - am 19.10.2016 12:51

Re: Hof - Marktredwitz

Zitat
BD Regensburg
Derzeit fährt ja die letzte OPB nach Marktredwitz und der letzte RE nach Hof aneinander vorbei. Ab Dezember gibt es hier wenigstens wieder einen Anschluss.

Sinnvoll wäre es wirklich wieder durchgehende Züge Hof - Regensburg anzubieten, denn das derzeitige Konzept hat sich nicht bewährt. Jedes Jahr wird die Linienführung verändert, da ist auch keine Struktur mehr drin.



Servus !

Nach meinen Unterlagen gibts den Anschluß in Stunde 23 bereits seit dem kleinen Fahrplanwechsel im Juni.
Naja, einen Durchläufer Hof-Regensburg gibts ja wenigstens, den OPX am Morgen, der fährt ja Hof-Selb-Cheb-Marktredwitz-Regensburg ;-).

Gruß

von 111227-5 - am 19.10.2016 15:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.