Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr
Beteiligte Autoren:
KROMHOUT, Pendler_NKU

Mit dem Kopf durch die Wand, oder: Diskussion um Fernverkehr im Frankenwald ab 12/2017

Startbeitrag von Pendler_NKU am 14.11.2016 20:23

Servus,

Ich habe soeben einen Artikel auf inFranken.de gesehen und fand ihn ganz interessant und auch ein bisschen erschreckend.

Es geht um die Frage der Anbindung der Frankenwaldbahn nach dem Fahrplanwechsel im Dezember 2017 wenn (höchstwahrscheinlich) die VDE 8.1 in Betrieb geht. Gefordert wird von den Damen und Herren aus Politik und Wirtschaft: Eine IC-Linie über Lichtenfels, Kronach, Saalfeld und Jena ab Fahrplanwechsel 2017. Auf dem Tisch seitens der DB liegt ein Angebot für eine IC-Linie Nürnberg-Leipzig ab 2023. Dass das unbefriedigend ist ist verständlich. DB sagt aber: vorher is' nich, wir haben kein Material. Soweit die Ausgangspositionen. Ich finde es aber schade wie die Politik reagiert bzw. verhandelt. Erstens mal zeugt eine Aussage wie die von MdB Emmi Zeulner nicht von übermäßig viel Verstand für den Bahnverkehr und die Komplexität dessen Organisation: "Die werden doch irgendwo eine Lok und ein paar Waggons haben...". Und völlig ins Blaue wird noch vom Landrat Söllner die (nicht utopische aber doch sehr unrealistische) Forderung nach der Elektrifizierung der Strecke "Richtung Kulmbach" (was auch immer das heißen soll, wahrscheinlich nach Hof) gefordert. Wenn Ich das so lese ärgere ich mich dass man, so scheint es dem Außenstehenden, unstrukturiert und mit wenig Fachkunde an die Sache herangeht. Was soll denn herauskommen wenn man nur Maximalforderungen (die nicht mal im Zusammenhang stehen) in den Raum wirft und mit aller Kraft durchzudrücken versucht sonst "werde man eben nach Berlin fahren" (Ich vermute mir dem Auto). Kann man sich nicht mal (ohne ein festes Ergebnis im Kopf zu haben)mit der Materie und verschiedenen Ausgestaltungsmöglichkeiten auseinandersetzen? Mit Sachverständigen, Volksvertretern, der BEG und DB Fernverkehr in einer KONSTRUKTIVEN Runde anstatt dass jeder sich mit seinesgleichen umgibt und in der Luft hängende Maximalforderungen stellt? Dann könnte man sich mal mit verschieden Möglichkeiten für die Anbindung der Region beschäftigen und mal Kompromisse eingehen. Vielleicht kann man die IC-Verbindung Stuttgart-Würzburg-Bamberg die 2019 kommen soll ja doch nach Leipzig verlängern, Zeit für Vorplanung wäre ja da und 2019 ist ja zeitlich ja auch nicht so extrem weit weg, immerhin 4 Jahre näher als 2023. Würde vielleicht mehr Sinn machen als ein Parallelverkehr mit der ICE Linie 28 von/bis Nürnberg. Neue Direktverbindungen würde man mit Nürnberg-Leipzig auch kaum schaffen. Oder man findet eine Lösung mit Kofinanzierung durch die Länder und Nahverkehrsfreigabe, oder oder oder... Ich will nicht sagen dass ich DIE ultimative Lösung parat habe aber ich finde man sollte sich mehr Gedanken um das große Ganze machen als sich darauf zu versteifen irgendwas weiß-rotes im Bahnhof stehen zu haben ohne Rücksicht darauf ob es überhaupt Sinn machen kann (Anschlüsse etc.). Böse Zungen würden jetzt sagen "bald ist Wahl" aber ich unterstelle den Politikern mal eine tatsächliche Absicht hier etwas erreichen zu wollen. Zusammengefasst: Man sollte mal seine Handlungsmuster überdenken und sich mit etwas mehr Sachverständigen umgeben, denn es macht nicht den Eindruck als würde man dies derzeit tun.

Für alle die den Artikel lesen wollen: [www.infranken.de] (aktuell keine Bezahl-Schranke)

Viele leicht verzweifelte aber noch hoffnungsvolle Grüße!

Antworten:

Schönen Abend zusammen,
was soll das scheinheilige Geheule dieser Politiker(innen)? Sie und die zugehörigen Parteien wollten doch unbedingt die Neubaustrecke haben, obwohl die DB schon dem Baubeginn darlegte, dass dann kein Fernverkehr mehr über die Frankenwaldstrecke stattfinden wird. Es wären also mehr als 20 Jahre(!) Zeit gewesen, nach Lösungen zu suchen. Jetzt beschweren sich die Brandstifter, dass es brennt. Aber das kennt man ja auch aus anderen Bereichen der (Verkehrs-)Politik.

Ärgerliche Grüße

von KROMHOUT - am 15.11.2016 20:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.