Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr
Beteiligte Autoren:
628 245-2, Bahnwärter1848

Ein Stündchen Rodachtal am Sonntagnachmittag (m3B.)

Startbeitrag von 628 245-2 am 21.05.2017 17:29

Hallo zusammen,

für heute war schon seit ein paar Tagen recht gutes Wetter vorhergesagt, weswegen ich einen kurzen Ausflug an die Museumsbahn "vor der Haustür" (na ja, fast...) gemacht habe - es ging mal wieder ins Rodachtal.

Konkret hatte ich mir heute mal vorgenommen, nach Fotostellen Ausschau zu halten, die nicht direkt an der Straße Richtung Kronach liegen, sondern etwas abseits.

Nach vorheriger Recherche mithilfe eines bekannten Online-Kartendienstes wurde ich wenige Kilometer vor Steinwiesen fündig:

N 8778 Nordhalben - Steinwiesen, angeführt vom Steuerwagen 998 744

Etwa 20 Minuten später, am Bahnübergang der Staatsstraße, nur wenige 100 Meter von der Stelle des ersten Bildes entfernt, konnte dann die Rückleistung N 8779 dokumentiert werden, es führt nun 798 731:


Nachdem ich zwischendurch in Nordhalben mit dem Tf geplaudert hatte, konnte ich auch noch dessen letzte Fahrt am heutigen Fahrtag festhalten:
die Überführung der Schienenbus-Garnitur von Nordhalben zur Abstellung nach Dürrenwaid[erhammer] - wieder mit 998 744 voraus:



Grüße aus Bad Steben
Jan

Antworten:

Abstellung in Dürrenwaid - warum denn nicht in Nordhalben?

von Bahnwärter1848 - am 21.05.2017 17:46
Zitat
Bahnwärter1848
Abstellung in Dürrenwaid - warum denn nicht in Nordhalben?


Hallo Bahnwärter,

genau wie beim dir wohlbekannten Neuenmarkter Rechteckschuppen entsprechen auch die Tore des Nordhalbener Schuppens nicht mehr den Anforderungen des Eisenbahnbundesamtes.
Sie sind schlicht zu schmal - wenn da jemand im Tor steht, während der Rote Brummer einfährt, besteht hohe Unfallgefahr.
Daher wird der Schienenbus während der Saison in Dürrenwaid abgestellt, wo auch das Vereinsheim und damit der Betriebsmittelpunkt der Eisenbahnfreunde Rodachtal ist.

Nur einmal im Jahr - nach der Nikolausfahrt - wird der Schienenbus im Nordhalbener Schuppen hinterstellt, um dann dort den Winter zu verbringen. Das sah am 4. Dezember 2016 so aus:


Gruß
Jan

von 628 245-2 - am 21.05.2017 18:08
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.