Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 2 Monaten, 1 Woche
Letzter Beitrag:
vor 1 Monat, 4 Wochen
Beteiligte Autoren:
Martin Pfeifer, Russenfahrer, JimKnopff, baureihe181, Falkensteiner Bockerl, extirschenreuther, Pendler_NKU

Diesel-Sammelsurium aus den letzten Tagen (m13B)

Startbeitrag von Russenfahrer am 12.06.2017 11:52

Servus zusammen!

Bei dem fotogenen Wetter ist wieder so manches vor die Linse gefahren:


Los geht's zwischen Schwarzenfeld und Nabburg: 232 609 bei Brensdorf


Nur ein paar Meter weiter zieren diese Mohnblumen den Bahndamm


Kilometer 77,3: 232 093 mit Schotterzug zwischen Freihöls und Hiltersdorf


Nochmal Schotter, diesmal mit 232 618 in Luitpoldhütte


233 698 ist am Nabburger Stellwerk auf dem Weg nach Norden


1648 704 am Nabburger Bahnübergang


223 063 kurz hinter Pfreimd


...gefolgt vom 1648 703


Die Stullner Übergabe mit 294 747 in Nabburg


223 065 ebenfalls in Nabburg


232 571 kurz vor Schwarzenfeld


232 909 ist hinter Irrenlohe auf dem Weg nach Nürnberg


Und zum Schluß gibt's nochmal die 232 618 mit Schotter in Luitpoldhütte


Grüße, Russenfahrer

Antworten:

Servus,

durch die Bank tolle Bilder, vielen Dank fürs zeigen!! Das zweite und das vierte Bild gefallen mir am besten

Grüße!

von Pendler_NKU - am 12.06.2017 16:45
Servus!

Ach, herrliche Bilder! Tolle Motive und schön garniert! Danke fürs Zeigen!

Sind die Zifferntafeln auf dem Hektometerstein im Bild 3 aus Porzellan?

Schönen Gruß
Gabriel

von JimKnopff - am 12.06.2017 16:49
Hallo!

Zitat
JimKnopff
Sind die Zifferntafeln auf dem Hektometerstein im Bild 3 aus Porzellan?


Es handelt sich bei den Zahlen um extra eingesetzte Keramikfliesen. Diese Steine müßten aus den 40er Jahren stammen, aber allzu oft sind die an unseren Strecken nicht zu finden. Scheint eine kleine Rarität zu sein...

Freut mich, daß die Bilder gefallen!

Grüße, Russenfahrer

von Russenfahrer - am 12.06.2017 18:42
Echt sehr schön, v.a. mit dem ganzen Grün drumrum.

von extirschenreuther - am 12.06.2017 20:16
Zitat
Russenfahrer
Es handelt sich bei den Zahlen um extra eingesetzte Keramikfliesen. Diese Steine müßten aus den 40er Jahren stammen, aber allzu oft sind die an unseren Strecken nicht zu finden. Scheint eine kleine Rarität zu sein...


Danke für die Antwort. Schauen echt besonders aus, die Steine :spos:

Schönen Gruß
Gabriel

von JimKnopff - am 13.06.2017 18:57
Zitat
JimKnopff
Zitat
Russenfahrer
Es handelt sich bei den Zahlen um extra eingesetzte Keramikfliesen. Diese Steine müßten aus den 40er Jahren stammen, aber allzu oft sind die an unseren Strecken nicht zu finden. Scheint eine kleine Rarität zu sein...


Danke für die Antwort. Schauen echt besonders aus, die Steine :spos:

Schönen Gruß
Gabriel


Servus,

zunächst einmal auch von mir herzlichen Dank für den Bilderbogen. Deine Variante des Einfahrsignals LUitpoldhütte gefällt mir auch. Und für den 45367 gibt es scheinbar Umsetzungsmöglichkeiten ohne Ende. Mal sehen, wie lange uns das Sommerwetter noch erhalten bleibt.

Zu den Kilometersteinen: ich habe Kilometersteine gleicher Machart im März 1999 in der Nähe des früheren Bf Grauhof (Strecke Hannover - Goslar, damals schon aufgelassen) an der früheren Güterstrecke Langelsheim - Grauhof fotografiert.

In unser Region gibt es diese Kilometersteine nur zwischen Amberg und Irrenlohe. Dieser Abschnitt wurde ja in der zweiten Hälfte der dreiziger Jahren zweigleisig ausgebaut, aber das zweite Gleis wurde nie in Betrieb genommen - es wurde wieder abgebaut und ging in den Osten. Ich vermute daher das diese Ausführung eines Kilometersteins aus Beton mit eingesetzten Fliesen der erste Versuch war, die bisherige Ausführung (handwerkliche Steinmetz-Arbeit) durch ein einfach zu fertigendes Serienprodukt zu ersetzen.

Zur Erläuterung, wie es später gemacht wurde (und heute noch bei den eingegossenen Jahreszahlen an Brücken etc gemacht wird): da werden auf die Schalung einfach passende Holzziffern aufgenagelt, die dann im Beton die Kilometer-Zahl oder halt auch die Jahreszahl vertieft ergeben.

von Martin Pfeifer - am 17.06.2017 20:50
Zitat
Martin Pfeifer
Zitat
JimKnopff
Zitat
Russenfahrer
Es handelt sich bei den Zahlen um extra eingesetzte Keramikfliesen. Diese Steine müßten aus den 40er Jahren stammen, aber allzu oft sind die an unseren Strecken nicht zu finden. Scheint eine kleine Rarität zu sein...


Danke für die Antwort. Schauen echt besonders aus, die Steine :spos:

Schönen Gruß
Gabriel


Servus,

In unser Region gibt es diese Kilometersteine nur zwischen Amberg und Irrenlohe. Dieser Abschnitt wurde ja in der zweiten Hälfte der dreiziger Jahren zweigleisig ausgebaut, aber das zweite Gleis wurde nie in Betrieb genommen - es wurde wieder abgebaut und ging in den Osten.


Ich wusste gar nicht das zwischen Amberg und Irrenlohe jemals ein zweites Gleis lag.
Warum wurde es nicht in Betrieb genommen, und woher hast du diese Information?

von Falkensteiner Bockerl - am 18.06.2017 11:44
Tolle Bilder!! Sind die gezeigten Schotterzüge mit 232 Planzüge oder waren das Sonderleistungen.

Grüße aus dem Saarland

von baureihe181 - am 20.06.2017 21:12
Zitat
baureihe181
Tolle Bilder!! Sind die gezeigten Schotterzüge mit 232 Planzüge oder waren das Sonderleistungen.

Grüße aus dem Saarland


Die gezeigten Schotterzüge sind eine Planleistung, in der Regel Di - Do. Der Zug kann aber bei entsprechenden Bedarf auch nach Regensburg Ost fahren.

von Martin Pfeifer - am 21.06.2017 17:24
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.