Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 2 Monaten, 3 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 2 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
223 061, apfelpfeil, NE81, GuenterM, extirschenreuther, StayUnique, BD Regensburg, 628 245-2, Zugbeobachter

Erster "neuer" ALEX-Wagen im Fahrgasteinsatz (Bilder)

Startbeitrag von Zugbeobachter am 03.07.2017 08:25

Am Montag, 3.Juli 2017 war es soweit, der erste von insgesamt geplanten 29 Fahrzeugen für den ALEX wurde im Fahrgasteinsatz erprobt.
Ehemals bei der Italienischen Staatsbahn FS als Intercity-Wagen im Einsatz werden die ehemaligen "Eurofima"-Wagen umgerüstet und für den Verkehr beim ALEX fit gemacht.
Mit Fahrgastinformationssystem, W-LAN und Steckdosen an Bord, sowie dem klassischen sechser-Abteilen mit verstellbaren Kopflehnen, Vorhängen und Leselämpchen versprechen sie Reisevergnügen 1.Klasse zum Preis der 2.Klasse.

Der Wagen I-DLB 61 80 21-90 211-5 Bmz war der erste der neuen schicken Wagen im Fahrgasteinsatz.

Die 183 001 bringt ALX 84102 aus München nach Regensburg, hinter der Lok der neue Wagen:


Der Wagen im Portrait:




Die "Visitenkarte" des Wagen - die Wagennummer:


Weitere Details über und am Drehgestell:


Einstiegsbereich:


Blick in den Abteilgang:


Eines der gemütlichen Abteile - mit Vorhängen am Fenster und zum Gang:


Bequeme Sitzplätze laden zum Verweilen ein. Steckdosen an jedem Platz:


Die Helligkeit im Abteil kann selbstverständlich individuell reguliert werden, Leselämpchen über jedem Sitzplatz gibt es auch:


Pünktlich um 8:21 Uhr geht die Reise weiter nach Hof. Gute Fahrt schicker Wagen:

Antworten:

.
Vielen Dank für die Bilder. Von außen gefallen mir die neuen Waggons gut. Auch war man mit Steckdosen erstaunlich großzügig.




Zitat
Zugbeobachter
... der erste von insgesamt geplanten 29 Fahrzeugen für den ALEX wurde im Fahrgasteinsatz erprobt. Mit [...] klassischen sechser-Abteilen mit verstellbaren Kopflehnen, Vorhängen und Leselämpchen versprechen sie Reisevergnügen 1.Klasse zum Preis der 2.Klasse



Wenn man als Gruppe reist, kann man das so sehen. Als Einzelreisender sehe ich das bekanntlich anders. Mehr dazu hier:

[20370.foren.mysnip.de]


Der Wegfall der Treff-Waggons wurde von der BEG auch damit begründet, daß man mehr Sitzplätze pro Zuglänge anbieten will. Bei 66 Sitzplätzen pro Abteilwagen hat man jedoch kaum eine Verbesserung erreicht. Hierzu wäre zumindest zum Ersatz der Treff-Waggons ein teilweiser Umbau in Großraumwaggons erforderlich gewesen.

Fazit: Als Ersatz älterer Abteilwagen sind die neuen Waggons super, ohne Frage. Aber: Als Ersatz für die beliebten Treff-Wagen des ALEX sind sie völlig ungeeignet. Bei dieser Meinung bleibe ich.

Gruß
223 061

von 223 061 - am 03.07.2017 16:37
Hmm... Großraumwagen? Da könnte man, weil ja der Treff wegfällt, bei den (selbst umgebauten) BRDpm anfangen - das waren früher m. W. Großraumwagen, also könnte man auch wieder welche draus umbauen...

Gruß
Jan

von 628 245-2 - am 03.07.2017 18:14
Zitat
628 245-2
Hmm... Großraumwagen? Da könnte man, weil ja der Treff wegfällt, bei den (selbst umgebauten) BRDpm anfangen - das waren früher m. W. Großraumwagen, also könnte man auch wieder welche draus umbauen...



Die BRDpm haben m.W. keine Klimaanlage. Die dürften zu den Waggons gehören, die demnächst ausgemustert werden.

Ich habe natürlich auch zur Kenntnis genommen, daß wegen der kurzen Vertragslaufzeit ein Umbau "neuer" Waggons in Großraumwaggons aus kaufmännischer Sicht wohl nicht lohnt. Andererseits müßte man ja nur 7 oder 8 Stück der Wagen umbauen (bzw. 12-14 Stück, wenn man den Südast berücksichtigt), und die ließen sich nach einem Vertragsende bestimmt auch gut vermieten oder an die FS zurückgeben.

Im Übrigen: Wenn ich mich als Reisender mal ganz dumm stelle, dann weiß ich gar nichts von Ausschreibungen, Vertragslaufzeiten und der Bahnreform im Allgemeinen. Ich weiß auch nicht, daß die BEG diesen Zug letztlich aus Regionalisierungsmitteln finanziert. Ich sehe nur, daß die bei vielen Reisenden beliebten Treff-Wagen ab Dezember 2017 plötzlich nicht mehr da sind.

Gruß
223 061

von 223 061 - am 03.07.2017 18:33
Die Treffwagen wegfallen zu lassen ist ja wohl der grösste Schwachsinn, das ist auf Wunsch des bayerischen Verkehrsministers erfolgt, der dadurch die Zahl der Sitzplätze erhöhen will. Ich fahre jedesmal mit dem Alex wenn ich in der Gegend bin und dadurch geht einfach ein Stück Gemütlichkeit verloren, was gibts Schöneres als einen Kaffee im Speisewagen. die Alex sind für mich besser als jeder IC. Typisch bayerische Staatsregierung. Ist der am Prager wenigstens noch dran?

von extirschenreuther - am 03.07.2017 20:27
Zitat

Fazit: Als Ersatz älterer Abteilwagen sind die neuen Waggons super, ohne Frage.[/u]

Das finde ich nun gerade nicht. Die Möglichkeit, die Fenster zu öffnen und so Kontakt zur Umgebung zu haben, anstatt in einem versiegelten Käfig transportiert zu werden, ist mir schon recht wichtig und bis jetzt einer der großen Vorzüge des Alex. Vor allem, weil es ja auf den Alex-Strecken viele "langsamere" Abschnitte und die Lokwechsel-Zeiten gibt, wo das Öffnen ohne großes Rumoren gut möglich ist.
(Wenn ich mir z.B. bei Autos anschaue, wie viele mit zu öffnenden Fenstern und wie viele ohne geliefert werden, scheine ich ja auch nicht gerade der einzige zu sein, der Wert auf so etwas legt...)

Außerdem sind 12 Abteile pro Wagen sinnvoller als 11, weil dann weniger Leute in einem Abteil sitzen müssen und das den allermeisten auch lieber ist.

von GuenterM - am 04.07.2017 10:39
Zitat

Ist der am Prager wenigstens noch dran?

Ausgerechnet in den mit Alex-Material gebildeten Pragern gab es ja ohnehin keinen "Speisewagen", nur in den tschechischen.

von GuenterM - am 04.07.2017 10:40

München - Landshut

Zitat
extirschenreuther
Die Treffwagen wegfallen zu lassen ist ja wohl der grösste Schwachsinn, das ist auf Wunsch des bayerischen Verkehrsministers erfolgt, der dadurch die Zahl der Sitzplätze erhöhen will. Ich fahre jedesmal mit dem Alex wenn ich in der Gegend bin und dadurch geht einfach ein Stück Gemütlichkeit verloren, was gibts Schöneres als einen Kaffee im Speisewagen. die Alex sind für mich besser als jeder IC. Typisch bayerische Staatsregierung. Ist der am Prager wenigstens noch dran?


Für den Bereich nördlich Regensburg mag diese Einschätzung stimmen. Für den Bereich südlich Regensburg, insbesondere Landshut/Freising - München könnte man auch gut einen zweiten oder dirtten Doppelstockwagen dranhängen um ausreichend Sitzplatzkapazitäten bereitzustellen. In diesem Bereich hat der Alex insbesondere im Berufspendlerverkehr nichts von Gemütlichkeit. Da hilft auch ein Alex-Treff nichts.

von NE81 - am 04.07.2017 11:15
Zitat
Zugbeobachter
Am Montag, 3.Juli 2017 war es soweit, der erste von insgesamt geplanten 29 Fahrzeugen für den ALEX wurde im Fahrgasteinsatz erprobt.
Ehemals bei der Italienischen Staatsbahn FS als Intercity-Wagen im Einsatz werden die ehemaligen "Eurofima"-Wagen umgerüstet und für den Verkehr beim ALEX fit gemacht.
...


Ein original echter "Eurofima" ist das nicht, der gehört schon zur - nur italienischen - Nachfolgeversion. Verwandt: ja, 100% echt: nein.

Und irgendwie dünkt mir, die oben genannten 29 Stück sollen auch nicht alle 29 von derselben Bauart sein. Womöglich ist die andere Sorte dann vom gewünschten Typ "Großraum", aber zuerst gibt es offensichtlich die Abteilwagen. Bevor also nicht klar ist, wie es mit den 29 weitergeht, würde ich mal sagen Ball lieber flach halten, sonst könnte der Schuss ins Leere gehen.
Der Entfall der Treffs ist ein herber Verlust an Bahnreisekultur. Ob sich das wirklich so rechnet, und für die angeblich fehlenden Plätze nicht besser lieber ein Wagen mehr mitgenommen werden könnte, da hege ich schon meine Zweifel. Leider will es unsere die Rechenkünste liebende Kultur aber nicht anders.

von apfelpfeil - am 04.07.2017 12:56
Zitat
apfelpfeil
Der Entfall der Treffs ist ein herber Verlust an Bahnreisekultur. Ob sich das wirklich so rechnet, und für die angeblich fehlenden Plätze nicht besser lieber ein Wagen mehr mitgenommen werden könnte, da hege ich schon meine Zweifel. Leider will es unsere die Rechenkünste liebende Kultur aber nicht anders.


Bei mehr Wagen ergeben sich jedoch zwei Probleme. Zum einen müssen die Bahbsteige ausreichend lang sein, zum anderen müssen die Fahrzeiten gehalten werden können. Durch die Klimaanlagen werden die Wagen schob schwerer, dann noch einen Wagen dranhängen? Da dürfte dann irgendwann eine Lok nicht mehr ausreichen um die Fahrzeiten zu halten.

Auch wenn das arg technisch klingen mag und wenig von Bahnromantik Hat, an gewissen Randbedingungen kommt kein Zug vorbei. Das Problem ist, dass der Alex ein Fernverkehrszug im Nahverkehrseinsatz ist. Der ist nunmal in allererster Linie schnöder Massentransport der Leute ins Zentrum. Das kann und will (?) der Alex auch nicht sein. Und genau da ist eben die Schnittstelle. Ein Zug ist eben nur so gut, wie er auf die Anforderungen passt. Für einen Interregionalen Fernverkehr passt er sehr gut, für den Metropolenverkehr dagegen nur bedingt.

von NE81 - am 04.07.2017 15:47
Zitat
apfelpfeil
Und irgendwie dünkt mir, die oben genannten 29 Stück sollen auch nicht alle 29 von derselben Bauart sein. Womöglich ist die andere Sorte dann vom gewünschten Typ "Großraum" [...] Bevor also nicht klar ist, wie es mit den 29 weitergeht, würde ich mal sagen Ball lieber flach halten ...



Du machst mir ja direkt wieder Hoffnung. ;-)



Zitat
NE81
Zitat
apfelpfeil
Der Entfall der Treffs ist ein herber Verlust an Bahnreisekultur. Ob sich das wirklich so rechnet, und für die angeblich fehlenden Plätze nicht besser lieber ein Wagen mehr mitgenommen werden könnte, da hege ich schon meine Zweifel. Leider will es unsere die Rechenkünste liebende Kultur aber nicht anders.


Bei mehr Wagen ergeben sich jedoch zwei Probleme. Zum einen müssen die Bahnsteige ausreichend lang sein, zum anderen müssen die Fahrzeiten gehalten werden können.




Es geht ja auch gar nicht darum, insgesamt mehr Wagen anzuhängen. Es ginge nur darum, die Treff-Wagen eben nicht durch 11er Abteilwagen mit fast genauso wenig Sitzplätzen zu ersetzen, sondern wenn man es schon macht, dann durch solche mit moderner Großraum-Einrichtung. Die gibt es aber wohl leider nicht ohne teuren Umbau.

Naja, warten wir ab, ob da noch etwas kommt.

Gruß
223 061

von 223 061 - am 04.07.2017 17:11
In der Schweiz gibts Doppelstockpendlerzüge mit 6-8 Wagen und bistrotreff im Erdgeschoss.
extirschenreuther

von extirschenreuther - am 04.07.2017 18:23
Zitat
NE81
Zitat
apfelpfeil
Der Entfall der Treffs ist ein herber Verlust an Bahnreisekultur. Ob sich das wirklich so rechnet, und für die angeblich fehlenden Plätze nicht besser lieber ein Wagen mehr mitgenommen werden könnte, da hege ich schon meine Zweifel. Leider will es unsere die Rechenkünste liebende Kultur aber nicht anders.


Bei mehr Wagen ergeben sich jedoch zwei Probleme. Zum einen müssen die Bahbsteige ausreichend lang sein, zum anderen müssen die Fahrzeiten gehalten werden können. Durch die Klimaanlagen werden die Wagen schob schwerer, dann noch einen Wagen dranhängen? Da dürfte dann irgendwann eine Lok nicht mehr ausreichen um die Fahrzeiten zu halten.

Auch wenn das arg technisch klingen mag und wenig von Bahnromantik Hat, an gewissen Randbedingungen kommt kein Zug vorbei. Das Problem ist, dass der Alex ein Fernverkehrszug im Nahverkehrseinsatz ist. Der ist nunmal in allererster Linie schnöder Massentransport der Leute ins Zentrum. Das kann und will (?) der Alex auch nicht sein. Und genau da ist eben die Schnittstelle. Ein Zug ist eben nur so gut, wie er auf die Anforderungen passt. Für einen Interregionalen Fernverkehr passt er sehr gut, für den Metropolenverkehr dagegen nur bedingt.


Im Prinzip ja. Aber sowohl der Eurorunner als auch die 183 dürften da noch lange nicht an ihre Leistungsgrenze kommen. Vor allem nicht bei den Garnituren die mit 4 Wägelchen in Hof ankommen. Und bei den langen, die mit 10 oder 12 Wagen in München eintreffen, können die 4 Plätze mehr auch nicht den Verlust an Kultur aufwiegen. Relativ zur Gesamtplatzzahl gehen die im Rauschen unbemerkt unter.
Bleibt die Bahnsteiglänge. Ja da gibt es einen kleinen Unterwegshalt der da etwas kritisch ist. Den müsste man halt um 26,4 m verlängern. Es müssen also alle auf den Service im treff verzichten, nur weil keiner 26m Bahnsteig bezahlen will? Oh moderne Welt...

von apfelpfeil - am 05.07.2017 11:33

Wettbewerb

Zitat
extirschenreuther
In der Schweiz gibts Doppelstockpendlerzüge mit 6-8 Wagen und bistrotreff im Erdgeschoss.
extirschenreuther


In der Schweiz gibt es auch keinen Wettbewerb.
Die EVU stehen in Deutschland in einem harten Wettbewerb, da kann man nur das machen was bestellt wird und das möglichst kostengünstig. Wer die Einsparungen des ach so tollen Wettbewerbs hochjubelt muss auch die vielen Schattenseiten sehen.

Vieles wäre schön, vieles wäre toll, jedoch ist das bei diesem Wettbewerbssystem gar nicht machbar und dann muss man damit leben was einem vorgesetzt wird.

von BD Regensburg - am 05.07.2017 13:33

Aufklärung wäre dringend notwendig

Zitat
BD Regensburg
Die EVU stehen in Deutschland in einem harten Wettbewerb, da kann man nur das machen was bestellt wird und das möglichst kostengünstig.



Das ist ein Punkt, der in der Öffentlichkeit leider viel zu wenig bekannt ist.

Im Nahverkehr stehen die EVU ganz überwiegend im Wettbewerb bei den Aufgabenträgern der Länder, die die Zugleistungen bestellen und bezahlen. Und die geben den Rahmen der gewünschten bzw. akzeptierten Leistungsqualität vor, ohne dass sie selbst diese Leistungen nutzen. Dies birgt m.E. immer die Gefahr, dass man sich mit dem zufrieden gibt, was sich auf dem Papier als ausreichend darstellen lässt, ungeachtet der tatsächlichen Praxis.

Der eigentliche Nutzer der Leistungen dagegen ist im Wettbewerbsverfahren weitgehend außen vor, weil sein entrichteter Fahrpreis ja oft auch nur einen Bruchteil der Gesamtkosten deckt. Der Nutzer der Bahn im Nahverkehr ist also letztlich nur der "Almosenempfänger", eigentlicher Kunde der EVU dagegen sind die Aufgabenträger der Bundesländer, die in erster Linie zur Kostenreduktion verpflichtet sind. Daran ändern auch Fahrgastbefragungen und Qualitätsrankings kaum etwas. Und damit ist das m.E. auch kein echter Wettbewerb, sondern nur eine Mogelpackung.

Ändern wird sich erst etwas, wenn man versteht, dass heutzutage vor allem die unterschiedlichen Verkehrsträger im Wettbewerb stehen und dass man ohne eine übergreifende volkswirtschaftliche Betrachtungsweise nicht weiterkommt. Diesbezüglich erscheint mir die Schweiz noch immer ein gutes Vorbild zu sein, selbst wenn dort auch längst nicht mehr alles Gold ist, was glänzt.

Gruß
223 061

von 223 061 - am 05.07.2017 19:49

Alle ALEX Züge auch in Zukunft mit ALEX Treff

Hallo Forum

wenn man der ALEX Homepage Glauben schenken darf, fahren in Zukunft weiterhin alle ALEX Züge mit ALEX Treff.

Artikel unter http://www.laenderbahn.com

Gruß
Frank

von StayUnique - am 06.07.2017 22:14

Re: Alle ALEX Züge auch in Zukunft mit ALEX Treff

Zitat
StayUnique
Hallo Forum

wenn man der ALEX Homepage Glauben schenken darf, fahren in Zukunft weiterhin alle ALEX Züge mit ALEX Treff.

Artikel unter http://www.laenderbahn.com

Gruß
Frank


Hmm. Da steht aber nicht "Treff-Wagen". Wer weiß was die sich unter dem neuen "Alex-Treff" so vorstellen?? Bleibt spannend...

von apfelpfeil - am 07.07.2017 10:37

Treff ohne Wagen [m3L]

Zitat
apfelpfeil
Hmm. Da steht aber nicht "Treff-Wagen". Wer weiß was die sich unter dem neuen "Alex-Treff" so vorstellen?? Bleibt spannend...



So spannend ist das nicht. Es gab doch damals nach Vertragsverlängerung schon diverse Pressemeldungen dazu:


[www.mittelbayerische.de]

Zitat:
"Um pro Zug mehr Passagiere als bisher befördern zu können, hat sich die Länderbahn auf Bitten der BEG hin dazu entschlossen, die Speisewagen durch normale Wagen zu ersetzen. Wer Hunger hat, kann sich stattdessen im Zug mit kleinen Snacks und Getränken versorgen."


und

[beg.bahnland-bayern.de]

Zitat:
"Es wird weiterhin kleine Speisen und Getränke an Bord geben. In den Zügen bzw. Zugteilen nach Furth im Wald wird jeweils ein Bistro mitge­führt, in den übrigen Zügen werden die Fahrgäste durch mobiles Catering am Platz bedient."


und

[www.onetz.de]

"Snackpoint statt Speisewagen: Um das von der BEG geforderte höhere Sitzplatzangebot zu erreichen, verzichte man auf den Speisewagen. "Wir führen Getränke und Snacks an einem Snackpoint im Zug.""


Gruß
223 061

von 223 061 - am 07.07.2017 17:04

Re: Treff ohne Wagen [m3L]

Zitat
223 061
Zitat
apfelpfeil
Hmm. Da steht aber nicht "Treff-Wagen". Wer weiß was die sich unter dem neuen "Alex-Treff" so vorstellen?? Bleibt spannend...



So spannend ist das nicht. Es gab doch damals nach Vertragsverlängerung schon diverse Pressemeldungen dazu:


[www.mittelbayerische.de]

Zitat:
"Um pro Zug mehr Passagiere als bisher befördern zu können, hat sich die Länderbahn auf Bitten der BEG hin dazu entschlossen, die Speisewagen durch normale Wagen zu ersetzen. Wer Hunger hat, kann sich stattdessen im Zug mit kleinen Snacks und Getränken versorgen."


und

[beg.bahnland-bayern.de]

Zitat:
"Es wird weiterhin kleine Speisen und Getränke an Bord geben. In den Zügen bzw. Zugteilen nach Furth im Wald wird jeweils ein Bistro mitge­führt, in den übrigen Zügen werden die Fahrgäste durch mobiles Catering am Platz bedient."


und

[www.onetz.de]

"Snackpoint statt Speisewagen: Um das von der BEG geforderte höhere Sitzplatzangebot zu erreichen, verzichte man auf den Speisewagen. "Wir führen Getränke und Snacks an einem Snackpoint im Zug.""


Gruß
223 061


so richtig schlüssig wird das in den zitierten Pressetexten leider nicht. Die ehemaligen Speisewagen hatten doch ohnehin nicht viel mehr als den angeführten "Snackpoint" (gut, Plätze mit Tisch. Richtig schön praktisch.) den es weiterhin geben soll, aber ohne die Wagen. Wo wird er dann sein? Und mal heist es, man kann sich was holen und mal es würde an den Platz gebracht. Das mit dem "Bringen" ist aber so eine Sache. Der kommt ja nicht immer genau dann wenn es praktisch und nützlich wäre. Und wenn übervoll, auch nicht mehr... da hab ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Da ist Lottospielen einfacher. Entweder er kommt gar nicht, oder er kommt 2 min vor dem Aussteigen. Hab ich aber selber was dabei, ist er sofort zur Stelle. Sorry, doppelt brauch ich dann auch nicht...
Das Bistro das bleibt ist dann das von den Tschechen, das ist einigermassen klar.

von apfelpfeil - am 10.07.2017 12:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.