Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 1 Woche, 5 Tagen
Letzter Beitrag:
vor 1 Woche, 2 Tagen
Beteiligte Autoren:
223 061, domos, 111227-5, 403, BD Regensburg

Frankenpost: Zum Fahrplanwechsel ca. 40% der Alex-Waggons mit WLAN (mL)

Startbeitrag von 223 061 am 04.12.2017 20:26

Laut Frankenpost werden zum Fahrplanwechsel bereits ca. 40% der Alex-Waggons auf dem Hofer Ast mit WLAN ausgestattet sein. Die restlichen folgen dann bis zum Juni 2018:

[www.frankenpost.de]


Auf dem Abschnitt Weiden-Hof dürfte es schwierig werden. Da gibt es nach meiner Erfahrung immer noch viele Abschnitte, wo einfach kein Mobilfunk(-Internet)-Empfang ist. Da werden dann auch die "Hochleistungsantennen" nicht viel helfen.

Ohnehin gibt es m.E. noch immer Wichtigeres als ein WLAN im Zug. Insbesondere Verlässlichkeit, Pünktlichkeit und nachfragegerechte Platz-Kapazitäten. Aber das ist vermutlich eine sehr altmodische Sichtweise.

Außerdem schreibt die Frankenpost:
"Über die größten quantitativen und qualitativen Verbesserungen bei den Privatbahnen in Bayern können sich die Fahrgäste in den Alex-Zügen auf den Linien Hof-Regensburg-München [...] freuen" (Zitat Ende)

Was genau sind jetzt nochmal die Verbesserungen für den Hofer Ast? Außer, daß man künftig 11 oder mehr zusätzliche Minuten im schönen Schwandorf stehen darf und bei seiner Fahrt künftig auf den bequemen Treff-Wagen verzichten muß?


Gruß
223 061

Antworten:

WLAN/WiFi

Zitat
223 061
Ohnehin gibt es m.E. noch immer Wichtigeres als ein WLAN im Zug. Insbesondere Verlässlichkeit, Pünktlichkeit und nachfragegerechte Platz-Kapazitäten. Aber das ist vermutlich eine sehr altmodische Sichtweise.


Alles zusammen ist wichtig. Findest du es nicht peinlich, dass im hintersten rumänischen Winkel das WLAN (WiFi überall sonst) besser und schneller ist als bei uns selbst in Stadtbereichen?

Grundsätzlich sind dafür nicht die EVU verantwortlich, sondern die Infrastruktur, die Besteller und bei der miesen WLAN-Versorgung auf Drittweltniveau kann das die Eisenbahnseite nicht beeinflussen.

von BD Regensburg - am 05.12.2017 11:36

Re: WLAN/WiFi

Meinst du nun eine Versorgung mit WLAN oder Mobilfunknetzen?
Für das WLAN kann das EVU etwas, DB Fernverkehr drosselt WLANonICE beispielsweise damit einzelne Fahrgäste das System nicht übermäßig belasten. Ich glaube das waren 3 MBit/s.

Mobilfunknetze sind eigentlich überall dort vorhanden wo auch der ICE fährt. Du kannst problemlos von Passau bis Nürnberg telefonieren oder surfen - jedenfalls mit der Telekom. Telefonica ist natürlich der Looser. Offenbar haben Bahn und Mobilfunkanbieter hier gemeinsam einen Ausbau vereinbart.
Regensburg-Landhut ist dagegen mobilfunkrechnisch Einöde, es fehlt da auch an Nutzern (keine Züge mit WLAN-Angebot oder Repeatern, beides erfordert Mobilfunk-Infrastruktur).

Ich kenne zwar die LTE-Netze in Rumänien nicht, kann mir aber nur schwer vorstellen, dass man dort im hintersten Winkel regelmäßig über 150 MBit/s kommt. In deutschen Städten ist das durchaus drin, mein Maximum lag über 220 MBit/s

von 403 - am 05.12.2017 12:18
Zitat
223 061

Außerdem schreibt die Frankenpost:
"Über die größten quantitativen und qualitativen Verbesserungen bei den Privatbahnen in Bayern können sich die Fahrgäste in den Alex-Zügen auf den Linien Hof-Regensburg-München [...] freuen" (Zitat Ende)

Was genau sind jetzt nochmal die Verbesserungen für den Hofer Ast? Außer, daß man künftig 11 oder mehr zusätzliche Minuten im schönen Schwandorf stehen darf und bei seiner Fahrt künftig auf den bequemen Treff-Wagen verzichten muß?


Gruß
223 061


Servus !

Das ist wieder ein typischer Beitrag dieses Provinzblattes !

Weitere Verbesserungen sind etliche Zwangsumstiege in Marktredwitz verbunden mit Anschlüssen in Form von Regionalbahnen (ag) mit Halt auf allen Stationen oder die Verminderung der Sitzplatzkapazität zwischen Schwandorf und Hof.
Das Schmankerl Verspätungen verbunden mit Anschlußverlusten können wir ja bei Gelegenheit noch lobend erwähnen.

Pfiats Eich
Oli

von 111227-5 - am 05.12.2017 17:36

Prioritäten

Zitat
BD Regensburg
Zitat
223 061
Ohnehin gibt es m.E. noch immer Wichtigeres als ein WLAN im Zug. Insbesondere Verlässlichkeit, Pünktlichkeit und nachfragegerechte Platz-Kapazitäten. Aber das ist vermutlich eine sehr altmodische Sichtweise.


Alles zusammen ist wichtig.



Wenn man aber nicht alles gleichzeitig schafft, dann muß man priorisieren, sagt mein Chef immer. ;-)

Bei der Bahn heißt (oder hieß) das vor allem: "Sicherheit geht vor Pünktlichkeit". Und ich füge noch hinzu: "Pünktlichkeit (und zwar am Ende der Reisekette!) geht vor WLAN im Zug". Meine Anmerkung sollte also nur andeuten, daß die BEG die Prioritäten vielleicht nicht immer richtig setzt, auch bei der Messung ihrer sogenannten Qualitätskriterien, wo die m.E. mit Abstand wichtigsten Ziele der Eisenbahn, nämlich Sicherheit und pünktliche/verlässliche Beförderung, gar keine Rolle spielen.



Zitat
BD Regensburg
Findest du es nicht peinlich, dass im hintersten rumänischen Winkel das WLAN (WiFi überall sonst) besser und schneller ist als bei uns selbst in Stadtbereichen?


Schon irgendwie.

Aber weit peinlicher ist es aus meiner Sicht, daß es so einige Winkel der Welt gibt, wo das System Bahn unproblematischer und verlässlicher funktioniert als hierzulande, in einem der angeblich führenden Industrieländer. Vielleicht nicht ganz so sicher, aber dafür mit weniger schwankender Qualität.

Und was hilft mir zum Beispiel die sehr hohe Sicherheit der Bahn, wenn immer öfter wegen strengen Sicherheitsvorschriften unter Vollsperrung gebaut wird, während man die Fahrgäste dann auf den m.E. deutlich unsichereren SEV verweist.

Es mag ja sein, daß uns die Bahnreform im Durchschnitt eine höhere Beförderungsqualität und ein besseres Angebot beschert hat. Zugenommen hat aber vor allem die Schwankungsbreite der Qualität zwischen "sehr gut" und "ganz schlecht", auf die man heutzutage als Reisender im Bahnverkehr trifft. Und das kann sich manchmal ganz schnell und unerwartet ändern ...

Gruß
223 061

von 223 061 - am 05.12.2017 18:55

... und noch eine PM der Länderbahn / "Kiosk" statt treff-Wagen (mL)

Siehe hier:

[www.laenderbahn.com]

Zitat:
"Es wird weiterhin kleine Speisen und Getränke an Bord geben. In den Zügen bzw. Zugteilen nach Furth im Wald wird jeweils ein Bistro mitgeführt, in allen weiteren Zügen werden die Fahrgäste durch einen externen Servicepartner durch mobiles Catering am Platz bedient, bis auch diese Züge mit einem fest installierten Kiosk ausgestattet sind. [...] Der Umbau aller alex-Wagen wird bis Sommer 2018 komplett abgeschlossen sein."
(Zitat Ende)


Dieser sogenannte "Kiosk", der zum Tag der offenen Tür im Oktober schon besichtigt werden konnte, wird jeweils zwei Abteile in den umgebauten Waggons beanspruchen, eines als Dienstabteil und eines für die "Kunden" des Kiosk.


So schaut das dann aus:

[www.laenderbahn.com]
(Bildquelle: Länderbahn)


[abload.de]
[abload.de]
[abload.de]
(Bildquelle: [www.stummiforum.de] )


Grundriß des neuen ABbmdz für München-Prag:

[www.k-report.net]
(Bildquelle: [www.k-report.net] )


Gruß
223 061

von 223 061 - am 06.12.2017 18:42

Re: ... und noch eine PM der Länderbahn / "Kiosk" statt treff-Wagen (mL)

Zitat
223 061
Zitat:
"Es wird weiterhin kleine Speisen und Getränke an Bord geben. In den Zügen bzw. Zugteilen nach Furth im Wald wird jeweils ein Bistro mitgeführt, in allen weiteren Zügen werden die Fahrgäste durch einen externen Servicepartner durch mobiles Catering am Platz bedient, bis auch diese Züge mit einem fest installierten Kiosk ausgestattet sind. [...] Der Umbau aller alex-Wagen wird bis Sommer 2018 komplett abgeschlossen sein."
(Zitat Ende)

Dieser sogenannte "Kiosk", der zum Tag der offenen Tür im Oktober schon besichtigt werden konnte, wird jeweils zwei Abteile in den umgebauten Waggons beanspruchen, eines als Dienstabteil und eines für die "Kunden" des Kiosk.


Ja Moment, so sieht der Kiosk nach Prag aus. Aber ob der nach Hof auch so aussehen soll, glaube ich (noch) nicht.


Gruß, domos

von domos - am 07.12.2017 22:44
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.