Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 5 Monaten, 3 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 5 Monaten, 3 Wochen
Beteiligte Autoren:
Pendler_NKU, ChristianMUC, nvf

Ein Jahr und fast 25.000 Bahn-Kilometer später: "Abrechnung" 2017

Startbeitrag von Pendler_NKU am 30.12.2017 12:31

Servus zusammen,

Das Jahr ist wieder so gut wie vorbei. Ich möchte euch wie letztes Jahr auch wieder an meiner persönlichen Bahn-Statistik teilhaben lassen. Vielleicht interessiert es ja den ein oder anderen, vor allem die Pünktlichkeit ;)

Die Zahlen:

Auf 280 Fahrten bestehend aus 432 Teilstrecken habe ich im vergangenen Jahr 24.854 Kilometer zurückgelegt. Aufteilung war so:

S-Bahn............60% Fahrten......31% Kilometer
RB(,ag etc.).....6% Fahrten........4% Kilometer
RE..................26% Fahrten......33% Kilometer
IC/EC..............1% Fahrten........1% Kilometer
ICE/TGV..........7% Fahrten........29% Kilometer

Wesentlich interessanter wie ich finde (und eigentlich auch der Hauptgrund warum diese Excel mache), die Pünktlichkeit gemessen an der Verspätung am Zielbahnhof:

Verspätung bis max. 5 Min: 88,93%
Verspätung bis max. 15 Min: 95,36%
Verspätung bis max. 30 Min: 97,14%
Verspätung bis max. 59 Min: 98,93%
Verspätung bis max. 119 Min: 99,64%
(Versp. 6-59 Min: 10%)

2x Verspätung mehr als eine Stunde (weniger als 2), 1x Verspätung mehr als 2 Stunden.


Alles in allem eine ganz gute Performance wie ich finde. Die vielen S-Bahn-Fahrten beeinflussen die Pünktlichkeit natürlich positiv, aber in die Statistik habe ich bei S-Bahn innerstädtische Kurzstrecken nicht mit einfließen lassen, lediglich längere Fahrten die vergleichbar mit einer RB-Fahrt sind (i.d.R. >25km). So verzerrt es das Bild eigentlich nicht.


Ich hoffe bei euch ist es ähnlich gut gelaufen :)

Ich wünsche euch jetzt noch einen guten Rutsch und ein schönes 2018!

Viele Grüße!

Antworten:

Interessant !
Mich würde interessieren:
Wie hast Du ausgefallene Fahrten gewertet ?
Auf der S1 gab es die inbesondere im Sommer ja sehr häufig, z.B. durch vorzeitige Wenden.

von nvf - am 30.12.2017 15:44
Servus,

Ausfälle bzw. deren Anzahl zähle ich nicht wirklich. Wohl aber die daraus entstehende Verspätung am Zielort. Gäbe es also einen Ausfall des Zuges den ich nehmen wollte und der nächste Zug kommt eine Stunde später, bin ich 60 Minuten später am Zielort. Wäre also in der Statistik +60.

Viele Grüße!

von Pendler_NKU - am 30.12.2017 20:15
Zitat
nvf
Auf der S1 gab es die inbesondere im Sommer ja sehr häufig, z.B. durch vorzeitige Wenden.

Gerade dann ist das Ding wenigstens mal pünktlich - so aus meiner rein egoistischen Sicht als Kurzstreckenpendler vom Nürnberger Osten ins Zentrum ;)
Nachdem ich aber auch einige Jahre den Münchner Namensvetter genießen durfte - die Mittelfranken jammern auf einem recht hohen Niveau.
Deutlich ärgerlicher als die Verspätungen empfinde ich die Fahrtlagen am Wochenende - wieso man ausgerechnet die Taktlage, die den Knoten :30 in Nürnberg Hbf bedienen würde, am Wochenende nicht fährt, ist mir ein Rätsel. (Muss ja nicht zwingend der Laufer Pendel sein...)

von ChristianMUC - am 30.12.2017 20:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.