Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sebastian, awp, Peter Wolf, malo, derSchlömener, Cargonaut, Schwandorfer

Morgen ins Blaue

Startbeitrag von Sebastian am 02.01.2006 18:04

Hallo, ich wollte morgen oder übermorgen von Schwandorf/Regensburg aus ein wenig mit Bayernticket in Bayern umhergondeln. Meine Frage, gibts irgendwelche Tips was man sich da besonders ansehen könnte an einem Tag (ich muss am Abend auch wieder zurück)? Als sei es nun Strecken, schöne Orte etc. Einfach ein Tip wohin es gehen könnte, ansonsten werd ich einfach nach Kursbuch ein paar Strecken suchen. :)

Gruß,

Sebastian

Antworten:

Das kommt darauf an, was du mit Deiner Reise bezweckst. Willst fotografieren oder nur die schöne Landschaft anschauen? ;-)

MfG Cargonaut

von Cargonaut - am 02.01.2006 18:29
Also wenns einfach ums Rumfahren in Bayern geht, würde ich auf jeden Fall mal eine Fahrt über die Strecke Mühldorf - Trostberg - Traunstein mit einplanen. Die ist landschaftlich recht reizvoll und ab Ende des Jahres wird es hier vsl. nur noch ein Zugpaar über die gesamte Strecke geben.
Das kann man dann auch gut mit einer Mitfahrt auf der Rottalbahn Passau - Mühldorf verbinden, die landschaftlich ebenfalls ganz nett ist und mit über 100km die längste Nebenbahn Bayerns darstellt.

Viele Grüße aus Ritzenweiler

Tobias



von Schwandorfer - am 02.01.2006 21:09
Naja ich will schon fotografieren, aber es darf ruhig auch schöne Landschaft (zum fotografieren) da sein. :)

von Sebastian - am 02.01.2006 21:20
Ja, das klingt wirklich gut, das werd ich wohl mal so ins Auge fassen! Übrigends schönes Naabbrückenbild in deiner letzten Mail. ;) Hab noch nich geantwortet aber ins Forum hab ich gefunden.

von Sebastian - am 02.01.2006 21:29

Warum nicht nach Tschechien?

Tschechien bietet generell im Gegensatz zu Bayern größtenteils noch viel "richtige" Eisenbahn. Nahezu jede Strecke kann empfohlen werden.
Der tschechische Binnentarif ist sehr günstig. Für Studenten unter 26 und Schüler gibt es sowieso Ermäßigungen. Gruppenermäßigungen gibt es bereits ab zwei Personen. Am Wochenende kann für 160 Kronen mit dem Tschechien Wochenendticket gefahren werden usw.. (bei Tariffragen kannst du dich gerne an mich wenden, ist aber auch leicht durchschaubar das ganze Angebot)

So würde ich von Regensburg aus z.B. über Furth hochfahren, dann die Nebenbahn über Kydne nach Janovice und dann über Eisenstein heim (mit Besuch im dortigen Museum) oder - wenn die Zeit reicht - gleich die größere Runde über Horazdovice, Cerny Kriz und Nove Udoli machen. Dort fehlt allerdings auf deutscher Seite leider das gleis nach Passau runter und ich weiß nicht wie die Busse fahren. Steht aber beim RBO alles online.

Willst du trotzdem in Bayern bleiben, kann ich dir unsere Gegend sehr ans Herz legen. Du musst unbedingt mal die Nebenbahnen um Hof fahren, v.a. die Strecke nach Bad Steben. In Höllenthal (ein Bahnhof vor Bad Steben) gibt es die Möglichkeit eine kleine Wanderung nach Blankenstein zu unternehmen. Kurz vor Blankenstein befindet sich die Gaststätte in Blechschmittenhammer, die immer zu einer Einkehr einlädt.
Wenige km auf der Strecke von Blankenstein ab richtung Saalfeld (die genauso reizvoll wie der fränkische Teil natürlich ist) befindet sich in Leutenberg direkt am Bahnhof die alte Bahnhofsgaststätte. Dort ist das Essen auch immer ein Genuss & man hat die tief im Tal laufende Bahnstrecke immer im Blick.

Eine Fahrt auf der Strecke Hof - Selb kann man mit einer kleinen Wanderung in tschechische Asch verbinden (ab Erkehrsreuth) und dort dann über Cheb wieder nach Marktredwitz fahren z.B.

Alternativ kann die Rückfahrt von Hof (wenn du z.B. über Marktredwitz anreißt) über die Schiefe Ebene erfolgen. Früh und abends fahren noch 628er. 614er sind leider nicht mehr dort unterwegs. Meist wird man einen 612er dort antreffen.

Die Strecke Passau - Bad Birnbach - Mühldorf finde ich persönlich landschaftlich äußerst langweilig. Nur kleine Ortschaften, Kirchen und Maisfelder reihen sich aneinander. Die Bahnhöfe fast alle aufgelassen und durchgeschaltet. Wirklich interessant ist die Steigung von Passau rauf, dann geht es immer so in der Ebene dahin.

von derSchlömener - am 02.01.2006 21:30

Fahr rauf nach Bayr. Eisenstein!

Hallo,
da oben ist wenigstens anständiger Winter. Die Landschaft hat auch Höhepunkte zu bieten.
Ich war zuletzt am 19.September 1989 dort. Das Fahrrad hatte ich mit dabei. Vormittags raus in Zwiesel und runter zum Viadukt über den Regen. Da fuhren wenige 218 in altrot und viele 211er... Aber heute? "Tolle" Triebwagen. Später kam ich hier nie mehr hin, da drei Monate später das Paradies von E.H. geöffnet war. Endlich richtige Loks! Mit richtigen Zügen im dazu passendem Ambiente... :D

Gruß,
Markus

von malo - am 02.01.2006 21:46

Familie Süßenguth nicht vergessen,

deren Wirtschaft direkt am Bf. Unterlemnitz ist auch nach dem Tode des Seniors immer noch kultig - zu volkstümlichsten Preisen. Für meinen Riesenranzen gabs immer noch einen Kloß (selbstgemacht) gratis. Dringende Aufnahme in Bahn & Bier empfohlen. :-)

von awp - am 03.01.2006 06:12

War da (m. 1B)

Also, ich wahr tatsächlich da, und hab sogar ein paar Bilder von Zwiesel und Bayr. Eisenstein gemacht, auch wenn sich in Zwiesel immer dann ein Zug gezeigt hat wenn die Kamera nicht da ist. Kann es sein das die Streckenangaben da irgendwie nich stimmen? Weil meiner Meinung nach war diese Bahnbrücke über den Regen *nicht* die Strecke nach Plattling, aber anscheinend hab ich mich da getäuscht.

Na jedenfalls hier ein kleines Actionbild aus Bayr. Eisenstein ;) (Ja, das Schild links ist auch in Wirklichkeit schief)



von Sebastian - am 03.01.2006 22:18

Welche Bahnbrücke meinst du?

Also in Zwiesel treffen sich ja 3 Strecken:
Bay.Eisenstein-Zwiesel - Plattling
Zwiesel - Grafenau
Zwiesel - Bodenmais

Die westliche Regenbrücke Zwiesel - Plattling wird im Stundentakt von 2 Doppeltraktionen-Regio-Shuttles befahren.

Die Östliche Regenbrücke Zwiesel - Grafenau von einem einzelnen Regio-Shuttle im 2 Stundentakt.

(War es eine Doppeltraktion oder Einfachtraktion? Denn wenn es eine einzelner Triebwagen war, dann hattest du das "Pech" die östliche Brücke zu erwischen)

Wobei auf der Regentalbahn natürlich "das" Motiv die Regenbrücke bei Regen, die 2. höchste Eisenbahnbrücke Bayerns wäre. Und dort hast du dann garantiert die Strecke Plattling - Zwiesel. Ca. zur minute .8 - .10 in Richtung Plattling und zur Minute .42 - .44 in Richtung Zwiesel.

von Peter Wolf - am 04.01.2006 07:53

Re: Welche Bahnbrücke meinst du?

Sorry, hat etwas länger gedauert, ich mein die auf dem Bild hier:

[www.karotte.org]

von Sebastian - am 06.01.2006 05:06
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.