Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
24
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
der232er, Woyzeck, 614er_Fan, Christian Bartels, Cargonaut, malo, Oliver218254, br_232, derSchlömener

IC 2064 Dresden - Nürnberg heute mit Russe vor 218

Startbeitrag von Christian Bartels am 11.01.2006 14:46

Hallo,

um 15.22 habe ich den besagten IC durch den Bahnhof Lauf rechts nach Nürnberg fahren sehen, vor der einzelnen 218 hin ein Russe. Ob die 218 schlapp gemacht hat oder am Laufen war entzieht sich meiner Kenntnis, da ich im Auto saß, und nichts gehört habe.

Gruß

Christian

Antworten:

Re: Erst waren es 2, dann Eine und am Ende fährt der Russe wieder Alleine:-)!

Grüße,

wundersame Kombination: NA 32er + LC 18er:-)! Hat Madam wohl ausgehaucht;-)! Glaube kaum, dass der Russe ne "Heizlok" für die 8 Schachteln braucht........

Ach wie herrlich ist doch das Theater mit der Traktion...;-)! Es gibt nur eine RICHTIGE LOK für die Züge: 23x - KANN DENN LEISTUNG SÜNDE SEIN;-)! ???

schmunzelnt,

MfG, der232er

von der232er - am 11.01.2006 15:13

Re: Erst waren es 2, dann Eine und am Ende fährt der Russe wieder Alleine:-)!

Hallo,

dürfte wohl die selbe Ursache sein wie bei den glücklosen 234 auf der Südbahn Ulm-Friedrichshafen ;-)

Nicht ganz ernst gemeint,
Andreas



von Woyzeck - am 11.01.2006 15:39

Re:Unterschied

Grüße,

auf der Südbahn war es Unvermögen und Abneigung durch das Personal! Hier liegt es am techn. Unvermögen des Triebfahrzeuges;-)!

MfG, der232er

von der232er - am 11.01.2006 15:46

Re:.....den Ball mal etwas flach halten (ot)

.

von br_232 - am 11.01.2006 16:00

...

... dürfte wohl auch hier an beidem liegen, wobei das "technische Unvermögen" auf mangelnde Wartung zurückzuführen ist....

Der o.g. 232-Vorspann hatte übrigens heiztechnische Gründe, da die Heizung der 218 nicht funktionierte und eine zweite 218 gar nicht da war - obwohl das Päärchen (oder doch nur die eine Lok??) erst heute Nacht aus München gekommen ist !!! Ich glaube das spricht Bände :-(

Ich bin jedenfalls überzeugt, dass die IC zuverlässig mit zwei funktionierenden 218 fahren würden, wenn es Regensburger 218 wären!

Viele Grüße
Andreas

P.S. Ab morgen soll 218 178 aus Lübeck in Nürnberg eintreffen - leider nicht zusätzlich als Entlastung: im Gegenzug wird 218 175 in den Norden überführt. Kann aber auch sein, dass 218 178 zu Regio Regensburg kommt, das war eigentlich schon zum 01.01.06 geplant...



von Woyzeck - am 11.01.2006 16:00

nicht alles so ernst sehen ;-) (owT)

.



von Woyzeck - am 11.01.2006 16:01

Re: nicht alles so ernst sehen ;-) (owT)

....er braucht das aber !!! Nich das die Kultur ganz verkommt !!!

MFG

von br_232 - am 11.01.2006 16:27

Wo war die erste 218?

Hallo,

kaputt? Nimmt man die 18er zum Heizen und der Russe schleift die so mit durch? So ein altes Glump überall.
Hoffentlich bekomme ich noch ein sonniges 218-Doppel am IC fotografisch hin! Nicht das da bald nur noch Russen fahren.
Das war ja noch zuverlässiger.

Gruß,
Markus
(der sich fast schlapp lacht)

:rp:

von malo - am 11.01.2006 16:36

Re:Unterschied

Hi !
du willst mir doch hier nicht ernstlich erzählen wollen, das sich hier ein Teil des Personals von R&T weniger ablehnend gegenüber der BR218 verhält als auf der Südbahn dasselbige gegenüber den Russen, jedenfalls spiegelt sich hier das Ganze zuerst mal in der Fahrweise und dann natürlich auch im Verhalten im Störungsfall wieder...ich hab ausdrücklich geschrieben ein Teil, nicht alle...

Was aber zumindest nix an der Tatsache ändert das die sechs aus Lübeck übernommenen Loks eine einizge Zumutung sind...und es würde hier den Rahmen sprengen alles aufzuzählen was da scho an Störungen und Schäden angefallen ist, scho nur die Sachen die ich allein definitv weis reichen für ein abendfüllendes Programm...und so kommt es eben das mit Stand heute vermutlich eine Einizge der 6 Loks einsatzfähig ist...nämlich die 218 363...

Der Andreas hat sicherlich recht: hätte man lieber mal auf die Regensburger Bestände zurückgegriffen, die 218 387 ist 8 Tage glaub ich im IC-Dienst gelaufen mit ca 6000km, da war nix...und dann noch ein Ausspruch eines Tf`s von R&T über die 218387 der nicht unter den oben genannten Teil fällt: " die fährt ja allein mehr weg als zwei von den anderen Gurken".

Im übrigen falls es jemand interessiert: 232 357 war und ist die Glückliche vom IC2064/2161 heut und IC2160 morgen...

Gruss Oli

von Oliver218254 - am 11.01.2006 20:43

Re: ...

ich kann da nur voll zustimmen, wären es Regensburger 218er wären die IC's pünktlich und alles würde funktionieren.

Wobei 23x ja auch nicht das Gelbe vom Ei sind, sie rauchen ab und zu ab und zerstören Schienen und Unterbau. (Laufer Bahndamm ist wahrsch. wg 23x so kaputt (und anderer Gründe, aber die 23x haben stark dazu beigetragen))

Also ich find 2x218 selbstverständlich schöner und geiler, aber 23x sind einfach nur was für Güterzüge und 234 is ne Fehlkonstruktion.


Aber bitte deswegen jetzt keinen Krieg anfangen, is einfach nur ne Meinung


mfg

Benedikt

von 614er_Fan - am 11.01.2006 20:46

Eine Meinung

Hallo,

wie Du es schreibst: eine Meinung. Und das ist noch keine Tatsache.

Woher kommt immer das Märchen von zuverlässigen Regensburger 218?
Ist das meßbar erfasst? Oder nur Deine Beobachtung, Deine Meinung?
Die Loks dort sind genauso sparsam gewartet und repariert, wie wo anders bei der DB. Jeder Betriebshof hat seine kaufmännischen Vorgaben, die durch die örtlichen Verwaltungen und Meister umgesetzt und gehalten werden müssen. Gerne würde ich mal Mühldorfer zur Meinung über Regensburger 218 hören. Doch ich höre da am Ende auch nur Meinungen.
Aber was wir hier alle im Forum sehen, ist doch, das beide Baureihen scheinbar nicht mehr all zu gut beisammen sind. :-(
Und das macht trauriger.
Dann kann ja Mehdorn zum Bund der Steuerzahler sagen, warum er mit Recht angeblich gute! Loks (hier 218) verrotten lässt, wo Privatbahnen daran Interesse hätten (siehe Lokreport...) . Weil bei den Ausfällen auf unserer IC-Linie wäre das gut für H.M. Ansichten. :-(

Gruß,
Markus

von malo - am 11.01.2006 21:26

Re: ... + NAchtrag

614er_Fan schrieb:

Zitat

Wobei 23x ja auch nicht das Gelbe vom Ei sind, sie rauchen ab
und zu ab und zerstören Schienen und Unterbau. (Laufer
Bahndamm ist wahrsch. wg 23x so kaputt (und anderer Gründe,
aber die 23x haben stark dazu beigetragen))

Also da scheinen die 23x aber nur in Richtung Nürnberg auf dem "Laufer Damm" zu fahren, denn nur in Richtung Nürnberg ist er "kaputt". Wie kommen die Russen dann immer zurück Richtung Hof? ;-)

Und das die 234 eine Fehlkonstruktion sei, kann ich nun so gar nicht nachvollziehen?!

UNd wenn ich mal an die Kommentare zurückdenke, als mal 2-3 Russen pro Monat vor dem IC ausgehaut haben und dann auf die 218 verwiesen wurde, vieviel die Lok doch besser sei...jetzt haben wir 2-3 Ausfälle pro Woche bei den 218... ;-)

MfG Cargonaut


von Cargonaut - am 11.01.2006 22:06

Re: ... + NAchtrag

... wobei im aktuellen Fahrplan im Gegensatz zum Herbst 2004 wenigstens noch kein IC ausgefallen ist ;-))

Und: 2-3 mit ausgefallenen Russen liegengebliebene IC gabs schon an einem einzigen Tag (!), zB. Ende August 2004... (man verzeihe mir bitte, das genaue Datum nicht mehr zu wissen)

Viele Grüße
Andreas



von Woyzeck - am 11.01.2006 22:26

jetzt laufen die Loks auch nicht mehr in den 612er-Plänen (owT)

.

von derSchlömener - am 11.01.2006 22:48

Re:Unterschied

Also des mit den Regensburger 218ern ist Erfahrung, ich hatte noch nie Tfz-Ausfall mit denen und ich fahr 4 von 5 Tagen mit der RB um 14:57 von Nürnberg nach Hohenstadt und an den Pragern gehts ja auch.

Und der Laufer Bahndamm ist ja auch in Richtung Bayreuth kaputt, nur ist nach rechts (in Fahrtrichtung) etw. abgerutscht, was zur Unterbauauflockerung beiträgt, weswegen sich die Schienen verziehen und je schwerer das Fahrzeug, desto größer die Vibrationen, ein noch größerer Faktor ist da aber die ungefederte Masse, die bei 3 Achsen mit Tatzlagerfahrmotoren je Drehgestell ziemlich groß sind.

von 614er_Fan - am 12.01.2006 17:47

Re: ...@614er Fan

Hast du mal mal nachgedacht oder wenn nicht, danach gelesen was du geschrieben hast????

Wenn die 34er eine FEHLKONSTRUKTION ist, müsste es die ganze Baureihenfamilie sein! Die geänderte Getriebeübersetzung auf 140km/h bei der 34er hat wohl keinen Einfluss auf die konstruktive Auslegung der Lokfamilie!!!

Wir sind hier nicht in der Schönheitsfarm, Zuverlässigkeit und Absicherung der geforderten Traktionsaufgaben sind das geforderte Maß der Dinge!

Wir "alten Männer" denken da halt etwas weiter nach und in eine andere Richtung.....

MfG, der232er

von der232er - am 12.01.2006 18:08

Finde auch, dass sich der 614er Fan sich da im Ton vergriffen hat

bzw. ein dumpfes Bauchgefühl niedergeschrieben hat. Zu IR-Zeiten hat es mit den 234 kaum Probleme gegeben, warum sollte sie denn eine Fehlkonstruktion sein?

Unverständliche Grüße

Christian



von Christian Bartels - am 12.01.2006 18:39

Können wir die Kämpfe 218 232 nicht bei DSO belassen?

Hallo zusammen!

Ich finde, dass wir es hier nicht nötig haben so dumme Kleinkinderkämpfe wie bei DSO bekannt über die Konflikte von 218 und 232 zu führen.

Bedenkliche Grüße

Christian



von Christian Bartels - am 12.01.2006 18:41

Re:Unterschied - doch sehr groß

Dein Vergleich hinkt, die genannten Züge mit den paar Schachteln sind kein Vergleich zu den IC!

Was du zum Sechsachser schreibst, haste aus den Lehrbuch der Unwissenden und Unbelehrbaren zum Thema "Gleisbeanspruchung durch sechsachsige Triebfahrzeuge" übernommen!

Ein großer Unterschied: Der Sechsachser bringt die Leistung an den Radumfang, klar ne 218 kann mit der Leistung am Radumfang keine "Schäden" am Gleis anrichten. Die Leistung reicht nur für lauwarme Wagen und bei Rückenwind halbwegs zur Planzeit;-)!

MfG, der232er

von der232er - am 12.01.2006 18:48

Re: Frieden

Hallo Christian,

ich hab damit kein Problem:-)! Mal sollte jedoch den Sinn für die Realität sehen. 218 und 232 sind kein Vergleich! Ich hab nix gegen die 218, nur du kannst sie nicht mit den Russen in den gleichen Plänen messen!
Das geht technisch nicht, dass begreifen aber auch 16 Jahre später nicht Alle. Von mir aus jeden seine 218! In den Diensten, wofür sie konstruiert wurde, es ist ne gute Lok.

MfG, der232er

von der232er - am 12.01.2006 18:55

Also ich will auch Frieden ...

... und stimme zu, dass eine 218 einfach zu schwach ist. Außerdem find ichs ja lustig wenn mal 2x218 dann 1x218 dann 1x233 dann 1x232+(218) vor den IC's hängt. Und ich will jetzt hier keine Abhandlungen über Drehgestellkonstruktionen und Schienenbelastungen schreiben. Was man aber auf jeden Fall sagen kann ist dass die Zuverlässigkeit beider Loks von der Wartung abhängt.

Und lasst mich noch ein Schlusswort verlieren: Zum Glück sind die Pegnitzstrecken (bis auf S-Bahn) nicht elektrifiziert und es fahren noch solche schönen Loks und Züge.


In diesem Sinne

Benedikt

von 614er_Fan - am 12.01.2006 19:44

Re: Können wir die Kämpfe 218 232 nicht bei DSO belassen?

Hi Christian !
diese Diskussion wird nur von Leuten vom Zaum gebrochen die aus irgendwelchen Beweggründen auch immer es nicht verkraften können das ihre geliebten Russen jetzt eben nicht mehr an den IC`s hängen, auch aus welchen Gründen auch immer...das das momentan eingesetzte Lokmaterial nicht unbedingt das Gelbe vom Ei ist...das ist wieder ein anderes Thema...

Denk mal drüber nach...

Gruss und Ende der Diskussion
Oli

von Oliver218254 - am 12.01.2006 20:25

Dein Vergleich hinkt aber, denn

wenn von Haus aus auch nur eine 218 für den IC eingeplant wäre, wären einige Züge gar nicht erst in NN losgefahren wegen Lokmangel oder Schäden. wieviele Abspanner hätte es gegeben, wenn immer 2 Russen am Zug gewesen wären? ;-)

Aber nun Ende der Diskussion ;-)

MfG Cargonaut

von Cargonaut - am 12.01.2006 23:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.