Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
derSchlömener, KBS 860

Spät-RE 3433 Nürnberg - Trebgast - Hof 140 Minuten verspätet heute!

Startbeitrag von derSchlömener am 15.01.2006 01:08

Na das wäre ein langer Abend in Neuhaus geworden, wären wir heute dorthin in die Kommune gefahren :-)

Im Hafas ist der RE 3433 Nürnberg - Hof mit +140 angekündigt.

Weiß jemand, was da los war / ist?
Auch die RB, die jetzt noch in Neuhaus ankommt steht mit +15 drin. (aber das sind immer noch nicht +140...)

Der RE 3437 (Ankunft Bayreuth eine Stunde nach dem 140 minuten verspäteten 3433) muss übrigens pünktlich in Bayreuth angekommen sein. Hierzu ist keine Verspätungsmeldung mehr im Hafas zu finden.

Die Fahrdienstleiter entlang der Strecke nach Hofs wirds freuen. Jetzt gibt es wirklich mal einen richtigen Nachtzug nach Hof wieder :-)

Antworten:

Ah, hab mich schon gewundert

Servus,

als ich vorhin heimgefahren bin, hab ich am BÜ am Creußner Bahnhof einen Pendo einfahren sehen. Das war genau gegen 02:08.

Tippe mal auf PU oder sowas...



von KBS 860 - am 15.01.2006 01:20

Durchfahrt um 2:34Uhr in Schlömen (also mit +141)

Da ich noch wach war, dachte ich, ich schau noch mal schnell des Nachtes an die Strecke hoch und tatsächlich: Der Zug kam noch. Mitten in der Nacht! Es war ein 610er (also keine Ersatzgarnitur; höchstens ein Ersatz-610er)

Es waren im Zug allerdings keine Fahrgäste zu sehen. Gut, der Abend war ja schon etwas weiter fortgeschritten; vielleicht legten sich die Fahrgäste auch hin & waren so nicht mehr von außen zu sehen. Außerdem war ja nicht jedes Licht im 610er eingeschaltet leider. Wäre es ein 612er gewesen, hätte man besser die Besetzung von außen sehen können. Der ist immer schön hell...

Eines muss man der Bahn ja wirklich lassen. Komme was wolle, die Fahrgäste kommen immer heim mit der Bahn. Sei es Ersatztaxiverkehr (bzw. Kostenübername einer Hotelübernachtung etc.) oder eben mal eben das ca. zweieinhalbstündige längere Offenhalten (d.h. Besetzen) der Strecke nach Hof rauf, nur weil ein Zug noch durchmuss. Respekt.

Ich möchte ja wirklich zu gerne wissen, was denn der Grund für diese wirklich enorme Verspätung nun gewesen ist.
Falls es diesmal Umsteiger vom RE Lichtenfels - Bayreuth auf eben diesen verspäteten RE Nürnberg - Hof in Trebgast gegeben hätte, hätten es die Reisenden sicherlich auch mit Fassung getragen. Sie hätten nicht in der Kälte warten müssen und der Fahrdienstleiter hätten ihnen sicherlich warme Getränke anbieten können.
Hier stelle man sich nur den Charme eines unbesetzen Haltepunktes vor, wie es Trebgast ja auch hätte sein können. Keine Information, keine Gewissheit ob der Zug überhaupt noch kommt. Keine Wärme und man sitzt fest, mitten in der Pampa.

von derSchlömener - am 15.01.2006 01:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.