Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
derSchlömener, Neuenmarkt

BÜ Unfall in Trebgast 10.00 Streckensperrung !!

Startbeitrag von Neuenmarkt am 03.02.2006 11:44

Auf der KBS 852 übersah heute kurz vor 10.00 ein PKW Fahrer das rote Blinklicht am unbeschrankten BÜ beim Trebgaster See.

Das Auto wurde mitgeschleift und landetet auf den Dach.

Zur Zeit steht die Sperrung noch an.

Näheres nicht bekannt.

Antworten:

Genaueres zum Vorfall (mit Bildern)

Das Auto fuhr gegen 9:45 in den RE 3073 Saalfeld - Bayreuth.
Anmerkung von mir: Der unbeschrankte BÜ ist sehr gut einsehbar. Man kann sowohl die Ausfahrts- als auch die Einfahrtssignale einsehen.
Außerdem ist der Übergang offiziell nur für diejenigen Fahrer, die die Sportanlagen besuchen möchten!
Besucher des Badesees müssen die Einfahrt an der Straße Leuchau - Trebgast (also genau andere Seite) benutzen. In der Praxis wird dies aber nicht gemacht.

Nunja. Es kommt noch dazu, dass der Fahrer des Pkws jemand aus Trebgast war.

Bislang gab es an diesem BÜ noch keinen Unfall in sämtlichen letzten Jahrzehnten.

Die Strecke war ab 12:40 wieder geöffner. Also der RE 3027 Würzburg - Bayreuth war wieder der erste Zug, der auf der Strecke verkehren konnte.

Sämtliche Unfallspuren sind weitgehend beseitigt. (siehe dann auch die Bilder)

Während die Strecke gesperrt war, wurde sofort Bus-Ersatzverkehr zwischen Bayreuth und Neuenmarkt eingerichtet. Den 3. bzw. 2. 612er-Teil brachte dann gleich der Hofer mit; z.b. der RE 3004 Bad Steben - Würzburg kam heute gleich dreiteilig in Neuenmarkt an.


Hier sieht man den Schülerzug Bayreuth - Kulmbach beim Passieren der Unfallstelle. Man beachte z.B. die zugeschütteten Ölflecken auf der Straße bzw. die eingedellte Leitplanke in der Nähe der Mitteltür des Zuges.


Hier sieht man den Schaden am BÜ nochmal genauer.


Hier liegen noch einige Splitter vom Unfall.

Das Auto soll ja vom Zug weggeschoben worden sein und ist dann angeblich auf dem Dach gelandet.

Inweitweit dem Fahrer des Wagens was passiert ist, kann ich nicht sagen...

von derSchlömener - am 03.02.2006 13:56

Zeitungsartikel aus der BR vom 4.2. 2006 dazu


Von Zug erfasst und mitgeschleift
65-Jähriger übersah am Bahnübergang Weiherweg den Regionalexpress / Mittelschwere Verletzungen

TREBGAST Von Jürgen Gärtner


Seine Unachtsamkeit hätte gestern Vormittag einem 65-Jährigen fast das Leben gekostet: Der Rentner wollte kurz vor 10 Uhr den unbeschrankten Bahnübergang am Weiherweg beim Badesee überqueren. Dabei übersah er den aus Trebgast kommenden Regionalexpress. Der Zug erfasste den Golf des Mannes und schleifte ihn mehrere Meter mit.
Der 65-Jährige, der aus Trebgast stammt, erlitt bei dem Unfall mittelschwere Verletzung. Der Notarzt, der mit dem Rettungshubschrauber an die Unglücksstelle gekommen war, übernahm die Erstversorgung. Mit dem Rettungswagen wurde der Mann zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.
Der Rentner hatte nach ersten Mitteilungen der Polizei möglicherweise das Signal am Bahnübergang nicht beachtet. Der Regionalexpress RE 3073, der von Saalfeld nach Bayreuth unterwegs war, erfasste den Wagen an der linken Front, schleifte ihn etwa 15 Meter mit und schleuderte ihn dann nach rechts, wo der Golf völlig demoliert auf dem Dach liegen blieb. Das linke Vorderrad des Autos wurde abgerissen und 100 Meter mitgeschleift. Während der Regionalexpress lediglich im Frontbereich beschädigt wurde, ist das Auto nur noch Schrott. Den Gesamtschaden bezifferte die Polizei auf 15000 Euro.
Im Zug saßen zwölf Fahrgäste, die ebenso wie der 32 Jahre alte Lokführer und der Zugbegleiter unverletzt blieben. Nach Auskunft der Polizei hatten die Reisenden nur einen leichten Anstoß bemerkt. Die Fahrgäste wurden von der Deutschen Bahn mit Bussen weitertransportiert. Für die Dauer der Streckensperrung richtete die Bahn einen Busersatzverkehr ein. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth stellten die Beamten
der Polizeiinspektion Stadtsteinach das Unfallfahrzeug sicher und führten bei dem 65-Jährigen eine Blutentnahme durch.



von derSchlömener - am 04.02.2006 12:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.