Möchte hier nur kurz mal ne Lanze brechen für engagiertes DB-R-Ofr Personal!

Startbeitrag von KBS 860 am 12.02.2006 02:13

Servus,

also bei aller Kritik an der DB und ihren Istitutionen in den letzten Tagen, möchte ich an dieser Stelle auch mal ne (kleine) Lanze brechen.

Bin am 09.02 mit dem RE 3435 (Plan) 22:50 ab NN abgefahren, wir hatten wegen Anschußaufnahme ab NN jedoch + 11. Ich war trotz "bayrernweitem, totalem Schneechaos" und trotz dieser Abfahrtverspätung PÜNKTLICH in Creußen!!
Es hat während der gesamten Fahrt geschneit wie die Sau, die Straßen waren dicht, aber die Fahrt mit dem Pendo klappte trotzdem astrein planmäßig pünktlich! Wunderbar, so solls sein.
Einen herzlichen Dank an dieser Stelle an das engagierte Zugpersonal!

Antworten:

?

Moin,

nicht etwas übertrieben "bayernweitem TOTALEM! Schneechaos"?

-Bayernweit
war es nicht. In Bamberg schon lagen nur wenige Zentimeter.
Und
-total?
Rund um mein Kaff waren zahlreiche Straßen nur halbseitig offen, bis die Fräse kam. Und? Das nahmen alle stoischer Gelassenheit.
Angestellt haben sich nur die, die von auswärts kommen. Früher waren solche Winter hier normal. Man schippt das Zeug weg und gut ist.
-Schneechaos?
Das machen die schmierenden Medien draus. Ein Chaos war es höchstens im Raum Passau, Bayr. Wald. Aber da nu gegenüber früheren Wintern mit richtig Schnee heute ein ausgeuferter LKW-Verkehr unterwegs ist, und Straßen eher unter Verkehrsverstopfung!!! eiden, als unter Schneeverstopfung. Und noch dazu unter Schnee entwöhnten Weicheierautofahrern, wird zwanghaft ein Chaos bei nur wenigen Flocken daraus. Und die schmierende Gilde der Presse, das sensationslüsterne Volk, macht gleich wieder aus der Maus den Elefanten.
Weiß gott, waren das noch Anfang der 80er richtige Winter! Da türmten sich auf Bahnsteigen Gebirge!!! Da waren so viele Baggereinheiten mit Kö, V60 oder V100 unterwegs, um halbwegs Platz zu machen, damit Weichen noch frei geschaufelt und der Schnee davon wieder abgelegt werden konnte. Schau Dir mal alte Bilder an.
Aber heute, DieBahn? Weichen braucht sie nicht frei schaufeln, es gibt fast keine mehr. Personal dazu? Entlassen.
Sagen wir mal so:
Du hattest großes Glück mit Deinem Zug pünktlich durch zu kommen.
Klar hat sich Dein engagiertes Zugpersonal ins Zeug gelegt. Die sind gefahren und durch gekommen. So toll ist das auch wieder nicht.

Gruß
malo

von malo - am 12.02.2006 07:23

Schneechaos

Servus,

also so Worte wie "Schneechaos", "Kältewelle" oder "Hitzewelle" usw. stammen doch eigentlich alle nur aus den Medien.

Sobald heutzutage etwas nicht in einem gewissen Rahmen liegt, ist es gleich eine Katastrophe oder sonst ein Ereignis, für das in den Nachrichten gleich eine Sondersendung á la BR Extra gebracht werden muß.

Wir haben halt ganz einfach Winter und da muß man damit rechnen das es kalt wird und schneien kann!!!
Aber scheinbar ist alles, was über -5 Grad und 5 cm Schneehöhe hinaus geht, so unnormal das es gleich zur Katastrophe führt.

-15 Grad Kälte ist im Winter meiner Meinung nach kein Grund, das gleich zum nationalen Notstand oder so zu erheben. Das ist doch für Dezember bis Februar normal. Und wie man sich für solche Temperaturen anziehen und verhalten sollte müßte eigentlich jeder normal denkende Mensch wissen (oder etwa nicht?).

Genauso ist es doch mit dem "Schneechaos" auch. Als vor ein paar Tagen mal 15 cm Neuschnee lagen, berichtete Oberfranken-TV auch gleich von einem Schneechaos.
Wer sich diesen winterlichen Verhältnissen nicht anpassen kann hat eben Pech gehabt. Ich habe z.B. absolut kein Verständnis für die Autofahrer, die mitten im Winter noch mit Sommerreifen fahren "weil es ja sowieso nicht schneit bei uns".
Klar ist es etwas besonderes, wenn es einmal mehr als 15 cm schneit, aber dafür ist eben Winter und mit sowas muß man ganz einfach rechnen.
Das macht in meinen Augen keine Katastrophe aus.
Etwas anderes ist es natürlich in Südbayern, wo wirklich viel Schnee liegt und auch Menschenleben gefährdet sind.

von KBS 867 - am 13.02.2006 11:20
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.