Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
awp, milchi

Gestern innert 10 Minuten drei Güterzüge

Startbeitrag von awp am 26.02.2006 10:50

am Tunnel Langentheilen: Nachdem schon im Blockabstand zum Eilzug gegen 12.15 Uhr eine Sonderkohle durch Kirchenlubljana düste, folgten um 13.17 Uhr ein Stahlzug und 13.25 Uhr das Gespenst eines Mischers aus Eger (drei Wägen). 13.27 Uhr dann der nordwärts fahrende Güterzug im feinen Streiflicht, auf den ich eigentlich vom Winde umtost auf dem Steg gewartet hatte. Der Zugang über die Wiese war dank des verharrschten Schnees recht problemlos - ich sah dann die tiefen Spuren vom vergangenen WE, oh weh. IC wieder mit Russe :confused: Wundersam, bei diesem Wetter allein dort zu stehen.

Antworten:

Schön das es dieses WE also leichter gewesen wäre...[m.B.]

hach ja, wieso immer ich ;)
Naja dann waren die Ergebnisse ja bestens wenn auch noch die Sonne schien..
Und ich sitz in Meißen, grau in grau, eine Dampfveranstaltung bei sehr trübem Wetter mitgemacht... *grr*
Russen gibt es übrigens auch bei uns (für die Fans *hehe*)


233 321 (immer wieder die) mit einem Kesselzug gen Nossen in Niederstriegis (25.02.06 - KBS 506)
"schlagt mich - ist kein Forengebiet-bild"

Bist also sicher von dem Nest "Dreihäuser" rüber gelaufen... Wir hatten Häuser entdeckt aber des net vorher
gewusst und die Autos fahren leider noch nicht auf Knopfdruck allein da hin wo man sie braucht. Also mussten
wir uns den selben mühsamen Weg durch den Tiefschnee auch wieder zurückbahnen... *tzzz*

Grüße aus Meißen,

milchi

von milchi - am 26.02.2006 15:14

Dazu haben wir ja dieses hübsche Forum

Ich hatte mich schon über die Spuren gewundert, welche irgendwo im Walde zu verschwinden schienen... Allein, anhand der Form war ich schon froh, daß es keine von Wölfen oder Bären waren. Ja, ich fahre da zu den Dreihäusern, habe anschließend die anwesende Bäuerin beragt, ob der Wagen dort von mir geparkt werden könne auf ein Stündchen (ach , Sie wollen wohl zum Tunnel?), ja, wenn sie die Scheuer nicht zugestellt haben. Nein, hatte ich selbstredend nicht und marschierte dann also los.

Dampf, ja, ja. Bleibe in der Haamit und ernähre dich redlich. Wirklich Mist, denn die Wetterpropheten schraubten jeden Tag ihre hoffnungsvollen Prognosen zurück. Mein Langentheilen war auch nur eine Ersatzhandlung, da ich nicht wußte, wie schnell die Wolken kommen (14.25) - sonst wäre ich zum Egertalstrom gestromert.

Servus



von awp - am 26.02.2006 16:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.