Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
awp, Harald, Berthold, Schwandorfer, Waldbahn, Martin Pfeifer

? zu einer Zeitschrift (an die Oberpfälzer)

Startbeitrag von awp am 04.03.2006 15:48

Im Netz gibt es eine Seite, die über eine ehrenamtliche lokale Zeitschrift "Die 64er" informiert. Als aufgeschlossener, neugieriger Mensch bin ich über Neuigkeiten aus der beschriebenen Gegend Oberpfalz/Niederbayern/Bayer-/Böhmerwald sehr interessiert. Nur leider, Zuschriften an die angegebene Netzanschrift mit einem Bezugswunsch werden über Monate hinweg nicht beantwortet. Kennt jemand die Zeitschrift und liegt sie in der Region vielleicht sogar (im Bahnhofsbuchhandel oder dergl.?) kaufbar aus? Danke für alle sachdienlichen Hinweise.

Antworten:

Hallo,

ich hab auch den Eindruck, dass www.ostbayernbahn.de nicht ganz aktuell ist. Der Herausgeber ist der HEV Plattling, der hat so habe ich gerade gefunden eine eigene HP, die ist etwas aktueller, also vielleicht mal eine der dort angegebenen Mailadressen Kontaktieren? [www.hev-plattling.de]

Gruß,
Harald

von Harald - am 04.03.2006 19:59
Die Zeitschrift des HEV Plattling gibt es u.a. in der Bahnhofsbuchhandlung in Passau und im Modellbahneck Wieninger, auch in Passau, zu kaufen.

Da es aber, wie in der aktuellen Ausgabe zu lesen ist, mit dem Betreiber der Bahnhofsbuchhandlungen Probleme gibt, soll sie dort ab der nächsten Ausgabe leider nicht mehr verkauft werden.

Ich selber besitze alle Hefte seit 2002.


Thomas Stifter

von Waldbahn - am 04.03.2006 20:56
Servus,

ich habe mir ein oder zwei mal beim Umsteigen in der Bahnhofsbuchhandlung von Plattling gekauft. Falls Du sie mal zwecks Probelesen zugesandt haben möchtest, kontaktiere mich bitte per Mail.



von Martin Pfeifer - am 04.03.2006 23:37
Ich kenne die Zeitschrift (kaufe sie mir jedesmal, wenn ich in Plattling umsteige) und finde sie eigentlich auch sehr gelungen.
Gut zu wissen, daß ich mich bzgl. des Abos nicht an die Mailadresse wenden brauche (ich hatte nämlich auch vor, sie zu abonnieren).

Viele Grüße

Tobias



von Schwandorfer - am 04.03.2006 23:44

Danke!

Besten Dank für Eure Hilfen. Ich habe vorhin mal den Verweis von Harald ausprobiert, diese Seiten (mit Foto vom Vorsitzenden :-)) wirken deutlich vertrauenserweckender. Da dürfte es jetzt wohl klappen.
Videotext BFS meldet übrigens die Einstellung aller Bim- und Buslinien in München und Augsburg wie auch Zwiesel-Grafenau.



von awp - am 05.03.2006 07:02

Re: Danke!

Hallo awp,

kannst Du Bescheid geben, wenns geklappt hat, bin nämlich auch am überlegen ob ich die abbonieren soll.

Gruß,
Harald

von Harald - am 05.03.2006 08:12

ja, gern, geht klar (owT)

:-) :cheers:



von awp - am 05.03.2006 11:58

Zeitschrift "Die 64er"

Also ich kaufe mir die Zeitschrift "Die 64er" seit 1999 und freue mich jedes mal auf die neue Ausgabe, weil hier wirklich gut und fundiert über die Bahn in Ostbayern berichtet wird. Nicht nur allein Niederbayern, nein auch weit bis in die Oberpfalz (Amberg oder Cham) wird berichtet. Auch über Kunstbauten wird ausführlichst berichtet - also nicht nur über das rollende Material.
Bilder der Bahn vor 20 Jahren aus der Region runden das Heft jedes mal ab.

Da ich mich auch entschlossen habe, das Heft zu abonnieren, hab ich mich an den Herausgeber gewandt und meine Anfrage wurde innerhalb eines Tages beantwortet. Hier die Adresse:
albrecht@hev-plattling.de

Die Zukunft der Zeitschrift ist aufgrund der genannten Schwierigkeiten mit dem Bahnhofsbuchhändler mehr als ungewiss - gerade deshalb habe ich meinen Teil durch das Abo beigetragen.

Wer nicht möchte, daß diese wirklich hervorragende Zeitschrift eingestellt wird, sollte sich einen "Ruck" geben und sie abonnieren.

Ich arbeite weder bei der Zeitung noch beim HEV Plattling - aber ich denke man kann schon etwas Werbung für das kleine aber feine Heftchen machen.

Gruß,
Berthold

von Berthold - am 05.03.2006 13:48

Für gute Sachen ist immer Werbung erlaubt

- denke ich. :-) Gerade der ehrenamtliche Sektor gehört gefördert. Die knapp 17 Euro fürs Abo sind noch übrig. Wenn die Zeitschrift wirklich so gut, wie Du schilderst, werde ich gewiß ältere Exemplare aufkaufen, die noch vorrärtig sein sollen. Bahnhofsbuchhandel, tja, manche Ketten wollen dort schon über 50 % Provision. Da ist das gesunde Verhältnis von Leben und Leben lassen erheblich gestört. So wie bei vielen in unserem Lande.



von awp - am 05.03.2006 17:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.