Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
malo, Pegnitzer

Ende IC Dresden - Nürnberg

Startbeitrag von Pegnitzer am 18.03.2006 12:09

Hallo

Heute in der Dreschreibe gelesen

Ende IC Dresden - Nürnberg
Autor: Altenbeken
Datum: 17.03.06 20:31

Lok-Report-Online meldet:

Bahn bestätigt Ende der InterCity-Linie 61 Dresden - Nürnberg - Karlsruhe
Die Deutsche Bahn AG hat das Aus der bisherigen InterCity-Linie Dresden - Nürnberg zum Jahresende bestätigt. Damit wird die Wirtschaftsregion Südwestsachsen um Zwickau und Chemnitz - eine der dichtesten besiedelten Regionen Ostdeutschlands - vom Fernverkehrsnetz der Deutschen Bahn abgekoppelt.
Unter dem Namen "Franken-Sachsen-Express" werden künftig achtmal pro Tag Dresden und Nürnberg mit Diesel-Regionaltriebwagen der Baureihe VT 612 verbunden, teilte der Verkehrskonzern mit. Diese Nahverkehrszüge sind wegen ihrer unbequemen Sitze und der lauten Motorengeräusche bei vielen Kunden vor allem auf langen Strecken unbeliebt. Wegen der Wackelei bei zugeschalteter Neigetechnik in den engen Kurven des Vogtlands wurden bisher in diesen Zügen sogar die aus Flugzeugen bekannten Spucktüten ausgelegt.
Die zurzeit verkehrenden vier InterCity-Zugpaare mit bequemen Waggons werden eingestellt, bestätigte die Bahn weiter. Am 22. März 2006 (12 Uhr, Chemnitz Hauptbahnhof, Beratungsraum 1. Etage, Aufgang gegenüber Bahnsteig 1) sollen Einzelheiten bekannt gegeben werden.
Mehrfach hatte die regionale Tageszeitung "Freie Presse" über die geplante Einstellung des InterCity-Verkehrs auf der Sachsen-Franken-Magistrale berichtet. Die Bahn lehnte bisher allerdings jegliche Bestätigung dieser Pläne ab.
Der "Franken-Sachsen-Express" wird möglicherweise als neues Zugprodukt mit noch nicht veröffentlichten Namen in Betrieb gehen. Es ist denkbar, dass zwar der reguläre Regio-Preis gilt, möglicherweise aber keine Ländertickets - wenn die Züge von DB Regio auf eigene Rechnung zusätzlich zu der bestehenden Umsteigeverbindung Dresden - Hof - Nürnberg gefahren werden (Lars Müller,
18.03.06).
[www.drehscheibe-online.de]

Antworten:

War seit Dezember im Gespräch

Hallo,

aber wenn man das hier schreibt, oh Zeder und Mordio, wäre es damals gegangen.
Das "neue" Produkt ist dann wieder die sogenannten Kundenvera...., äh, Kundenverschaukel (wie die 612 schaukeln...).
Das "neue" Produkt darf vermutlich nicht mit SWT usw. benutzt werden. Fragt mal zum Kuhhandel dazu bei der BEG nach. Das hat was im Ausgleich mit den RE-Zügen auf der NBS Nür - Ing - Mü zu tun. Wenn man dafür kein Wagen- und Lokmaterial hat und den Verkehr so vergibt, brütet man so manch sinnige Ideen aus.

Gruß

von malo - am 18.03.2006 13:18
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.