Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Fahrdienstleiter, KBS 860

Frage(n) zu Zugangskriterien von Wagenzügen auf der NBS (NN-MIH)

Startbeitrag von KBS 860 am 03.07.2006 11:41

Servus,

als regelmäßiger Nutzer dieser Achse hätte ich folgende Fragen zum einsetzbaren Wagenmaterial:

1) Sind auf dieser NBS Wagen mit Überwurffenster (z.B. Bim) grundsätzlich verboten? Oder geht das unter bestimmten Voraussetzungen z.B. Fahrt mit reduzierter Vmax bzw. Halt vor den beiden langen Tunneln, bis der Gegenverkehr durch ist oder reduzierte Vmax des Gegenverkehrs auf z.B. 250 km/h?

2) Wenn diese Wagen hier verboten sind, warum? Denn auf den anderen NBS dürfen sie ja uneingeschränkt eingesetzt werden (z.B. Bim mit 200 km/h auf Nord-Süd NBS im EN) Liegt das am "Bestandschutz" der "alten" NBS oder an der von 250 auf 300 km/h gesteigerten, maximal zulässigen Geschwindigkeit im Tunnel?

3) Wenn das Verbot für "nicht druckertüchtigte Wagen" gilt, ab wann gilt ein Wagen als druckertüchtigt? Zählen die herkömmlichen Bpmz mit konvenzionellen Gummibalg-Übergängen zu den "druckertüchtigten Wagen"? Denn die Dichtheit dieser Wagen ist wegen der eindeutig nicht druckdichten Übergänge auch nicht (viel) besser als bei einemnem Bim.

4) Dürfen Autoreisezüge (mit ggf. druckertüchtigten Wagen) auf die NBS? Oder sind Autos hier als leicht brennbares "Gefahrgut" anzusehen?

Ursprünglich(laut Kursbuch) war ja eine Führung des EN von München nach Kopenhagen über diese NBS geplant, was jetzt ja doch nicht gemacht wird. Der 1969 mit Bim und (geschleppten) 218 mit E-Vorspann fährt ebenfalls über Treuchtlingen.

Danke für die Antworten!

Gruß
Heiko

Antworten:

Hallo,

Allgemein dazu:

- die Wagen müssen am Längsträger das Zeichen " (P) " haben

- beim Einsatz von nicht regelkomformen Fahrzeugen (auch Hilfszüge usw.) muß die
Geschwindigkeit aller Fahrzeuge auf der NBS auf 200 Km/h beschränkt
werden

- Autoreisezüge sind nicht zugelassen - wegen der Autotransportwagen-
die ja Güterwagen sind (Gefahrgüter sind nicht das Problem!!!)

Gruß Steffen

von Fahrdienstleiter - am 03.07.2006 12:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.