Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Neuenmarkt, Steph

Ferienbetrieb im Wiesenttal (m7B)

Startbeitrag von Steph am 02.08.2006 08:42

Hallo zusammen!

Gestern konnte ich mich ein wenig dem Planbetrieb im Wiesenttal widmen. Seit dem Beginn der Ferien wird der gesamte Betrieb, wie wohl auch während der Pfingstferien in diesem Jahr, mit einem Triebwagen der BR 642 abgewickelt. Hier einige Impressionen, wäre das Wetter gestern nicht so diesig und regnerisch gewesen, hätte ich sicherlich noch ein paar Aufnahmen mehr gemacht. By the way, muss beim 614 nicht immer noch ein Zugbegleiter mitfahren? Würde ja bedeuten, dass man jetzt sechs Wochen lang eine Arbeitskraft an Personal einsparen kann...

Nachschuss auf 642 113 nahe Ebermannstadt


Einfahrt Ebermannstadt


642 113 zwängt sich durch eine La auf Gleis 1 des Bahnhofs, im Vordergrund der Abzweig auf die DFS-Strecke


Rückfahrt nach Forchheim als RB 34112, im Hintergrund ist die Ankündigung der 5km/h Langsamfahrstelle auszumachen



Perfekte Nebenbahnromantik in den Feldern bei Pretzfeld. Na gut, ein 614 wäre mir persönlich lieber gewesen...


In der Abstellgruppe warten u.a. gleich drei Mci 43 auf ihren nächsten Einsatz auf der Museumsstrecke, eine äusserst fotogene Combo wie ich finde!


Übrigens, gestern spät abends befuhr noch ein ausserplanmäßiger Zug die Strecke, der sich schon lange pfeifend ankündigte und Ebermannstadt um 23.00h erreichte. Da die Fuhre nicht auf Gleis 2 umsetzte kann es sich eigentlich nicht um die Überführung eines DFS-Fahrzeugs gehandelt haben! Anschliessend war dann ein Höllenlärm im Bahnhofsbereich angesagt, ähnlich dem einer Kettensäge, um 23.30h war damit Schluss und das Fahrzeug machte sich auf den Rückweg nach Forchheim! Ich lag schon im Bett, weiß also nicht genau was da los war...;-) Könnte mir höchstens vorstellen, dass irgendwelche Vorbereitungen für Gleisbaumaßnahmen getroffen wurden, vielleicht ein Durchtrennen der Schienen!? Allerdings ist auf der Bahn Homepage nichts von Bauvorhaben auf der Strecke in der nächsten Zeit zu finden. Bitter nötig hätte sie es aber zur Zeit, die La ist nicht die Einzige entlang der Strecke, hinzu kommt der stark verkautete Gleiskörper...!

Das wärs erstmal, hoffe die Bilder gefallen!?


MfG. aus KMUE

Antworten:

Kurzfristige Fahrplanänderungen

Kurzfristige Fahrplanänderungen

Die Strecke Forchheim - Ebermannstadt kann zurzeit nicht mit voller Geschwindigkeit befahren werden.

Die voraussichtliche Verspätung der Züge beläuft sich auf ca. 7 Minuten.

In Forchheim ist dadurch die Umsteigemöglichkeit in die Anschlusszüge Richtung Bamberg und Nürnberg nicht immer gewährleistet. Rechnen Sie bitte bei Ihrer Reiseplanung damit, dass Sie ggf. auf den nachfolgenden Zug ausweichen. Die Wartezeit auf den nächsten Zug beträgt in der Regel zwischen 15 und 30 Minuten.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an das Zugpersonal, dieses hilft Ihnen gerne weiter!

Wir werden die Beeinträchtigung an der Strecke so schnell wie möglich wieder beseitigen.

Quelle: DB



von Neuenmarkt - am 02.08.2006 09:06
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.