Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Schwandorfer, Martin Pfeifer, 151olli, Bimz, Christian Bartels, Cargonaut

Fototour an die KBS 875 Schwandorf - Furth im Wald Grenze

Startbeitrag von Schwandorfer am 24.09.2006 18:09

Nachdem ich dank DB Fernverkehr gestern Abend eine Stunde später heimgekommen bin, als ursprünglich vorgesehen und der Tag doch recht anstrengend war, hab ich es heute etwas ruhiger angehen lassen. Aufbruch hier in Schwandorf war gegen 08.30. Dann auf direktem Weg nach Furthi.

218 271 mit RE 451 München - Prag (3xweiß, 1xrot)
Übernommen hat den Zug dann die CD 754 057, die von mir mit dem Ausfahrsignal verewigt wurde.

Dann hab ich mich auf Motivsuche an der Strecke entlang Richtung Ceska Kubice begeben. Dieser Streckenabschnitt "glänzt" durch extreme Eingewachsenheit. Um Seuchau sind augenscheinlich gar keine gescheiten Bilder mehr möglich. Auch der Tunnel ist so eingewachsen, daß sich dort nichts vernünftiges machen läßt. Schade.

Die Suche ging weiter nach Klöpflesberg. Bei km 185,0 (also gut 900m vor der Grenze) habe ich dann doch noch eine nette Stelle mit einem hergerichteten (aber nicht verschandelten) Bahnwärterhaus gefunden, an dem dann 810 419 als Os 20192 fotografiert wurde.

Nach einer Irrfahrt über Daberg, Gaishof, Neuaign, Stachesried, Eschlkam ging es zurück nach Kothmaißling. Das Wärterstellwerk ist mittlerweile unbesetzt, die Weichen und Signale stellt der Fahrdienstleiter vom Empfangsgebäude aus. Dennoch ist das Wärterstellwerk nach wie vor noch fotogen.
Mit etwa +15 war gegen 12.35 dann das Grollen zweier MTU-Diesel zu hören und schon kamen 218 237 und 271 mit ihrem RE 454 ums Eck gedieselt. Gerade die Schlange von 9 Wagen machte sich in der langgezogenen Kurve super!

Jetzt etwas Motiverkundung. Soviele Stellen bietet die Strecke ja nicht... Also die folgende RB 32218 in Form von VT 32 und 31 am Bahnhof von Arnschwang mitgenommen.

Wenn der Bewuchs nicht so extrem wäre, würde sich nahe Faustendorf ein herrlicher Blick auf die Bahnstrecke mit dem Ort Arnschwang im Hintergrund ergeben. So ist leider kein vernünftiges Foto möglich. Wenigstens konnte ich sichten, daß am 453 hinter der 218 zwei weiße und zwei rote Wagen hingen. Demnach ist in beiden Prager Garnituren derzeit KEIN blauer Wagen!

Für den nächsten "Postkasten" hatte ich mich auf der Straßenbrücke am Hp Weiding postiert. Ein Motiv, wo man den Hohen Bogen im Hintergrund mit draufbekommt. VT 40 und 39 als RB 32224 waren pünktlich.

Nach erfolgloser Motivsuche um Windischbergedorf mußte für die RB 32226 (VT 32 und 31 wieder) das westl. Esig von Kothmaißling herhalten. Kein optimales Motiv, aber doch besser als ich ursprünglich annahm.

Zwischenzeitlich war die Sonne weit genug gewandert, daß das Empfangsgebäude von Kothmaißling von der ehem. Güterrampe aus gut im Licht war. Dort wurde dann gleich für VT 40 als RB 32228 abgedrückt.
Mit etwa 10min Verspätung rumpelte gegen 16.30 dann auch noch 218 341 mit ihrem RE 452 durch den Bahnhof. Die Schatten waren zu der Zeit bereits recht lang. Wer das Motiv mit diesem Zug in diesem Jahr noch unbedingt machen "muß", sollte sich beeilen....

Damit habe ich die Tour abgeschlossen und bin heimgefahren. Hätte nicht gedacht, daß man an der 875 mehr oder weniger einen ganzen Tag verbringen kann... ;-)

Viele Grüße

Tobias

Antworten:

Tja Tobias,

es sind zur Zeit wirklich keine IR-blauen Wagen im Spiel. Aber meiner Meinung nach machen sich die weißen Wagen im Zug auch ganz gut, gerade bei spitzen Aufnahmen kommt der farbliche Unterschied zum verkehrsrot gut zur Geltung.

Ich habe kürzlich mal mit einem alten Bekannten aus Heidelberg gesprochen, demnach gibt es bundesweit aus ein paar grün-weißen Silberlingen rund um Ulm und unseren bunten RE keine "nicht-verkehrsroten" DB-Wagen mehr. Und jene Ulmer Mintlinge sind aufgrund ihres großen Einsatzgebietes die "Nadel im Heuhaufen"



von Martin Pfeifer - am 24.09.2006 19:41

Zitat

Aber meiner Meinung nach machen sich die weißen Wagen im Zug
auch ganz gut, gerade bei spitzen Aufnahmen kommt der
farbliche Unterschied zum verkehrsrot gut zur Geltung.


Ich hätte gern mal eine komplett weiße Garnitur am Prager. Oder alternativ beide blauen IR-Wagen hintereinander in einer Garnitur. ;-))

Zitat

Ich habe kürzlich mal mit einem alten bekannten aus
Heidelberg gesprochen, demnach gibt es bundesweit aus ein
paar grün-weißen Silberlingen rund um Ulm und unseren bunten
RE keine "nicht-verkehrsroten" DB-Wagen mehr.


Eine Übersicht über alle nicht-einheitsverkehrsroten Loks und Wagen gibt es unter folgendem Link: [www.planetu-x.de]

Die Listen dürften recht aktuell sein, da sie ständig von Fans (auch Wagenspeziealisten) auf dem laufenden gehalten wird. Könnte aber sein, daß noch ein paar Wagen komplett fehlen.

Viele Grüße

Tobias



von Schwandorfer - am 24.09.2006 19:54
Servus,

eine komplett weiße Garnitur hätte natürlich auch was. Aber ich habe eh das ungute Gefühl, das dieser "Spuk" nicht mehr allzu lange anhält. Wenn die DB-oberen davon was mitkriegen, heißt es garantiert ganz schnell "weiß raus, verkehrsrot rein und alles umlackieren".



von Martin Pfeifer - am 24.09.2006 20:05

Zitat

"weiß raus, verkehrsrot rein
und alles umlackieren".


Naja, ganz so einfach ist das nicht. Auf der Strecke müssen Mehrspannungswagen eingesetzt werden und von denen hat DB Regio nicht sooooooooviele...
Wenn man mal schnell alle weißen Wagen zum Umlackieren schickt, dürfte es eng werden.

Viele Grüße

Tobias



von Schwandorfer - am 24.09.2006 20:09
Schwandorfer schrieb:

Zitat


Naja, ganz so einfach ist das nicht. Auf der Strecke müssen
Mehrspannungswagen eingesetzt werden und von denen hat DB
Regio nicht sooooooooviele...
Wenn man mal schnell alle weißen Wagen zum Umlackieren
schickt, dürfte es eng werden.


Dürfte es eng werden? Das wird im Zweifelsfall nicht zählen. Aus meiner 10-jährigen Berufserfahrung mit immerhin 8 Vorgesetzten sage ich: "Wenn der Chef die Schnauze voll davon hat, wie ihm seine Mitarbeiter auf der Nase heumtanzen, wird so eine Aktion durchgezogen". Bei einem Umlaufplan für 8 Wagen von DB Regio wird sich so mancher Mehdorn-getreuer sicherlich an 62,5% bis 75% nicht verkehrsroten Wagen über Wochen hinweg in einem Zug der DB Regio stören und dies als "auif der Nase herumtanzen" empfinden. Dazu auch noch Wagen in den IR-Farben, die sind ja geradezu ein rotes Tuch für bestimmte Teile des Bahn-Management. Das chreit geradezu danach, zu zeigen, wer der Chef ist.

Ich bin mir ganz sicher, wenn dieser Zustand den passenden Leuten auffällt, ist es auch mit den weißen Wagen ganz schnell vorbei. Bei den Loks hat es reihenweise Umlackierungen in vr ohne HU gegeben, warum nicht auch bei Wagen? Ersatzstellung für eine Woche ist aus meiner Sicht kein Problem. Mit Silberlingen fahren ging ja auch, als die CD-Wagen nicht nach Deutschland dürften. Damals bestand kein sachlicher Grund, die n-Wagen statt der IR-Wagen einzusetzen, getan hat man es trotzdem.

von Martin Pfeifer - am 25.09.2006 07:57

Bleiben wir doch mal auf dem Teppich

Hallo Martin,

deine abstusen Theorien mögen ja alle ganz gut klingen und vllt. auch gerade bei der Bahn am ehesten zutreffend sein (so zwischen 0,01 und 0,1%), dennoch halte ich den Sachverstand bei der Bahn für groß und solche hirnrissigen Aktionen gehören auch bei der Bahn eher zur Seltenheit.

Bei der Bahn haben zum Glück noch recht oft die "Männer von der Front" ein Wörtchen mitzureden, sonst würde deine Theorie vielleicht sogar stimmen. Bei der Bahn hat es schon oft Richtlinien gegeben, die dann doch verworfen wurden, ich erinnere nur mal an die Fristen, biswann alle Fahrzeuge der CI, also dem neuen Farbschema, entsprechen sollten. Diese Frist wurde mindestens 2 mal um jeweils ein Jahr verlängert, heute hört man garnichts mehr davon. Und dennoch sind noch nicht alle Fahrzeuge unlackiert. Also Zeigt sich doch, dass auch bei der Bahn bisweilen die Vernunft über eigenartige Richtlinien siegen kann und es in Zukunft hoffentlich wird.

Weitere Verschwörungtheorien würden jetzt hier sicher zuweit führen und ich denke,(hoffe), dass wir dieses Thema abschließen können.

Gruß

Christian



von Christian Bartels - am 25.09.2006 09:58

Bleib Du lieber auf dem Boden der Tatsachen.

Deine Thesen habe ich eben recht interessiert zur Kenntnis genommen.
Allerdings drängt sich mir die Frage auf, welche Praxiserfahrungen Du vorweisen kannst, die Dich zu solchen Annahmen bezüglich des realen Bahnalltags verleiten?!

Ich kann Martin Pfeifer nur zustimmen in seinen Ausführungen, da sie gängige Praxismethoden authentisch schildern.

Bei Deinen Aussagen hingegen frage ich mich:
In welcher (heilen Bahn)Welt lebst Du? :confused:

Daß die ganze Szenerie vom Streckenrand aus, durch den Sucher betrachtet, durchaus reizvoll und harmonisch wirkt ist mir klar.
Hierbei sucht man sich schließlich ein Motiv aus daß einem am ehesten zusagt und kreiert daraus ein Abbild der Eisenbahn das einem gefällt.
Und heraus kommen hierbei die herrlichsten Fotografien, die das Verkehrsmittel Eisenbahn von seinen schönsten Seiten zeigt.
Allerdings sind dies im Grunde genommen auch nur schöngefärbte Postkartenmotive vom Schlage des guten alten Heimatfilms, die die beschaulichsten Seiten der Eisenbahn in Szene setzen, aber keinerlei Realitätsnähe und Hintergründe aufzeigen.

Daß man hierbei oder bei anderen Gelegenheiten sich das Eine oder Andere an Informationen aneignet bzw. anliest, ist mir ebenso klar.
Man rennt als Eisenbahnfreund ja nicht blind durch die Gegend.
Aber befähigt es zu solch vollmundigen Beurteilungen bezüglich der Praxis?
Ich glaube kaum...

Ich bitte mir den etwas schärferen Ton nachzusehen, denn es ist keinesfalls meine Absicht, gutgemeinte Beiträge, die vor Enthusiasmus vielleicht etwas über das Ziel hinausschießen, niederzumachen!
Ich möchte damit lediglich ein paar Kritikpunkte, hinsichtlich der oft allzu übereifrigen, selbstüberzeugten Versuche mit "Fachwissen" zu glänzen, anbringen.

In diesem Sinne: Nix für ungut! ;)




von 151olli - am 25.09.2006 13:04

also, wer

wie Martin auch nur ins gerade hinein spekuliert und Vermutungen anstellt, der hat meiner Auffassung nicht mehr oder weniger Sachverstand wie der Antwortende. Letztendlich leben beide Beiträge nur von Spekulationen.

Aber was wäre die Eisenbahnwelt ohne Spekulationen.

Und ich denke, als Railion-Tf hast auch Du wenig einblicke in die Reisewagenwelt und deren "Herrscher"., genau wie ich auch. :-)

Also, werdet doch einfach alle mal etwas ruhiger und erfreut Euch der schönen heilen Welt :-)

MfG Cargonaut



von Cargonaut - am 25.09.2006 13:43

Zitat

Ersatzstellung für eine Woche ist aus meiner Sicht
kein Problem. Mit Silberlingen fahren ging ja auch, als die
CD-Wagen nicht nach Deutschland dürften.


Das ging aber nur genau deswegen, denn die n-Wagen dürfen auch nicht nach Tschechien.

Zitat

Damals bestand kein
sachlicher Grund, die n-Wagen statt der IR-Wagen einzusetzen,
getan hat man es trotzdem.


Hast Du das recherchiert? Mir fiele spontan die Sitzplatzkapazität als möglicher Grund ein.

Viele Grüße

Tobias



von Schwandorfer - am 25.09.2006 19:02
Hallo,
dies dürfte schwierig werden mit einer komplett weißen Garnitur, da beide Garnituren planmäßig einen Aimz mitführen und es meines Wissens keine weißen Aimz gibt,oder?!
Gruß Bimz

von Bimz - am 26.09.2006 06:06

Zitat

dies dürfte schwierig werden mit einer komplett weißen
Garnitur, da beide Garnituren planmäßig einen Aimz mitführen
und es meines Wissens keine weißen Aimz gibt,oder?!
Gruß Bimz


Hm... gute Frage - hab ich noch gar nicht aufgepaßt. ;-)

Viele Grüße

Tobias



von Schwandorfer - am 26.09.2006 17:25

Sorry, in welcher Welt lebst Du?

Ich verstehe schon was Du damit sagen willst. Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird. Schon klar.
Im Normalfall mache ich mir auch keinen Kopf um solche alltäglichen Misstände, da sie sowieso kaum zu ändern sind.

Aber ich wollte eben klarstellen daß es hiervon wirklich mehr als genug gibt und Martin mit seinen Schilderungen nicht unrecht hat. Ich bin selbst lange genug dabei und habe genug davon mitbekommen wie es wirklich läuft. Du doch wohl auch.
Also erzähl mir doch bitte nicht wie "perfekt und durchdacht" unser "Laden" läuft.
Denn diese heile Welt haben wir nun wirklich nicht. Sorry, aber das ist verblendete Träumerei.



von 151olli - am 27.09.2006 01:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.