Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Woyzeck, Neuenmarkt

Allgäu-Frankenexpress - qualitativ hochwertig

Startbeitrag von Neuenmarkt am 01.12.2006 06:26

Neu am Start: Der „Allgäu-Franken-Express“
Überspringen: Neu am Start: Der „Allgäu-Franken-Express“

Premierenfahrt von Lindau nach Nürnberg

(Kempten/Augsburg/Nürnberg, 30. November 2006) Vom Allgäu direkt nach Nürnberg – unter diesem Motto stellte die Deutsche Bahn heute das neue Angebot „Allgäu-Franken-Express“ vor. Auf der Premierenfahrt von Lindau nach Nürnberg konnten sich Vertreter der Kommunen entlang der Strecke, Kommunalpolitiker und Tourismusverantwortliche ein Bild vom neuen durchgehenden Zug machen. Die Reisezeit beträgt künftig z.B. von Kempten bis Nürnberg 2:27 Stunden. Den nördlichen Teil der Strecke zwischen Augsburg und Nürnberg legt der von Regio Allgäu betriebene Express ähnlich schnell wie der ICE zurück.

Klaus-Dieter Josel, der DB Konzernbevollmächtigte für Bayern erläuterte während der Fahrt die Vorzüge des neuen, vom Freistaat Bayern geförderten, Angebots: „Die Reisenden aus dem Allgäu kommen damit rasch und umsteigefrei in die Frankenmetropole und können dort alle anderen schnellen Bahnverbindungen des Sterns Nürnberg nutzen. Für die Nürnberger rückt das Ausflugziel Allgäu nun näher – eine ideale und preiswerte Verbindung für unser Bayern-Ticket.“

Der Allgäu-Franken-Expresse verkehrt vom 10. Dezember an bis zu vier Mal täglich in beiden Richtungen. Regio Allgäu setzt dabei einen Triebzug der Baureihe VT 612 ein, der bis zu 160 km/h schnell fahren kann. Unterwegs hält er an allen Stationen im Allgäu. Zwischen Augsburg und Nürnberg hält er in einzelnen Zeitlagen lediglich in Donauwörth.

„Für Augsburg stellt der Allgäu-Franken-Express eine weitere schnelle Möglichkeit dar nach Nürnberg kommen und schließt damit die Lücken mit einem qualitativ hochwertigen Nahverkehrsprodukt. Die Bahn hat ganz gezielt Bedürfnisse aus der Region bei der Gestaltung des neuen Angebots berücksichtigt“, so Josel.

Regio Allgäu mit Sitz in Kempten führt den Regionalverkehr der Deutsche Bahn zwischen Neu-Ulm, Lindau, Oberstdorf, Füssen, Buchloe und im Außerfern durch. Als eine von sieben regionalen Unternehmenseinheiten arbeitet Regio Allgäu daran, die Qualität und den Service des Regionalverkehrs zu verbessern und mehr Reisende für die Schiene zu gewinnen.

Regio Allgäu ist mit seinen 583 Zügen täglich auf einem Streckennetz von über 450 Kilometern unterwegs. „Auf regionale und örtliche Nachfragen bspw. bei großen Skiveranstaltungen in Oberstdorf können wir mit gezielten Angeboten reagieren“, sagte Heinz Mladek, Geschäftsleiter von Regio Allgäu.

Derzeit erbringen 402 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Regio Allgäu die Leistungen - vom Zugbetrieb bis zur Instandhaltung und Verwaltung. Im zertifizierten Werk Kempten sind allein 89 Mitarbeiter für die Wartung von ca. 100 Lokomotiven und Triebzügen zuständig.

Deutsche Bahn AG Kommunikation, Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin
Verantwortlich für den Inhalt: Oliver Schumacher

Antworten:

Sehr gut!

Nürnberg-Kempten in 2 1/2 Stunden - das ist mit dem Auto fast nicht zu machen: der schnellste Weg auf der Straße ist 273 km lang. Genauso ists richtig :-)
Ich hoffe doch, dass das Angebot ausreichend angenommen und vllt sogar auf mehr Zugpaare erweitert wird! Die allermeisten Fahrgäste - inklusive mir - dürfte ein 612 nämlich nicht abschrecken, wenn man dafür für wenig Geld und vor allem schnell! ans Ziel kommt. Die Fahrzeit für Bayreuth-Kempten reduziert sich um rund eine Stunde!



von Woyzeck - am 02.12.2006 12:18
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.