Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
KBS 855, BR 44, ABomz

ZM zur KBS 870

Startbeitrag von KBS 855 am 04.12.2006 17:09

Hier eine Zeitungsmeldung aus der Gemeinde Etzenricht, ich habe nur den Teil kopiert der die Bahn an sich betrifft, wer alles lesen will, z. B. die Auflassung der Haberstumpfmühle :-), möge bitte diesem Link folgen:
[www.oberpfalznetz.de]

....

Früher als erwartet wird der Bahnübergang am Badeweiher bei der Firma Autohaus Kohl in Weiherhammer geschlossen. Die Auflassung ist nun an die Eröffnung der Umgehung NEW 21 am Freitag gekoppelt. "Der Weg für die Etzenrichter nach Weiherhammer wird sicherlich ein Stück umständlicher", meinte Wallinger. Die beschrankte Anlage werde allerdings noch nicht verschwinden, weil sie bei Baumaßnahmen im Bereich des Bahnhofs Weiherhammer wohl als "Zwischen-Notlösung" gebraucht werde.

Beim Bahnübergang an der Hühnerfarm Paulus geht Wallinger von keiner kurzfristigen Veränderung aus. "Wir müssen zusammen mit der Bahn eine Lösung finden." Der Vorschlag, einen Durchstich auf eigene Regie zu vollziehen, sei keine Lösung für die Gemeinde. "Ich bin mir sicher, dass die Brücke über die Eisenbahn am Rothenstädter Bahnübergang gebaut wird. Ich weiß allerdings nicht wann", so Wallinger mit Hinweis auf den Planfeststellungsbeschluss auf Frage von Achim Bolz. Silvia Bolz will geklärt wissen, ob der als Tunnel gestaltete Rad- und Fußweg unter der neuen Ortsumgehung NEW 21 ordentlich befestigt wird.

........

Gleich mehrere Bürger kritisierten die "unzureichende Anbindung" an den öffentlichen Nahverkehr an den Wochenenden. "Wir haben keine Chance, am Samstag oder Sonntag nach Weiden zu kommen", monierte Franz Müller. Angesichts der Mittelkürzungen im ÖPNV sieht die Kommune keine Erfolgsaussichten für eine Erweiterung des Busangebotes, dennoch soll nachgehakt und verhandelt werden. Die Bahn hält wegen zu weniger Fahrgäste überhaupt nicht mehr in Etzenricht. Hans Winter forderte, um den Haltepunkt zu kämpfen und den Landrat als den "Entscheider" in die Verantwortung zu nehmen. Dass Verbesserungen möglich seien, beweisen für Winter die positiven Beispiele des Nachbarlandkreises Amberg-Sulzbach, der zusätzliche Mittel bereitgestellt habe.

Antworten:

Etzenricht

In der Resieauskunft taucht nach wie vor das in Etzenricht haltende Schülerzugpaar auf:

[reiseauskunft.bahn.de];

[reiseauskunft.bahn.de];

von ABomz - am 04.12.2006 17:21
Hallo,

Zur Haltestelle Etzenricht es hält kein Zug mehr, ausser den Schülerzug als RB 32047. Ein Busunternehmen fährt die Route Kohlberg - Weiden aber nicht am Sonntag. Wegen den Bahnübergang am Badeweiher darf ich jetzt einen Umweg fahren zur Arbeit.
Wer den Übergang in NWHR kennt sollte sich mal die Vehrkehrsschilder anschauen was so ein Autofahrer alles beachten muß. Scharfe Kurve,
Gegenverkehr hat Vorfahrt.
Gruß
Reinhold

von BR 44 - am 04.12.2006 20:28
Wieso kann man in Etzenricht den Halt nicht als Bedarfshalt einrichten? Auf diesen Halt kommt es auch nicht mehr an, jetzt wo in Etzelwang und Hartmannshof gehalten wird, was ich unsinnig finde (lieber die S-Bahn bis Neukirchen bzw. jetzt die RB). Wenn ich die Fahrzeiten Weiden/Schwandorf - Nürnberg mit denen vor 10 Jahren vergleiche dann kommen einem die Tränen. Anscheinend ist diese Verbindung nicht so wichtig.

Wie oft fährt die Firma Kreuzer denn zwischen Weiden, Etzenricht und Kohlberg? Auch am Sa? Sonntag wird wohl kein Bedarf vorhanden sein, hat ja auch kein Laden offen.

Dass der Bü aufgelassen wird, finde ich gut, dann kann man diese Straße auch ein paar Meter zurückbauen, zwischen Auto Kohl und Badeweiher. Jeder geschlossene Bü kann nur von Vorteil sein. Und die paar Meter Umweg werden sicher niemandem schaden.

von KBS 855 - am 05.12.2006 15:41
Hallo,

Bedarfshalt gibt es schon in Röthenbach,

Hier der Link zum Fahrplan Kreuzer [www.nwn-bus.de]

Wenn es nur ein paar Meter Umweg wären es werden schon 2 Km Umweg sein. Das ganze Konzept stimmt nicht am 15.12 soll Eröffnung sein am Bahnübergang am Bahnhof wird noch gearbeitet, verbreitet?
Wie so kann man nicht zuerst die Untertunnellung bauen?
Wenn das kommt wo soll der Verkehr umgeleitet werden?

Der Bahnübergang ist eh schon heruntergewirtschaftet, der schaut schon böse aus.

Gruß
Reinhold

von BR 44 - am 05.12.2006 18:23
BR 44 schrieb:

Zitat

Hallo,

Bedarfshalt gibt es schon in Röthenbach,

Zitat


Ich glaube Etzenricht hat sicher mehr Bedarf als Röthenbach mit seinen wenigen Häusern.

Zitat


Wenn es nur ein paar Meter Umweg wären es werden schon 2 Km
Umweg sein. Das ganze Konzept stimmt nicht am 15.12 soll
Eröffnung sein am Bahnübergang am Bahnhof wird noch
gearbeitet, verbreitet?
Wie so kann man nicht zuerst die Untertunnellung bauen?
Wenn das kommt wo soll der Verkehr umgeleitet werden?

Der Bahnübergang ist eh schon heruntergewirtschaftet, der
schaut schon böse aus.

Zitat


Der Bü ist nicht mehr im besten Zustand, davon konnte ich mich erst letzten Samstag überzeugen.

Mal ne andere Frage zum Bf. Weiherhammer. Der wurde doch vor Jahren verlegt, wieso hat man ihn nicht gleich auf Höhe des Sägewerks verlegt? Dies wäre doch näher an der Bebauung gewesen, da ja in der Gegend um das BHS-Werk weniger wohnen als in der Siedlung.


von KBS 855 - am 05.12.2006 19:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.