Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
ABomz, Cargonaut, RMC, J.N., br_232

IC-Abschied in Bildern - Teil 1 Hof - Marktredwitz - Schnabelwaid (m. 26 B.)

Startbeitrag von ABomz am 09.12.2006 13:38

Hallo!

Es ist Samstag, der 9. Dezember, 14:35. In wenigen Stunden wird der letzte IC den Nürnberger Hauptbahnhof Richtung Fichtelgebirge und Vogtland verlassen. Wie man hört, wird es 232 531 sein, die den letzten Fernverkehrszug Nummer 2169 nach Reichenbach bespannt. Ein kleiner feiner Zug der Bahn, der Ludmilla die Ehre zu erweisen, den letzten Zug führen zu dürfen, war sie es doch schließlich, die viele Jahre lang die Epoche der IRs zwischen Franken und Sachsen geprägt hat.

Für viele Eisenbahnfreunde war es ein kleines Wunder, als im Sommer 2004 nach dem Abzug der Fernverkehrs - 612er nocheinmal lokbespannte Intercitys in unsere Region zurückkehrten und niemand glaubte so wirklich daran, dass dies zum Dauerzustand werden sollte. Doch es kam so und das Kursbuch 2005 verzeichnete 4 Intercitypaare zwischen Nürnberg und Dresden, eines davon über Bayreuth. Keinerlei Anschlüsse in den Unterwegsbahnhöfen, horrende Fahrzeiten und der 4 Stunden Takt waren keine wirkliche Konkurrenz zum Individualverkehr.

Doch wurde das Pegnitztal, das Fichtelgebirge und das Vogtland schnell zum Mekka für Eisenbahnfreunde von überall. Gerade in der Anfangszeit konnte man an schönen Sommerabenden, am Zugfenster stehend, zahlreiche Fotografen winkend begleiten.

Das Jahr 2005 neigte sich dem Ende und der Interessierte stellte sich die Frage, womit es im Jahre 2006 weitergehen sollte. Die Botschaft war für viele unglaublich: Durchbindungen von Karlsruhe nach Dresden, wie in der guten alten Zeit des Interregios, Züge mit 8 Waggons, bespannt durch jeweils 2 Großdiesellokomotiven der Baureihe 218. Für den Eisenbahnfreund wohl das absolut höchste der Gefühle, nocheinmal hochwertigen Fernverkehr vom Feinsten auf einer der schönsten Strecken Mitteldeutschlands erleben zu können.

Ich hatte das Glück, mitten drin in diesem Paradies zu wohnen und war so in der Lage, den Betrieb zu jeder Jahreszeit dokumentieren zu können. So habe ich in den letzten Jahren unzählige Male die Mitfahrt in diesen tollen Zügen genossen, aber auch auf dem Teilstück Hof - Nürnberg in nahezu allen Gebieten ausgiebig fotografiert. Die Fototouren erfolgten zu 95 % zu Fuß, mit dem Rad und / oder mit dem Zug. Dies führte dazu, dass man zu jedem Bild schöne Erinnerungen behalten, bezogen auf die Gegend, die Leute und die Einkehr, da man, wenn man ohne Auto unterwegs ist, sehr viel mehr erlebt als auf einer Tour per PKW.

Zum Abschied möchte ich einige meiner Bilder hier zeigen.

Da ich die Mehrzahl der Züge in Richtung Süden fahrend aufgenommen habe, orientiere ich mich dem Streckenverlauf entgegen der Kilometrierung von Hof aus nach Nürnberg folgend, wobei die Fahrtrichtung der Züge gleichgültig sein soll.

Viel Spaß beim Anschauen und einen schönen IC-Abschied wünscht Euch

Daniel




Beginnen wir die Fotoreise nördlich des Hauptbahnhofs, aber immernoch innerhalb des Stadtgebietes von Hof. An einem Sommerabend 2006 beobachte ich vom Silberberg aus das einzige Eisenbahnviadukt Europas mit Spitzbögen in Hof-Unterkotzau und den vorbeiziehenden IC 2060 nach Nürnberg.




Nochmals das Unterkotzauer Saaleviadukt, IC 2060 mit nur einer Lok.




Der erste IC am Morgen, aufgenommen vom Luftsteg aus, fährt durch das weitreichende Gleisvorfeld in den Hofer Hauptbahnhof ein.




Auch südlich des Hauptbahnhofes überquert der Intercity auf einem Viadukt die Saale. Aufgenommen vom bekannten "Eisenbahnfelsen" nahe Hof-Moschendorf.




Oberkotzau ist Trennungsbahnhof für die beiden IC-Routen nach Bayreuth und Marktredwitz. Aus Richtung Marktredwitz kommend sehen wir einen IC, der durch Gleis 3 gen Hof unterwegs ist.




Kurz vor Marktleuthen bot sich dieser Blick auf den Großen Kornberg, einem Ausläufer des Fichtelgebirges. Intercity nach Karlsruhe.




In Marktleuthen wird die Eger auf diesem Viadukt überquert. Im April diesen Jahres hatten die Bewohner dort mit Hochwasser zu kämpfen, während der Intercity davon unberührt nach Dresden unterwegs ist.










Diese 4 Eindrücke zeigen den Bahnhof Wunsiedel-Holenbrunn in heutiger Zeit. Fahrdienstleiter, Wärter samt dazugehöriger Formsignalpracht sind Vergangenheit, der Aufsichtsbeamter ist abgezogen, die Strecken nach Leupoldsdorf und Selb abgebaut. Geblieben sind die alte hölzerne Bahnsteigüberdachung und ein Überholgleis.




Zwischen Holenbrunn und Marktredwitz befindet sich die kleine Ortschaft Unterthölau, welche durch das Röslauviadukt überspannt wird. Der Intercity Richtung Nürnberg passiert diese Idylle im Spätsommer 05.




Zwischen Waldershof und Neusorg wird der 761 Meter lange Langentheilen-Tunnel durchquert und gleichzeitig die europäische Hauptwasserscheide passiert. Mein persönliches IC-Abschiedsbild entstand am 3. Dezember 2006. 218 358 und 354 bespannen eine Woche vor der Einstellung den IC 2064 nach Karlsruhe.




Ein nicht alltägliches Ereignis gab es am 11. Januar diesen Jahres zu beobachten, als 232 und 218 gemeinsam den IC bespannten.




Der kleine Bahnhof von Neusorg ist einer der wenigen, der sein altes Relaisstellwerk erhalten hat, in ein ESTW integriert wurde und von diesem aus gesteuert wird.




Kurz hinter Neusorg folgt der 840 Meter lange Armesbergtunnel, der genau unter der kleinen Ortschaft Oberwappenöst (Gemeinde Kulmain) hindurchführt. Der letzte Tag vor der Umstellung auf Sommerzeit und die damit verbundene schon weit westlich stehende Sonne versetzt den IC und das Tunnelportal bereits gegen 14.15 in ein einigermaßen zufriedenstellendes Licht.




Auch im Jahr 2005 gab es an Wochenenden ICs mit 7 Waggons. Kurz vor Immenreuth beobachtete ich an einem Samstag im Herbst den IC 2154.




Der Haltepunkt Immenreuth, aufgenommen mit 28 mm Weitwinkel.




Vor einigen Jahren sollte der Haltepunkt um einige Meter zurückversetzt werden, eine neue Brücke sollte den Zugang zu den neuen Bahnsteigen ermöglichen. Wegen Geldmangel wurde das Projekt aufgeschoben, die noch zweckfreie neue Brücke, auf der ich stehe, ist allerdings als Fotostandpunkt nicht zu verachten...




Kurz hinter Kirchenlaibach legen sich im letzten IC-Herbst 2x218 mit ihrem Zug in die Kurve. Einige hundert Meter später wechselt der IC von oberfränksiches auf oberpfälzisches Territorium.




Der Katzenbühltunnel bei Vorbach. Auch hier gibt es ein territoriales Kuriosum: Das nördliche Portal liegt im Landkreis Tirschenreuth, das südliche bereits im Landkreis Neustadt/Waldnaab. Die Grenze verläuft direkt durch den Tunnel.




In Vorbach/Opf. halten schon lange keine Reiszüge mehr. Allerdings war die Blockstelle noch bis Dezember 2002 personell besetzt und zumindest im Jahr 2000 wurden dort sogar noch Fahrkarten ausgegeben. Heute sind das Bahnhofsgebäude und die obligatorische Raiffeisen geschlossen.




Im weiteren Streckenverlauf wird mehrmals die Gebietsgrenze Oberfranken/Oberpfalz überquert, was sich u.a. an den Dialekten der einzelnen Weiler festmachen lässt.
Mein Fotostandpunkt nahe Funkendorf dürfte mit der Grenze nahezu identisch sein.




Bis Dezember 2004 waren auf dem Abschnitt Nürnberg - Marktredwitz hochwertige Eurocitys nach Prag unterwegs. Den ehemaligen Bahnhof von Engelmannsreuth passiert solch ein Zug im Herbst 2004.




Die einstige Station Engelmannsreuth aus einem anderen Blickwinkel und mit einem IC in die Gegenreichtung.




In Schnabelwaid werden die beiden Streckenäste aus Marktredwitz und Bayreuth kommend, wieder vereinigt. Ein aus Richtung Marktredwitz / Kirchenlaibach kommender IC durcheilt ohne Halt den Bahnhof.

Antworten:

Schöne Bilder, aber

irgendwie habe ich das Gefühl, daß sich hier einige Eisenbahnfans sehr viel einbilden. Das ist jetzt nicht persönlich gegen Dich gemeint, sondern ganz allgemein. Meiner Ansicht nach wurde die BR 232 einfach für die letzten Züge ausgewählt, weil die Loks, da wo sie "stehenbleiben" in DRC oder NN einfach besser weiter verplanbar sind als die 218'er und somit aufwendige Lz-Fahrten entfallen können. Oder die freiwerdenen 218 werden ab Sonntag schon anderweitig benötigt.

Also ich sehe das zumindest so. Und wer aus fotografischer sicht der IC-Linie nachtrauert, der hat die letzten Jahre einfach verschlafen ;-)
Dann noch dazu das Gerücht mit der 232 690, die einen der letzten IC's fahren sollte.... liebe Leute... ;-)

MfG Cargonaut

von Cargonaut - am 09.12.2006 13:47

Bespannung 2169 mit 232

Hallo Cargonaut!

Dass diese Bespannung mit 232, entgegen der üblichen 2x218, auf dem kleinen Dienstweg erfolgte, steht in folgendem DSO-Beitrag:

[drehscheibe-online.ist-im-web.de]

Falls das nicht so sein sollte und logistische Gründe der Hintergrund der 232 sind, nimm ich das natürlich gerne zurück.

Aber mal ehrlich: Ist das net ziemlich wurscht?

von ABomz - am 09.12.2006 16:22

leider nicht alles zu sehen...

Aber was ich sehe, gefällt!

Grüße ins Forumsgebiet von
Julian

von J.N. - am 09.12.2006 19:38

Re: Schöne Bilder, aber

....der 2061/64 war in den letzten Wochen, zumindest Samstag immer schon etwas 232 lastig !!!

Mfg, br_232

von br_232 - am 09.12.2006 21:08

Re: Schöne Bilder, aber

Zitat
Cargonaut
Dann noch dazu das Gerücht mit der 232 690, die einen der letzten IC's fahren sollte.... liebe Leute... ;-)


Das war kein Gerücht. Wäre die Lok nicht kaputt gewesen, wäre sie heute am IC gewesen. So auch die Aussage eines Tf.

von RMC - am 09.12.2006 21:58

Re: Bespannung 2169 mit 232

wenn es wirklich auf dem kleinen Dienstweg so gewollt war, dann gehört das in kein eisenbahnforum, denn dann war es unter Umständen das letzte Mal, das sdowas auf dem kleinen Dienstweg gemacht werden kann.

Und logistische Gründe sehe ich als nicht so "wurscht" an. Eine 218 ist ziemlich verloren in DRC, wenn der Planwechsel keine 218 mehr vorsieht. Eine 232 dagegen ist von DRC nach wie vor vielfälltig einsetzbar im Güterzugdienst ab DRC. Verstehst, wie ich das meine? Die kann man ohne Weiteres einfach mal in DRC "stehenlassen". Eine 218 dagegen ist auf jeden Fall Lz nach NN oder NRH zu überführen.

MfG Cargonaut


von Cargonaut - am 10.12.2006 01:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.