Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
ARC, Münchberger, VT 22, Cargonaut

Notarzteinsatz?

Startbeitrag von Münchberger am 16.01.2007 14:25

Weiß einer was da los war? Unbestimmte Verspätung der Züge in Richtung Plauen, wegen einem Notarzteinsatz, hieß es. Vielleicht wieder ein Lebensmüder.

Antworten:

vielleicht schreibst es mal etwas deutlicher,...

zum Beispiel wo die Ansage kam. Dann würde sich das mögliche Gebiet etwas in Grenzen halten. Es ist ein Unterschied, ob die Ansage in Hof, Bayreuth, Marktredwitz oder gar Zwickau gehört wurde.

Vielleicht ist einem Reisenden bei den Gewackel nur schlecht geworden :D

MfG Cargonaut

von Cargonaut - am 16.01.2007 16:19

Re: vielleicht schreibst es mal etwas deutlicher,...

Stimmt habe ich vergessen :)
War in Hof. Ich habe leider die Ansage nicht richtige verstanden da neben mir ein 612er stand, bekam nur in Richtung Plauen mit.

von Münchberger - am 16.01.2007 16:34

Re: vielleicht schreibst es mal etwas deutlicher,...

Hallo!

Als Ursache wurde ein "gefährlicher Einsatz am Zug" genannt. Es betraf die Züge in der Richtung DGF->DSB. Der erste betroffene Zug war der RE 4769 (NHO-DH), er verließ NHO noch mit +0, in DSB hatte er schon schöne +173!
Auch der darauf folgende Wackeldackel in der selben Relation bekam dadurch einige Minuten Verspätung, er überholte sogar den RE 4769, der ihm dann wenige Minuten später folgte.
In der Gegenrichtung hatten die RE teilweise auch +32 Minuten.

Ich hoffe, geholfen zu haben.

von ARC - am 16.01.2007 19:02

Ergänzung

Der Unfall passierte in Reuth, eine Frau wurde schwer verletzt. Angeblich war es kein Selbstmord, sondern ein Unfall.

Naja, irgendwann wird Leichtsinn mal bestraft...

von ARC - am 16.01.2007 20:52

PM dazu

Expresszug bei Reuth erfasst Mann

Helikopter im Rettungseinsatz

Von Georg Bachmann

Reuth. Ein Mann ist gestern gegen 12 Uhr nahe der Ortschaft Reuth beim Überqueren der Gleise vom Regionalexpress 4769 auf der Strecke zwischen Hof und Plauen erfasst und schwer verletzt worden. Wie die Bundespolizei dazu am Nachmittag mitteilte, wurde der Verunglückte mit dem Rettungshubschrauber ins Vogtlandklinikum nach Plauen gebracht.
Die Bahnstrecke blieb bis gegen 17 Uhr gesperrt, in Richtung Plauen wurde deshalb Schienenersatzverkehr für die Reisenden eingerichtet. In der Gegenrichtung Plauen - Hof passierten die Züge in verlangsamter Fahrt die Unglücksstelle.
Nach ersten Ermittlungen geht die Bundespolizei von einem tragischen Unfall aus. Unbestätigten Auskünften zufolge handelt es sich bei dem Verunglückten um einen 75-jährigen Mann aus Spielmes (Gemeinde Tanna), einem schon in Thüringen gelegenen Nachbarort Reuths.
Auskünften von Einheimischen zufolge habe der Mann sein Waldgrundstück aufsuchen wollen. Dabei benutzte er vermutlich eine Abkürzung über den Gleiskörper. Dabei muss er den herannahenden Expresszug weder gehört noch gesehen haben. Trotz sofort eingeleiteten Bremsens vermochte der Zugführer das Unglück nicht mehr zu verhindern. (mit sim)



Freie Presse, Lokalteil Plauen, von heute

von VT 22 - am 17.01.2007 19:14
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.