Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Bastian Bode, Gerald H, Neuenmarkt

NBY:Mädchen nach Rangelei von Zug verletzt

Startbeitrag von Neuenmarkt am 06.02.2007 12:32

Aus dem Nordbayerischen Kurier von heute:

Schürfwunden am Fuß und einen Schock erlitt eine 15-jährige bei einem Unfall
am Bayreuther Bahnhof. Wie die Bundespolizeiinspektion Selb, die für den Bayreuther
Bahnhof zuständig ist, dem Kurier am Montag erst auf Nachfrage mitteillte, war die
15 jährige bereits am Freitag Mittag nach einer Rangelei mit dem Fuß zwischen Bahnsteig und einem einfahrenden Regionalexpress geraten.

Sie wurde vor Ort notärztlich versorgt und vorsorglich ins Bayreuther Klinikum gebracht. In diesem Zusammenhang weist die Bundespolizei darauf hin, dass am Bahnsteig nicht herumgetollt werden dürfe. Es sei wichtig, Abstand von den Gleisen zu halten und hinter der Sicherheitslinie auf den einfahrenden Zug zu warten, schließlich sei auch der Sog eines vor- oder einfahrenden Zuges gefährlich.

Anmerkung von mir :

Betroffen sein müsste der RE 3027 aus Würzburg gegen 12:56 letzten Freitag,
das Mädchen hatte großes Glück nicht unter die Räder zu kommen. Sie fiel genau
in die Lücke zwischen Bahnsteig und den Dämpfern.

Für mich kein Wunder, am Gleis 3 drängen sich um diese Zeit Hunderte von Schülern, jeder will der erste sein, ein Aussteigen aus dem Zug ist nur mit mühe möglich (ich berichtete hiervon schon vor einigen Wochen).

Für mich unverständlich, warum hier der Zug nicht als Doppeleinheit gefahren, er ist bis Kulmbach proppevoll. Normalreisende, also keine Schüler kommen in den VT 612 nur noch mit Mühe rein.

Eine Woche zu vor sprang zur selben Uhrzeit am Gleis 4 ein kleiner Junge bei Einfahrt der RB aus Weidenberg ins Gleisbett vor dem Bahnsteig um seine Mütze zu holen, die ein anderer wahrscheinlich reingeworfen hat. Der Tf musste bremsen und einen Warnpfiff loslassen.

Der Junge schaffte es noch raufzukommen, Gottseidank war der Zug noch nicht so nah.

Antworten:

Zitat
Neuenmarkt
[RE3026, Bayreuth Hbf ab 13.03]
Für mich unverständlich, warum hier der Zug nicht als Doppeleinheit gefahren, er ist bis Kulmbach proppevoll.

Vermutlich wird er deshalb einteilig gefahren, weil unmittelbar danach (d.h. um 13.13 Uhr) ein geräumiger 642 nach Kulmbach startet und die selben Zugangsstellen bedient wie der RE. Der RE fährt also de facto bis Kulmbach zweiteilig, auch wenn die Kinder das natürlich nicht nutzen, denn dann käme man ja bis zu 14 Minuten später nach Hause. ;) Einzig Fahrgäste nach Mainleus, Burgkunstadt, Lichtenfels und darüber hinaus sind auf den RE angewiesen, die werden aber eher weniger in Bayreuth zur Schule gehen.

Gruß
-BB


von Bastian Bode - am 06.02.2007 15:17

Re: 642 ?

Bist Du Dir mit 642 mittags ab NBY sicher ? Ich wußte nicht, dass die Desiros außer mit einer Tagesrandleistung bis nach Bayreuth kommen.

von Gerald H - am 06.02.2007 19:32

Re: 642 ?

Zitat
Gerald H
Bist Du Dir mit 642 mittags ab NBY sicher ?

Ziemlich. Das ist eine Füllleistung im Rodacher Plan. Gefahren wird dabei auch die Tagesrandleistung (NBY ab 4.59, NLF ab 17.39).

Gruß
-BB

von Bastian Bode - am 06.02.2007 21:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.