Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
winni259, KBS 855, Schwandorfer, Michael E, Gerald H

? Frühere Güterverkehrsstellen an der KBS 855

Startbeitrag von KBS 855 am 20.02.2007 14:53

Hallo,

mich würde einmal interessieren welche Güterverkehrsstellen es an der KBS 855 gab und welche Verkehre sie hatten bzw. welche gibt es noch. Wo befinden/befanden sich Anschlussbahnen?

In Luhe-Wildenau gab es doch mal umfangreiche Gleisanlagen, soweit ich mich noch erinnern kann, da ja so um 1992 der Bü aufgelassen wurde und der Bf. NLW in einen Hp umgewandelt wurde.
Da gab es doch eine Gleisverbindung (ich glaube +2 Gleise zum Streckengleis) bis zur Höhe Fußballplatz des SC Luhe-Wildenau, welchen Grund hatte dies? Formsignale hatte der Bf. glaube ich auch.
Schade dass man zwischen NWDO und NWRB nicht wenigstens Blocksignale eingebaut hat, wobei sie derzeit nicht unbedingt nötig sind, aber wer weiß was noch kommt und bei Verspätungen ist das ein riesiges Stück.

Als Kind konnte ich noch den Verkehr bei der Flachglas AG (jetzt Flachglas Wernberg) in NWRB beobachten, wo mittlerweile alles per Lkw transportiert wird. Auch gab es eine Holzverladung, da wo jetzt ein Edeka-Markt steht.

Wie sah es mit Güterverkehr im Bahnhof Pfreimd aus? Es müsste ein Ladegleis gegeben haben, deutet zumindest auf Stückgutverkehr hin.

Wenn man den Bahnhof Irrenlohe ansieht, dann weiß man wie viel den Bach runter ging.
Vielleicht wissen hier einige mehr dazu, leider findet in den beiden Bahnbüchern über die Oberpfalz, die ich habe, dieses Thema kaum Beachtung.

Antworten:

Hallo,

ohne jetzt in meinen Unterlagen zu wühlen, hier ein paar grobe Angaben: Luhe-Wildenau hatte ein Überholgleis, aber an was+wie lange des GV erinnere ich mich nicht mehr. Pfreimd dürfte bis Anfang der 90 er GV gehabt haben, ich erinnere mich an Umschlag bzw. Lagerung von größeren Gegenständen am Lagerhaus, etwa Kisten oder Dämmplatten. Gefahren wurde zuletzt aber max. nur 2 x in der Woche.
Die Glasverladung Wernberg hast Du angesprochen, dauerte ebenfalls bis Anfang der 90er. Mein einziges Foto der Wernberger Übergabe datiert aus 1994, schon nach dem Ära der Glastransporte, gefahren wurde nur nachmittags (früher waren es 2 x am Tag) mit der Weidener 335 und Holz, ich glaube Holzpaletten.
Schwarzenfeld hatte bei der Durchfahrt immer etwas exotisches an sich: Flüssiggas in Wagengruppen aus russischen Waggons.


von Gerald H - am 20.02.2007 19:32
Hallo,

Luhe-Wildenau, da kann ich mich noch erinnern, der Bhf. hatte einen beschrankten Bahnübergang und Flügelsignale! Schade, das alles Eisenbahnmäßige verschwunden ist! Siehe Weiden, die ganzen Nebenbahnen nach Eslarn, Schönsee usw.!!!!

Servus, Michael

von Michael E - am 21.02.2007 17:59

Re: Güterverkehr NWRB

Hallo zusammen,

seit 1985 mache ich Wernberg unsicher und kann mich noch gut an den Güterverkehr von hier erinnern.
Eine V 100 brachte in der Früh die Wägen zur Flachglas. Nach dem Beladen wurden diese um 16.00 Uhr abgeholt und nach Schwandorf zurück gefahren. Meist waren es Wägen nach Gladbeck ins Hauptwerk. Aber auch Fenster für Reisezugwägen oder für den ICE 1 wurden dort beladen und in die AWs geschickt.
Wegen hoher Kosten an Standgebühr für die Wägen und keine pünkliche Lieferung zu den Kunden erwog den Leiter der Versandabteilung, auf LKW-Transport umzusteigen. Mittlerweilen wurde das Ladegleis aus der Halle zurückgebaut, der Prellbock versetzt. Das Ladegleis ist gesperrt und es wachsen Birken im Gleisbereich.
Die Beladung mit Langholz beim E-Center wurde auch eingestellt.

Das Ladegleis beim Gleis 1 ist auch gesperrt. Es wurde vor ein paar Jahren noch zum Abstellen von Fz anl. der Streckensanierung benutzt. Früher wurde es zum Entladen von Düngemittel oder Saatgut ect. für die Fa. Sperl gebraucht.

Blockabstand NWDO - NWRB
Ein Blocksignal wäre schon sehr nötig! Ein Personenzug der Vogtlandbahn braucht 12 Minuten von Wernberg bis zum Esig Weiden. Auch kommt es öfters vor, dass Züge rausgestellt werden, um den RE vorbeifahren zu lassen.
Bestes Beispiel: Um 16.56 Uhr fährt DPN 86588 nach Weiden. Ihm folgt der RE 4008!
Durchfahrt NWRB um 17.10 Uhr. Meist ist er schon um 07 da und muss auf Gleis 1 warten, bis der VT in Weiden ist. Für mich gerade ideal zum Fotografieren!
Keine 110 Km/h bei diesigem Wetter.
Gerade zwischen 16.00 und 17.30 Uhr ist der meiste Verkehr auf dieser Strecke.

Der Bf Wernberg hat zwischen Irrenlohe und Weiden das einzige Überholgleis auf diesem Abschnitt, was auch schon zu etlichen Engpässen führte!

Zum Bf Pfreimd kann ich folgendes beitragen:
Das Ladegleis wurde von Nabburg aus mit einer Sperrfahrt bedient. Mo,Mi,Fr (bei Bedarf), wenn ich mich so recht erinnere.

Zum Bf Nabburg:
Hier ging ja früher die Strecke nach Schönsee weg. Güterverkehr war in den letzten Jahren bis zum Abbau der Gleise nur noch bis Oberviechtach, Bf Lind.
Dort hatte die Fa Westholz regen Holzladeverkehr nach Skandinavien.
Auch diese Firma war mit den Bedingungen der DB nicht einverstanden. Auch zu hohe Kosten für die Standzeiten der Wägen.
Die Übergabe nach Bf Lind war Mo,Mi,Fr. Bedienung von Schwandorf über Schwarzenfeld aus.
Der Verkehr zum Anschluss Flussspat Stulln erfolgt immer noch täglich.

Bf Schwarzenfeld.
Auch hier sind Gleise zurückgebaut worden.
Früher war ein Anschluss zur Fa. Tyczka Flüssiggas, die jetzt in Freihöls ist.
Auch zum gegenüberliegendem Anschluss der Milchwerke Schwarzenfeld.
Noch bedient wird bei Bedarf der Anschluss nach Buchtal zur Fa. Deutsche Steinzeug Cremer & Breuer AG.
Ab und zu auch noch gegenüber dem Bf Holz.
Tf 335 von Schwandorf nach Nabburg.

Gruß aus Wernberg

Winfried

von winni259 - am 21.02.2007 23:01

Re: Luhe-Wildenau

..... Siehe Weiden, die ganzen Nebenbahnen nach Eslarn, Schönsee usw.!!!!

Hallo Michael,

Die Nebenbahn nach Eslarn über Floß ging in Neustadt a.d.W. weg.
Schönsee von Nabburg aus.

Gruß aus Wernebrg
Winfried

von winni259 - am 21.02.2007 23:12

Re: Güterverkehr NWRB

Zitat

Tf 335 von Schwandorf nach Nabburg.


Huch, fährt das nicht mehr die V60? Oder hab ich da jetzt was falsch verstanden und es fuhr FRÜHER eine 335 nach Nabburg?

Viele Grüße

Tobias

von Schwandorfer - am 21.02.2007 23:14

na klar,...V60 fährt (owT)

nix

von winni259 - am 21.02.2007 23:22

Re: Eslarner Bahn

Es war ein Fehler die Strecke über Floß zu bauen bzw. hätte man nur eine Stichbahn Neustadt - Floß (-Flossenbürg) bauen sollen und die Strecke Weiden - Vohenstrauß direkt, ist zwar von der Trassierung nicht so einfach, wäre aber machbar gewesen und hätte eine konkurrenzlos schnelle Verbindung Weiden - Vohenstrauß und weiter nach Waidhaus - Eslarn geschaffen. Naja, zu spät...

von KBS 855 - am 22.02.2007 14:39
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.