Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Wunsiedel-Holenbrunn Hbf, milchi, excargo, 223 061, Cargonaut, Oliver218254, Der Ex-Wiesauer, guest, die BW Lok, Martin Pfeifer

Frage zum Vierländerexpress

Startbeitrag von die BW Lok am 14.09.2007 23:10

Hallo,

hab da mal ne frage...da ja nun zum Dezember der InterRegio Ersatzverkehr der Vogtlandbahn in Betrieb geht, werden die RE Leipzig-München ja sicher in dieser Form nicht weiter exestieren. Wie soll dann der Betreib auf dem Abschnitt Hof-Mehltheuer-Zeulenroda-Gera-Leipzig abgewickelt werden?
Vor einger Zeit habe ich auch hier im Forum gelesen das der Schrottzug aus Könitz künftig über Weida-Mehltheuer-Hof laufen soll, gibt es über diese Aussage etwas näheres zu erfahren?

liebe grüße der michael

Antworten:

Zitat
die BW Lok
...Vor einger Zeit habe ich auch hier im Forum gelesen das der Schrottzug aus Könitz künftig über Weida-Mehltheuer-Hof laufen soll, gibt es über diese Aussage etwas näheres zu erfahren...


In der Richtung Könitz - Cheb nach wie vor über Hochstadt - Bayreuth, in der Richtung Cheb - Könitz tatsächlich über Hof - Mehltheuer - Weida.

Grund: Bauarbeiten ab nächstem Jahr im Frankenwald.

von guest - am 15.09.2007 10:30
Zitat
die BW Lok
Hallo,

hab da mal ne frage...da ja nun zum Dezember der InterRegio Ersatzverkehr der Vogtlandbahn in Betrieb geht, werden die RE Leipzig-München ja sicher in dieser Form nicht weiter exestieren. Wie soll dann der Betreib auf dem Abschnitt Hof-Mehltheuer-Zeulenroda-Gera-Leipzig abgewickelt werden?...


Servus,

in den betroffenen zeitlagen wird es weiterhin Züge leipzig - Hof über Gera geben, allerdings kein Durchlauf nach München mehr und vstl. mit Desiros von DB Regio.

von Martin Pfeifer - am 15.09.2007 10:41

Personenzüge Hof-Leipzig ?

Servus,

ich hatte in den letzten Wochen leider mehrfach das zweifelhafte Vergnügen, von Holenbrunn aus nach Berlin via Leipzig fahren zu dürfen:

Es ist bis auf weiteres nahezu egal, ob man das Abenteuer Hof-Leipzig über Zeulenroda und Gera oder auf der (eigentlich) "schnelleren" Route Reichenbach-Werdau-Altenburg erleidet. Begeisterte Anhänger von Langsamfahrstellen ohne jedwede zugehörige Bautätigkeit würde ich über Werdau, Gößnitz und die restlichen Kolchosen schicken.

Nachdem über beide Strecken die Fahrzeit Hof-Leipzig nun wieder weitaus mehr als 2 Stunden beträgt, wird sich auch das künftige Triebwagenmaterial danach orientieren.

Entweder rotorange Desiros ohne Armlehnen und statt Klimaanlage mit sog. Luftkühlanlage; und/oder die 612er mit qualmenden Bremsen vor den La-Stellen (trotz Rauchverbot).

Falls Du im Lotto gewonnen hast, empfiehlt sich auch Hof-Lichtenfels im RE und dortiges umsteigen in den ICE. Dann entfällt allerdings das Bauchkribbeln, ob man mit seinem verspäteten RE in Leipzig den Anschluss noch erreicht...

Beste Grüße,
Michael


von Wunsiedel-Holenbrunn Hbf - am 15.09.2007 11:01

"Desiros statt Klimaanlage mit sog. Luftkühlanlage"

Zitat

Desiros statt Klimaanlage mit sog. Luftkühlanlage


Stimmt, so stehts bei Siemens geschrieben. Aber was macht da den nennenswerten und fühlbaren Unterschied aus?


lg, milchi

von milchi - am 15.09.2007 14:01

Re: "Desiros statt Klimaanlage mit sog. Luftkühlanlage"

Servus,

bei der sogenannten Luftkühlanlage gibt es im krassen Gegensatz zu einer Klimaanlage keine fest definierbare Innenraumtemperatur, die man einstellen kann und welche unabhängig von der Außentemperatur auch stets eingehalten wird (bzw. werden sollte).

Bei der Luftkühlanlage wird vom Dach ebenfalls Luft angesaugt, danach etwa linear um 5-6 Grad "gekühlt" an einzelnen Stellen des Desiros in den Fahrgastraum ventiliert.
Soll heißen: Wenn es draußen 33 Grad hat, wird etwa 28 Grad "kalte" Luft in den 642er eingebracht. Angesichts der großen Fensterflächen ein ziemlich aussichtsloses Unterfangen in exponierten Hochsommerszenarien.

Eine "richtige" Klimaanlage (z.B. in den VBG-Desiros oder im 612) kühlt demgegenüber auch die Fensterflächen, die Fahrgäste, deren Mandeln, Rachen und Luftwege auf frei definierbare Temperaturen.

Man schwitzt zwar nicht, bekommt aber vom Hausarzt zwei Tage später den bekannten "gelben Schein" mit Stempel nebst Unterschrift.

Wie auch immer: Ich bin ehrlich gesagt auch erst darauf gekommen, als ich im Juli 2006 in Gräfenberg einen DB-Regio-Desiro geentert hatte und nicht wusste, ob ich in Nürnberg-Nordost dann "medium" oder "durchgebraten" ankommen werde.
Die darauf folgenden Nachfragen ergaben dann obige Auskunft.

Herzliche Grüße,
Michael






von Wunsiedel-Holenbrunn Hbf - am 15.09.2007 14:34

Mhm - mal meine Erfahrungen zur Klima des Desiro

Also ich habe Ausbildung DB Desiro und fahre tagtäglich mit jenen Fahrzeugen umeinander. Ich habe oft eher das Problem
das die Desiro kühlen wie ein Gefrierschrank und sich die Fahrgäste dann beschweren.

Außentemperatur was über 20 Grad und innen Arschkalt. Ich hatte natürlich kein Thermometer bei aber wenn es 6 Grad
weniger wären, ich denke 14 Grad fühlen sich nicht gerade warm an. Könnte ja hinhauen.

Nebenbei: Ich kann die Klima nur Ein- und Ausschalten, ggf. Reheat (zum Entfeuchten) oder Umluft (bei Tunnelfahrten) wählen.

Eine Einstellung der Innenraumtemperatur nimmt meines Wissens aber die Werkstatt vor und ich solle auch bei einem solchem Fall
das es zu kalt is eben jene informieren. Das hab ich dann übrigens auch getan ;-)

Und ganz wichtig, es ist auffallend das meist nur eine Seite des Desiro (also 642.1 / 642.6) extrem kühl oder eben normal etc ist.
So richtig heiß hab ich ihn auch schon gehabt, da war aber dann wirklich die Klima auch defekt und ich habe die Fenster gekippt.

Was sagen denn entsprechende Unterlagen dazu? *kram* *ramsch* *ahhh* *die isses*

Kurz gefasst:

Die Belüftung erfolgt über Dachklimageräte. Sie sind an den Kältemittel und Wasserkreislauf angeschlossen. Jeder Triebzugteil besitzt
einen eigenen Kältemittelkreislauf. Die benötigte Frischluft wird über die Dachlimageräte angesaugt und je nach Erfordernis erwärmt
oder gekühlt!

Temperaturfühler messen die Innentemperatur und regeln eine fest eingestellte Temperatur von 22 Grad.

Es gibt aber Grenzen:

- bei starkem Frost kann es innen weniger wie 20 Grad haben
- bei hohen Außentemp. kann ein voller Zug max. 30 Grad warm werden


Zusammengefasst würde ich also behaupten wollen bei deinem Desiro war damals der Temperaturfühler defekt oder der feste Wert
für die Innentemperatur verstellt.

Und genau eben irgend so ein Problem hab auch ich öfter, da ist dann sicher ein Temperaturfühler hinüber und gibt eine Innentemperatur
von meinetwegen 40 Grad zum Regeln an ;-)

Und die Kiste ist echt sau-cool!

So, nun bist du mein erster Kunde den ich so ausführlich aufklären konnte.
Freut mich, hoffentlich stimmt die Mappe auch mit den vorhandenen Desiros überein!

Denn das was ich da grad schreibe ist doch denk ich wieder eine Klimaanlage?

Könnte höchstens mal meinen Kollegen von der VBG fragen ob seine Klimaanlage anders zu bedienen ist ;-)

*Edit*

Hier steht geschrieben das die Desiro der VBG baugleich denen der DB AG sind.
Es gibt zwar einen mir bekannten Unterschied aber der ist auf einen Umbau der DB-Fahrzeuge zurückzuführen.

[www.dwrweb.de]



lg, milchi

von milchi - am 15.09.2007 16:47

Danke Dir für die ausführlichen Erläuterungen,

Servus,

und für den damit verbundenen Aufwand wegen eines Fahrgastes.
Mir ist es damals in der Tat so erklärt worden, dass bei der Ausführung mit Klimaanlage letztlich eiskalte Luft innen an den Fenstern hinabströmt, bei der Luftkühlanlage im 642 die Beatmung mit Polarluft jedoch nur an einzelnen Stellen im Mittelgang zwischen den Sitzreihen stattfindet.

Es sollte meinerseits auch kein wertender Vergleich zwischen EVU sein, nach dem Motto "Die einen sind besser oder schlechter".
Auch in den VBG-Desiros fällt mal die Klima aus, oder der Motor einer "Triebwagenhälfte".

Und: Den Vierkant habe ich für den Ernstfall auch immer dabei, nicht nur für die Fenster.

Nochmal DANKE und viele Grüße,
Michael


von Wunsiedel-Holenbrunn Hbf - am 15.09.2007 18:40

Bitte, bitte - mach ich doch gern! :-)

Es ist ja schliesslich auch eines meiner Problemchen im manchmal auch nervigen Alltag mit den Fahrzeugen.

Der Nachfolger aus anderem Hause für hiesige Region soll es übrigens zulassen die Klimaanlage auch für den Fahrgastraum zu regeln ;-)


lg, milchi


von milchi - am 15.09.2007 19:15

Re: Mhm - mal meine Erfahrungen zur Klima des Desiro

Bei den VBG-Desiros ists auch oft so, das Anfangs die Temperarur schöööön gehalten wird, also richtig angehehm, und von einem moment auf den anderen kühlt er sich saumäßig runter.

von Der Ex-Wiesauer - am 15.09.2007 19:57

Re: meine Gedanken zum 642

Servus !

...ich hoffe für die Zukunft nur das die Nürnberger 642 nach Auslieferung der 648 net in andere Regionen unseres schönen Nordbayerns umziehen...wenn die 614 und auch die Achtzehner mal nicht mehr sind gibt es in unseren Landen eh nur noch ein Dieselfahrzeug das noch so etwas wie Kultur besitzt und das sind die 628.4...
...wartungsarm, ne vernünftige Technik besitzend und für die Reisenden auch ohne Klimaanlage relativ bequem...

Grüssle Oli

von Oliver218254 - am 15.09.2007 20:00
Hallo

Ich hab was gehört von 612 Durchlauf NRH NHO UG LH 4mal täglich. + ertüchtigung auf Neigetechnik im Osten
Gruß excargo

von excargo - am 17.09.2007 07:37

Durchbindung Regensburg-Leipzig-Gera

Eine Durchbindung von 612ern von Regensburg über Gera nach Leipzig ist offenbar schon ab Fahrplanwechsel im Dezember 2007 geplant. Zumindest stand das mal so in einer Presseerklärung (ich glaube in der Frankenpost???).

Allerdings war dort nichts darüber zu lesen, um wieviele Zugpaare es sich konkret handelt. Zwischen NHO und NRH verkehren ja ab Dezember 2007 wohl insgesamt nur 4 Zugpaare täglich mit 612, der Rest sind ALEX.

von 223 061 - am 18.09.2007 08:54
Das glaube ich nicht, das die Strecke nach Gera-Halle Neigetechnik ertüchtigt wird.

MfG Cargonaut

von Cargonaut - am 19.09.2007 10:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.