Presse Beckum/Ennigerloh

Startbeitrag von Beckum/Ennigerloh am 07.02.2006 13:08

Geukes behält die Nerven und entscheidet Derby vom Punkt

Bericht die Glocke 06.02.2006

Ennigerloh (hh). Es war kein schönes Spiel, aber ein spannendes. Beim Landesliga-Derby zwischen dem TV Ennigerloh und dem TV Beckum am Samstagabend in der Olympiahalle gab's viel Nervosität, viel Kampf und am Ende einen jubelnden Gastgeber. Mit 31:30 (15:14) sicherte sich das Team von Spielertrainer Martin Wellnitz glücklich, aber nicht unverdient beide Punkte gegen den Nachbarn. "Ich bin enttäuscht", räumte Beckums Coach Reinhard Zimmer nach der Partie unumwunden ein. "Meine Routiniers haben weit unter Form gespielt, und auch wenn wir in einigen Phasen Pech mit Pfostenwürfen hatten, dürfen wir uns so nicht präsentieren." Tatsächlich zeigten sich beide Teams von Beginn an ausgesprochen nervös. Immer wieder wurden im Angriff Bälle verloren, landeten Pässe beim Gegner oder wurden gute Chancen überhastet vergeben. Kein Wunder, dass es nach zehn Minuten erst 3:3 stand. Und auch in der Folgezeit konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Zwar nutzte der TV Beckum zwei Zeit- strafen gegen die Wellnitz-Sieben, um auf 9:6 davonzuziehen, doch fünf Minuten später lag der TVE schon wieder mit 10:9 vorn und verteidigte diesen knappen Vorsprung, bis zum 15:14- Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte ging es zunächst Schlag auf Schlag. Nur zehn Minuten brauchten beide Teams, um den Spielstand auf 24:23 hochzuschrauben. "Wir haben heute eine tolle kämpferische Leistung gebracht", lobte TVE-Coach Martin Wellnitz seine Spieler, die im zweiten Abschnitt ständig eine knappe Führung behaupten konnten. Nur beim 3 0:30 drei Minuten vor Schluss konnte der TVB gleichziehen. Und dann begann das große Zittern. Beide Mannschaften hatten noch einige Chancen, konnten den Ball aber nicht im gegnerischen Tor unterbringen, ehe Sebastian Geukes die Gastgeber 30 Sekunden vor dem Abpfiff mit einem verwandelten Siebenmeter erlöste. Zwar startete die Zimmer-Sieben noch einen letzten Angriff, doch als Alex Sanio. das Tor traf, war das Spiel bereits zu Ende. "Jetzt sind wir mit 6:0 Punkten in die Rückrunde gestartet. So kann's weitergehen", strahlte ein zufriedener Martin Wellnitz.

TVE. Vahle, Westermann - Mense (7), Schwitzki (6), Geukes (4/1), Walmann, (1), von Greiffenstern, B. (6/3), Hahne (2), Wellnitz (3), Zielke, D. (2) und Wiemann

TVB: Lauhoff, Gessner - Nordberg (4/1), Sanio, R. (7/1), Sanio, A. (5), Stork (5), Markmeier (6), Steinhoff (3), Brandt, Mönig, Rösler und Krassort

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.