...

Startbeitrag von LOL am 05.12.2006 22:21

Jawoll!

Hamm hat einen Maulwurf! Jetzt wird es endlich wieder lustig im Forum! Kann sich ja nur um einen jungen halten, der das geschrieben hat!

Aber mal ehrlich, wenn wundern solche Niederlagen? Die vermeintlich "kleineren" Teams, zu denen Dorstfeld als Aufsteiger einfach gezählt werden muss (nich böse sein liebe ATVer), lassen sich gegen Teams wei Hamm einfach mehr einfallen als die "größeren". Recklinghausen hatte Hamm schon am Rande einer Niederlage aufgrund ihrer offenen Harakiri-Abwehr. Dorstfeld hats nicht anders gemacht und schwupps, die Punkte bleiben in Dortmund. Die Schuld darf da nicht nur auf die jungen geschoben werden, die erhalten nämlich nicht alle die Spielanteile, die sie verdienen. Wenn Herr Reichenberger und Co allerdings nichts gebacken bekommen, müssen die Jungen das Spiel alleine entscheiden können, sonst gibts nen Rüffel.

Tolle Jugendarbeit hin oder her, aber den Jungen fehlt eine richtige Leitfigur in der Mannschaft, Ulrich ist es sicherlich nicht. Und Reichenberger sollte sich lieber nur noch an die Linie stellen, um den Überblick nicht zu verlieren, wie schon so oft in diesem Jahr. Aufsteigen wird die ASV-Zweite, auch wenn ich es ihr gönnen würde, in dieser Saison mal wieder nicht.

Antworten:

Re: Maulwurf in Hamm

Ich beziehe mich mal auf den Text ´Maulwurf in Hamm´.
Zuerst einmal ich bin bei `ALT`.
Es ist müßig zu sagen da ist ein Maulwurf der Sachen ausplaudert wie z.Bsp. hartes Training oder div. Trainingskonzepte auf kommende Gegner oder Spielsituationen. Das sind Interna die man als intelligenter Mannschaftsspieler sich denken kann (Straftraining, 11 !!! Wochen gleiches Training [d.h. seit ca. Anfang der Saison - eher unrealistisch] usw.).Man sollte mal schauen das man gegen Gegner verliert die lt. Tabellensituation vermeintlich schwächer sind.
Gegen Gegner wie Hörde oder Unna-Lüneren ist es vielleicht einfacher für die Spieler sich zu motivieren bzw. das Spiel ganz anders verläuft weil solche Gegner anders spielen – gut Punkt ist Punkt gar kein Frage und keine Beleidigung gegen unsere Gegner.
Vielleicht haben auch einige bloß noch nicht verstanden welche Möglichkeit jeder einzelne der Jüngeren hat um ganz oben mitzuspielen und auch solche Spiele wie die letzten zu gewinnen. Durch solche Stresssituationen wie Manndeckung usw. lernen die Jüngeren wie zu reagieren ist, nur halt nicht in 1-2 Spielen oder beim Training.
Bei der ganzen Diskussion darf man nicht vergessen das der Hauptbestandteil aus den Jüngeren bestehen die ganz normale Schwankungen in Ihrer Leistung haben (PS: ältere Spieler haben sicherlich auch die Schwankungen).
Ich bin fest überzeugt das der Aufsteiger dieses Jahr nicht mit 8 oder 10 Minuspunkten aufsteigen wird, da keine Mannschaft bisher gnadenlos durchgespielt hat sondern immer mal gegen vermeintliche Underdogs Punkte abgeben wird.

Noch ein schönen Verlauf und verletzungsfreie Spiele


von einer der Laten - am 06.12.2006 11:53

Re: Maulwurf in Hamm

Ich beziehe mich mal auf den Text ´Maulwurf in Hamm´.
Zuerst einmal ich bin bei `ALT`.
Es ist müßig zu sagen da ist ein Maulwurf der Sachen ausplaudert wie z.Bsp. hartes Training oder div. Trainingskonzepte auf kommende Gegner oder Spielsituationen. Das sind Interna die man als intelligenter Mannschaftsspieler sich denken kann (Straftraining, 11 !!! Wochen gleiches Training [d.h. seit ca. Anfang der Saison - eher unrealistisch] usw.).Man sollte mal schauen das man gegen Gegner verliert die lt. Tabellensituation vermeintlich schwächer sind.
Gegen Gegner wie Hörde oder Unna-Lüneren ist es vielleicht einfacher für die Spieler sich zu motivieren bzw. das Spiel ganz anders verläuft weil solche Gegner anders spielen – gut Punkt ist Punkt gar kein Frage und keine Beleidigung gegen unsere Gegner.
Vielleicht haben auch einige bloß noch nicht verstanden welche Möglichkeit jeder einzelne der Jüngeren hat um ganz oben mitzuspielen und auch solche Spiele wie die letzten zu gewinnen. Durch solche Stresssituationen wie Manndeckung usw. lernen die Jüngeren wie zu reagieren ist, nur halt nicht in 1-2 Spielen oder beim Training.
Bei der ganzen Diskussion darf man nicht vergessen das der Hauptbestandteil aus den Jüngeren bestehen die ganz normale Schwankungen in Ihrer Leistung haben (PS: ältere Spieler haben sicherlich auch die Schwankungen).
Ich bin fest überzeugt das der Aufsteiger dieses Jahr nicht mit 8 oder 10 Minuspunkten aufsteigen wird, da keine Mannschaft bisher gnadenlos durchgespielt hat sondern immer mal gegen vermeintliche Underdogs Punkte abgeben wird.

Noch ein schönen Verlauf und verletzungsfreie Spiele


von einer der Alten - am 06.12.2006 11:54
Erstmal will ich loswerden, dass es mich gar nicht so sehr wundert, dass Hamm gegen den ATV verloren hat. Dorstfeld ist immer mit einer sehr guten kämpferischen Leistung dabei und wenn man da nicht gegenhält verliert man, auch gegen eine vermeintlich unterklassige Mannschaft.
Dann noch einmal zu dem Maulwurf des ASV Hamm. Hat sich der gute mann wohl einen kleinen Scherz erlaubt. Die Mannschaft wird sich noch finden, die jungen Spieler werden noch Zeit brauchen, bis sie wirklich in der Liga ankommen. Das Potenzial ist wahrscheinlich da, aber man darf von den Jungen nicht so viel erwarten. Dazu sind sie einfach nicht erfahren und wahrscheinlich auch nicht gut genug. Glaube sowieso, dass die Spieler, die meine ich auch Unna und Umgebung (Kamen.. Weiß nicht so genau..) stammen nicht bzw. noch nicht das Niveau haben ganz oben in der Landesliga mitzuspielen. Ist also auch eine Qualitätsfrage.

von Beobachter - am 06.12.2006 13:42
Schönen Nikolausgruß an das ach so geliebte Forum.

Um der Diskusion des "Maulwurfs" die Brisanz zu nehmen werde ich nun zu ein paar Punkten Stellung nehmen:

1. Der wichtigste Punkt ist, dass doch noch garnichts passiert ist. Die Liga ist sehr eng beieinander und über Auf- bzw. Abstieg kann doch noch keiner was sagen. Ich denke das Forum ist dazu da Meinungen, Tendenzen usw. auszutauschen. Natürlich kann jeder sagen wer seiner Auffassung nach wo in der Tabelle landet. Es ist aber noch nicht einmal Halbzeit und die ersten sechs trennen 3 Punkte! Spannung pur, was ja auch den Reiz an unserem Sport ausmacht.

2. In unserer Mannschaft hat es einen enormen Umbruch gegeben, der sich naturlich nicht nur positiv auswirkt. Sechs junge Spieler, auch auf Schlüsselpositionen, sind nachgerückt und für uns gilt es diese schnellstmöglich zu integrieren. Das, wie von meinem Vorredner schon gesagt, es Leistungsschwankungen gibt, und nicht jedes Spiel als Highlight angesehen wird ist doch auch klar.
Ein anderes Thema ist jedoch, das in diesem Forum schon beschriebene Unvermögen gegen eine Offensive Deckung zu spielen. Da müssen wir uns klar verbessern, und speziell unsere Jäuster verstehen schlauer und cooler zu agieren. Meiner Meinung nach sind wir da aber auf einem guten Weg und wir werden es auch schaffen.
Ich kann es aber nicht verstehen, und wehre mich im Namen meiner Mannschaft dagegen, den Jungen bei uns die Qualität abzusprechen! Es sind Erfahrungen und Cleverness die in manchen Situationen fehlen, nicht das Talent.

3. Fakt bleibt aber, dass wir zur Zeit Probleme haben; in vielen Mannschaftsteilen von Angriff bis Abwehr. Das ist aber nicht der Fall im Umgang untereinander. Von einem Maulwurf zu sprechen ist daher schlicht falsch. Die Akzeptanz und der Respekt untereinander stimmt, im Gegenteil wir sind eher etwas zu nett zueinander.

Wir befassen uns mit unseren Problemen und werden diese gemeinsam lösen (auch wenn es dann mal laut, ruppig, etwas härter und blutig wird im Training). Wir hauen uns auf die Schnauze und kommen gestärkt wieder.
Außerdem ist das ausgegebene Ziel unter die ersten 5 zu kommen - alles kann nix muss!

Wir sind voll im Soll!

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen schönen Nikolaustag, eine schöne Adventszeit und uns aus den Spielen bis zum Jahreswechsel 4 Punkte....

Jens Degen

von Jens Degen - am 06.12.2006 17:31
alles kann nix muss!
hast du den spruch aus ner swingerzeitung?

euer saisonziel ist ein witz. wenn die erste mannschaft 2. bundesliga spielt und man eine mannschaft hat wie ihr, ist es eure verdammte pflicht aufzusteigen!

von 1234 - am 07.12.2006 18:23
na, dann ist es ja gut das du die vereinspolitik aus hamm kennst und jetzt endlich einmal druck machst lol

lass die jungen mal zwei/drei jahre spielen, dann machen die schon ihren aufstieg (auch ohne die "alten"), bestimmt.

von troll - am 08.12.2006 09:22
Wer seid ihr eigentlich das ihr andern Mannschaften zu sagen habt was die tun sollen?
Gehts noch?
ATV ist durch, jetzt ist der ASV dran?
Und an alle ASVer:
Warum rechtfertigt ihr euch vor denen?
Keiner von denen hat auch nur ansatzweise nen Plan was bei euch vorgeht! Die zeihen sich doch alle Infos aus euren Beiträgen bzw drehen sich da ihre Halbwahrheiten zusammen...
Je mehr ihr schreibt, desto mehr Futter gebt ihr den Stümpern hier.
Zieht euer Ding durch, der Rest passt schon!



von Wayne - am 08.12.2006 11:25
Die Diskusion ist doch voll an der Sache vorbei. Mann kann nur junge Leute nach vorne bringen, wenn sie mit erfahrenen zusammen spielen. Von daher ist der Weg richtig. Ich kann nicht gleichzeitg alles umbrechen und Meister werden, wäre schön, ist aber eher selten. Natürlich wäre Reichenberger auf der Bank gut, aber auf der Platte eben auch. Nur jung ist in Höchsten, ist schön, funktioniert aber auch nicht nach oben. Nur alt ist Lünen, gleiches Ergebnis. Heute 19 jährige brauchen noch 2-3 Jahre. Aus dem Altkreis Unna hat es nur Manuel Mühlbrand in den letzten Jahren schneller geschafft. Der hat aber auch bei Rohde auf ganz anderem Niveau trainiert. Das wächst nicht jedes Jahr nach. Also abwarten und freuen (oder ärgern).

von Zuschauer 5901 - am 08.12.2006 12:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.