Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Landesliga Staffel 3
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Der King aus Wanne-Eickel, Fan, Tomasio, schmunzel, No Name, yeah, der sich den Wolf tanzt

Hörde-Heeren

Startbeitrag von Fan am 04.02.2007 10:45

Halbzeitstand.......14:11 für Heeren

Antworten:

28:24 für Heeren.......Endstand!!!

von Fan - am 04.02.2007 12:20
Heeren der Fovoritenschreck...Der Rest der Spitzengruppe gewinnt. Hörde kriegt dann am Freitag in Hamm noch die Hosen voll und schon ist wieder alles offen. Tolle Saison jeder kann keiner will, oder keiner kann sich absetzen. Die Kleinen jagen die Großen.

Kann jemand etwas genaueres zum Spiel sagen?

von yeah - am 04.02.2007 12:57
Zitat
yeah
Heeren der Fovoritenschreck...Der Rest der Spitzengruppe gewinnt. Hörde kriegt dann am Freitag in Hamm noch die Hosen voll und schon ist wieder alles offen. Tolle Saison jeder kann keiner will, oder keiner kann sich absetzen. Die Kleinen jagen die Großen.

Kann jemand etwas genaueres zum Spiel sagen?


Hörde trat an ohne den etatmäßigen TW , was insbesondere in der ersten HZ zu spüren war , da der Ersatz glücklos agierte und zur zweiten HZ ausgewechselt wurde .Zudem fehlte noch ein LA.
Gleich in der ersten Aktion verletzte sich zudem der HL - Tobias Bräutigam mit Verdacht auf Mittelhandbruch ( an dieser Stelle schonmal gute Besserung ! ) .
Kurze Zeit später verabschiedete sich der HR - Niklas Bräutigam , da er im Gerangel mit dem HR von Heeren die rote Karte erhielt ( wie auch sein Gegenüber ) .
Die verbliebenen Spieler erholten sich nur schwer von diesen Rückschlägen - HZ-Stand
ca. 11 : 14 .
In der zweiten HZ holte Hörde nochmal bis auf ein Tor auf ( 18 : 19 ) , vergab aber die Chance auf einen Ausgleich , zudem verlezte sich noch RL und LA Mathias Halberstadt mit einer Zerrung , so daß die Möglichkeit für taktische Maßnahmen erschöpft waren .
Insgesamt aber vergab Hörde zu viele Bälle leichtfertig und hat sich am Ende selbst geschlagen
( ca. 10 100 %-ige + 2 Siebenmeter , viele technische Fehler ) .
Sollte sich der Verdacht mit der Verletzung bei Tobias Bräutigam bestätigen , blüht den Hördern eine harte , restliche Saison !

von der sich den Wolf tanzt - am 04.02.2007 19:28
Naja, war ein sehr körperbetontes Spiel, gab früh zwei direkte Rote Karten, die aber völlig richtig kamen, ansonsten wäre das Spiel zu hart geworden und es wären noch mehr im Krankenhaus gelandet. An dieser Stelle dem verletzten Hörder Spieler nochmal gute Besserung, der Halblinke hat sich bereits nach 5 Minuten an der Mittelhand verletzt. So wie ich das mitbekommen hab, soll sie gebrochen sein.
Tja, was gibst zum Spielverlauf zu sagen?! Heeren einfach schneller, cleverer als die Gastgeber, die sich nur über einige Einzelaktionen über Wasser halten konnten. Dazu kamen zuviele technische Fehler seitens Hörde und der gut aufgelgte Heerener Keeper!
Am Ende ein sicherlich in Ordnung gehender Sieg für Heeren, die den Meisterschaftskampf nochmal spannend gemacht haben...

Sorry fürs wiederholen des vorherigen Beitrags, habs erst zu spät eingetragen... ;)

von No Name - am 04.02.2007 19:38
Wie ich damals schon sagte. Man sieht sich immer zweimal im Leben. Schön das Hörde ein vor den Arsch bekommen hat. Nach díesen arroganten Aktionen aus dem Hinspiel war das genau die passende Anwort von den Jungs aus Heeren. Was auch sehr schön mit anzuschauen war, wie schnell man einen N. Bräutigam und einen "Bachi" auf die Palme bringen kann. Irgendwie süß. So jetzt müssen nur noch die kackgelben Bananenbieger aus Unna von Heeren einen eingeschenkt bekommen und alles ist wieder offen.

In diesem Sinne

ein Spieler der Leute aus einem "Scheißverein" kennt.


von Der King aus Wanne-Eickel - am 04.02.2007 20:01
war schon klar, dass einer feuer legen muss. arrogant verhälst du dich, kein heerener oder hörder war es - wir haben uns die hand gegeben, so muss das nach einem spiel sein. glückwunsch zum sieg, bei euch werden noch andere straucheln. übrigends wars zum 3. mal (westerholt, dorstfeld, heeren) ne recht ordentliche schiedsrichterleistung (Funke, Finke)

von schmunzel - am 04.02.2007 20:11
Die Arroganz war im Hinspiel zu sehen. Da war nichts mit Hände schütteln. Also schön aufm Teppich bleiben und weiter an der Kerbe knabbern

von Der King aus Wanne-Eickel - am 04.02.2007 20:17
Oh ha, welch schönes Niveau! Ein kleines Licht brennt für eine Woche ganz helle.... Genieß es, scheinst ja sonst nicht viel im Leben zu haben!

von Tomasio - am 05.02.2007 15:38
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.