ATV Dorstfeld - SVE Dolberg

Startbeitrag von Zuschauer am 10.02.2007 20:45

Endergebnis 26:24 für Dorstfeld. Kein berauschendes Spiel; Zwei sehr wichtige Punkte für die Dorstfelder

Antworten:

Viel zu hohe Fehlerquote in Abwehr und Angriff wirft Eintracht Dolberg auf Abstiegsplatz zurück

Dolberg (sis). Die Handballer des SV Eintracht Dolberg haben die Gunst der Stunde nicht genutzt und sind nach einer ganz schwachen Vorstellung im Meisterschaftsspiel beim ATV Dortsfeld und dem gleichzeitigen Sieg des VfL Kamen beim PSV Recklinghausen wieder auf einen Abstiegsplatz zurückgefallen. Mit einer viel zu hohen Fehlerquote in Abwehr und Angriff gegen einen personellen ersatzgeschwächten Gastgeber konnten die Eintrachtler in keiner Weise an die Leistung vom Vorsonntag anknüpfen und verloren am Ende verdient mit 26:24 „Uns fehlte der Abwehrchef und das richtige Aufbäumen, um im Abstiegskampf zu überleben. Aber auch im Angriff hatten wir keine Durchschlagskraft und haben selbst unerwartet viele technische Fehler gemacht“, zog SVE-Coach Bernd Schäper ein ernüchterndes Fazit nach dem Spiel. Zwar waren die Dolberger im Dortmunder Norden recht holprig in die Partie gestartet. Doch nach 10 Minuten konnten sie den 3:1 Rückstand durch Treffer von Tobias Kremser und Alexander Bicker zum 3:3 ausgleichen. Von da an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, wobei Dorstfeld bis zur 23. Minute meistens knapp mit einem Tor vorn lag. Sebastian Villinger und Sebastian Kremser glichen zum 8:8 und 9:9 aus. Roland Berief sorgte schon in der 27. Minute mit dem 9:10 für einen knappen Pausenvorsprung der Gäste. Mangelndes Zweikampfverhalten und zu wenig Dynamik im Spielaufbau waren die Hauptkritikpunkte von Bernd Schäper in der Halbzeitansprache. Das schien zu fruchten. Denn durch Christoph Bussmann bauten die Dolberger in der 33.Minute ihre Führung zum ersten Mal auf zwei Tore mit 10:12 aus. Die routinierteren Hallenherren ließen sich jedoch nicht beeindrucken, holten zum 12:12 und 14:14 auf und drehten ab der 45.Minute mit dem 18:15 das Spiel zu ihren Gunsten um. Mit einer Auszeit versuchte Dolberg noch einmal neue Kraft und Konzentration zu tanken. Mit nun zwei offensiv agierenden Verteidigern kamen die Gäste noch einmal ins Spiel zurück. Tobias Kremser und Sebastian Villinger verkürzten auf 20:19. Doch acht Minuten vor Schluss hatten die Eintrachtler ihr Pulver verschossen. Erneut setzte sich der ATV insbesondere über die Linksaußenposition und die halbrechte Angriffsseite auf 25:21 ab. Der Rest war nur noch Ergebniskosmetik. Mit einem Nachholspiel gegen den neuen Tabellenführer ASV Hamm am 22. Februar 2007 um 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle haben die Dolberger Gelegenheit verlorenen Boden wieder gut zu machen.

SV Eintracht Dolberg: Koyro, Schlencker, Scheel (1), T.Kremser (7/1), Bicker (1), Berief (5), Villinger (2), S.Kremser (1), Bussmann (2), Griese, Glaubitz (3), Aydogdu (1), Rohac (1)





von Dolberg - am 11.02.2007 15:19
Das wird es dann scheinbar gewesen sein.Denke nicht das Dolberg jetzt nochmal rankommt.Und Dorstfeld sollte jetzt so gut wie durch sein.



von Manni - am 11.02.2007 18:51
Wo soll Dolberg noch rankommen? Ist zwar schön eng mit Kamen,haben aber noch ein Spiel weniger und den besseren direkten Vergleich! Was soll da entschieden sein?

von Fan - am 11.02.2007 19:20
Steigen denn nicht die letzten 3 ab?So wurd es doch hier vor einiger Zeit diskutiert,oder erinnere ich mich da falsch?

Ausserdem glaube ich aber auch nicht das sich die Dolberge gegen die Kamener am Ende durchssetzten werden,so leid es mir um die Dolberger auch tut

von Manni - am 11.02.2007 19:33
Glückwunsch Dorstfeld!! Das war nicht nur für euch wichtig, sondern auch dafür, dass Dolberg absteigt. In diese Halle mit dieser Unsympathischen Mannschaft will nächstes Jahr keiner mehr fahren. Also weiter so!!!

von Beobachter - am 11.02.2007 21:00
was für ein hirnverbrannter kommentar
junge denk nach und laß nicht son müll vom stapel


von barbi - am 11.02.2007 21:20
Für den lieben Dolberger Lokalsportredakteur: Stell mal deinen Kompass ein, Dorstfeld liegt nicht im Norden, sondern im Westen Dortmunds. Hölle West nicht Hölle Nord!!!

von Der Jung - am 12.02.2007 11:38
sach mal was rauchst du denn so ?

die Dolberger Fans und Mannschaft sind nicht unsympatischer oder als andere Mannschaften
das kann ich beim besten Willen nicht so im Raume stehen lassen

Da kenn ich einige andere Hallen wo es schlimmer ist - fahr mal in den Bezirk Nord.............

So long

von der Tom - am 12.02.2007 17:52
Von wegen Beobachter der ist bestimmt blind und taubstumm! Ganz schlechtes Kommentar da abgegebn!

von Lalala! - am 12.02.2007 20:18
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.