Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Landesliga Staffel 3
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
re

wetserholt

Startbeitrag von re am 23.04.2009 21:55

Handball: Landesliga
Herwig will den Abschied mit Aufstieg
Vest, 23.04.2009, Stefan Müßner, 0 Kommentare, Trackback-URL
Der Countdown läuft. Nur noch drei Spiele sind in der Handball-Landesliga zu absolvieren. Ob Spitzenreiter SV Westerholt aufsteigt, ist noch nicht sicher. Was aber feststeht, ist dass Frank Herwig am Saisonende definitiv aufhören wird.

Herten. Vor der Partie gegen Westfalia Herne II, „das erste von drei Endspielen", so Trainer Ralf Anischewski, setzen die Westerholt, wie schon in der ganzen, Saison jedoch noch auf den bald 41-jährigen. Den hatten Mannschaft und Trainer bis zuletzt zum Weitermachen zu bewegen versucht. Doch der 1,97 m große Herwig blieb in dieser Situation ebenso standfest, wie in der Halle. Da hängen auch gerne mal bis zu drei Gegenspieler am studierten Diplomchemiker, der als selbstständiger Vermögensberater tätig ist. Nur um schließlich zu realisieren, dass er erstmal in Schwung gekommen kaum aufzuhalten ist.


Frank Herwig War Herwig nach seinem Wechsel von der SG Schalksmühle-Halver nach Westerholt in der Rückrunde der vergangenen Spielzeit hauptsächlich in der Deckung gefragt, gehört er nämlich in dieser Saison auch in der Offensive zu den besten Westerholtern. „Frank spielt eine richtig gute Saison, vor allem wenn man überlegt, dass er berufsbedingt nicht an vielen Trainingseinheiten teilnehmen kann", sagte Anischewski. „Er ist jetzt auch in der Offensive eine Führungsfigur." Herwig selbst sieht das eher gelassen. „Ich habe auch schon in der Regionalliga zu den besseren Torschützen gehört." Das Zusammenspiel mit dem größtenteils aus jungen Spielern bestehenden Team, funktioniert reibungslos. Vor allem für einen Mitspieler hat er großes Lob übrig. „Philipp Jacob ist ein super Mittelmann.Er macht weniger für die Halben, was ja selten ist, aber er hat sehr großes Potenzial."

Dabei ist Herwig selbst ein Spätstarter. Erst mit 17 Jahren kam er zum Sport. „Handball hat mir in der Schule Spaß gemacht und durch meine Schwester bin ich in einen Verein gekommen." Los ging es beim TuS Scharnhorst, von dem er zu Eintracht Dortmund ging. Es folgten Stationen bei der HSG Schwerte-Westhofen, dem HC Dortmund-Süd sowie Schalksmühle. Auch eine Anfrage aus der 2. Bundesliga, aus Herdecke, lag ihm 2000 vor, Herwig sagte aber wegen seines Jobs ab.

Erfolge sammelte er auch so. „Ich bin in Schwerte dreimal aufgestiegen - von der Landesliga bis in die Regionalliga. In Schalksmühle von der Oberliga in die Regionalliga und auch im Scharnhorst bin ich einmal aufgestiegen. Jetzt will ich das sechste Mal aufsteigen. Das macht Spaß." Zuletzt wurde es aber wieder spannend, da Westerholt seinen zwischenzeitlich komfortablen Vorsprung auf Verfolger Borussia Höchsten bis auf zwei Zähler hat schmilzen lassen. „Wir haben es selbst in der Hand. Wenn wir es nicht schaffen, sind wir selbst schuld." Anischewski geht dabei davon aus, dass Höchsten die restlichen Spiele gewinnt: „Wir haben noch eine gute Ausgangsposition und wenn wir gewinnen, ist Höchsten auch ein wenig unter Druck."


Ralf Anischewski Foto: WAZ, Nikos Kimerlis Dass Herwig überhaupt nach Herten kam, hat der SV Westerholt Torhüter Stefan Henning zu verdanken: Der ist ebenso wie Herwig Dortmunder und ein guter Freund. „Ich wollte damals eigentlich schon aufhören. Stefan hat mich überredet. Beim Training waren die Jungs und der Trainer supernett und auch Mallorca war witzig. Da habe ich mir dann überlegt noch ein Jahr dranzuhängen." Sein Körper ist von dieser Entscheidung alles andere als begeistert. Das Knie und ein Bandscheibenvorfall sorgen bei Herwig dafür, dass er sich morgens auch mal „aus dem Bett quälen” muss.

Am 9. Mai, mit der Schlusssirene am Ende der Begegnung mit dem HSV Herbede, endet Herwigs sportliche Laufbahn. Damit schließt sich für ihn und seine Kumpel Henning ein Kreis. „Wir haben zusammen in Scharnhorst angefangen und hören dann auch zusammen auf."

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.