Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Landesliga Staffel 3
Beiträge im Thema:
78
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Beobachter, Kenner, testspiel, ., Zuschauer, Seher, Gast, Er, Kamener, Marcant, ... und 43 weitere

Testspiele???

Startbeitrag von Interessierter am 26.07.2009 18:55

Wie sieht es denn mal mit Testspielergebniss in der Liga aus?
Oder wird derzeit gar nicht gespielt?
So ein paar Ergebnisse wäre doch mal interessant

Die 50 interessantesten Antworten:

Handball-Testspiele
Ein TuS Ickern mit zwei Gesichtern

CASTROP-RAUXEL Der Handball-Landesligist TuS Ickern hat am Wochenende in seinen Testspielen zwei völlig unterschiedliche Gesichter gezeigt. Dem schwachen Auftritt am Samstag beim 31:20-Erfolg beim Kreisligisten SC Huckarde-Rahm folgte einen Tag später beim 31:21-Sieg gegen den TuS Ruhrtal-Witten.
Die Wittener spielen in der Parallelgruppe der Landesliga - es war die bislang beste Leistung der Vorbereitung.

Nach dem Match gegen Huckarde-Rahm, das in drei Dritteln von je 25 Minuten Länge ausgetragen wurde, sprach Ickerns Trainer Stephan Pade von einer ganz schwachen Vorstellung seiner Mannschaft. „Gegen einen Gegner, der zwei Klassen unter uns spielt, müssen die Unterschiede deutlicher erkennbar sein“, sagte Pade. Zumal die Gastgeber vor dem Spiel sogar noch intensiv trainiert hatten.

Doch Ickern ließ den letzten Biss vermissen, unterschätzte den Gegner laut Pade vielleicht sogar ein wenig. Nach dem ersten Drittel lag der TuS nur mit einem Tor vorne (10:9). Ein Klassenunterschied wurde erst in den letzten 25 Minuten erkennbar, die die Ickerner mit 13:5 für sich entschieden, weil bei den Gastgebern die Kräfte schwanden.

Ganz anders präsentierte sich der Landesliga-Aufsteiger keine 24 Stunden später im Heimspiel gegen Ruhrtal-Witten. Mit einer hohen Laufbereitschaft, intensiver Deckungsarbeit und einer starken Trefferquote trumpften die Ickerner, die schon zur Pause mit 14:8 führten, auf. „Das konnte sich sehen lassen. Mit dieser Leistung bin ich sehr zufrieden“, sagte Pade, der in beiden Spielen auf die erkrankten Christian Dorsch und Andre Wuttke verzichten musste.

Quelle: Ruhrnachrichten C.-R. von Jan Große-Geldermann am 26. Juli 2009 21:20 Uhr

von Beobachter - am 26.07.2009 19:43
bommern II - erkenschwick: hoch für bommern II, erkenschwick nur mit einem auswechselspieler
bommern I - hombruch: knapp für hombruch, bommern ohne einige rückraumspieler

von Bommern - am 27.07.2009 16:12
Heeren spielt 39-39 gegen den ASV Senden 2(Aufsteiger Bezirksliga 3)Spielzeit 4 mal 20 Minuten;Heeren stark im
1-1/Senden spielerisch stärker mit viel Tempo(scheint ein starker Aufsteiger zu sein)

von Stulle - am 27.07.2009 16:18
Jau, die Sendener Zweitvertretung ist nun in drei Jahren von der Kreisklasse in die BL aufgestiegen. Die werden wohl nun auch in die LL aufsteigen und somit einen guten Unterbau für die Verbandsligamannschaft sein!

von Jip - am 28.07.2009 21:18
Man sollte die Testspiele aber nicht zu hoch ansiedeln, denn auf beiden Seiten wurde experimentiert.
So hat der Heerener Trainer einfach alle Spieler irgendwie zum Einsatz gebracht. Dadurch ist ein zwischenzeitlicher klarer Vorsprung verspielt worden. Erst in den letzten zwanzig Minuten hat man wieder etwas Ernst gemacht.
Bei beiden Mannschaften ist noch viel zutun, aber dieses erste Spiel sollte man mal etwas ruhiger sehen

von Zuschauer - am 29.07.2009 09:40

Rhynern mit einer starken rechten Seite,Kamen stark über den Kreis,Nothoff,Müller,Lehmkemper stachen heraus!!!!Busacca leider sehr schwach,sieht man mal das er kaum mit der Mannschaft trainieren kann!!

von !!!!!!! - am 02.08.2009 18:47
Zitat
!!!!!!!
Rhynern mit einer starken rechten Seite,Kamen stark über den Kreis,Nothoff,Müller,Lehmkemper stachen heraus!!!!Busacca leider sehr schwach,sieht man mal das er kaum mit der Mannschaft trainieren kann!!


Wer spielt denn bei Rhynern auf der rechten Seite?

von -X- - am 03.08.2009 10:52
ich glaube der junge Mann heisst Mähler,kann ich aber jetzt nicht 100% bestätigen,er und A.Biernat auf Rechtsaußen waren überraschend stark.
Die meisten Tore vielen über die rechte Seite

von !!!!! - am 03.08.2009 11:09
Handball
TuS Ickern mit starker zweiter Hälfte

Ruhrnachrichten - Von Jan Große-Geldermann am 2. August 2009 18:11 Uhr

CASTROP-RAUXEL Sechs Wochen vor dem Saisonstart sind die Landesliga Handballer des TuS
Ickern auf dem besten Weg zur Topform. In einem Testspiel besiegten die Ickerner Borussia Höchsten mit 27:25 (13:13).

Die Gäste spielten in den vergangenen Jahren in der Landesliga 3, in der auch die Ickerner in der kommenden Spielzeit antreten werden, immer oben mit. Auch nach der Umgruppierung in die Staffel 4 gilt Höchsten dort als Meisterschaftskandidat.

Erste halbe Stunde durchwachsen

Diese Vorschusslorbeeren konnten die Gäste in der Sporthalle der Fridtjof-Nansen-Realschule am Samstagnachmittag aber nicht rechtfertigen. Allerdings fanden auch die Ickerner in den ersten 30 Minuten nicht zu ihrem Spiel.

Auf beiden Seiten reihte sich ein technischer Fehler an den anderen. Unzählige Ballverluste prägten die Partie. Ickerns Co-Trainer Ralf Utech, der das Team anstelle des urlaubenden Stephan Pade betreute, ärgerte sich. „In der Häufigkeit dürfen uns solche Nachlässigkeiten nicht passieren“, sagte Utech.

Sichere Defensive

Seine Kabinenansprache hinterließ allerdings offensichtlich Wirkung, denn in der zweiten Halbzeit präsentierten sich die Ickerner von ihrer besten Seite. Mit schnellen, druckvollen Angriffszügen erzielten sie einfache Tore.

Zudem stand die 6:0-Abwehrformation sicher, obwohl der TuS einige neue Spieler einbauen musste. In den ersten 15 Minuten nach der Pause erzielte Höchsten keinen einzigen Treffer. Ickern zog von 13:13 auf 21:13 davon – die Entscheidung.

Viele Wechsel

In der Schlussphase wechselte Utech durch, um allen Spielern des Kaders Einsatzzeiten zu geben. Dadurch ging der Spielfluss etwas verloren und die Gäste konnten den Rückstand verkürzen. Auf der Kippe stand der Ickerner Sieg aber nicht mehr.



von Beobachter - am 03.08.2009 13:53
Meldet sich da ein weiterer Meisterschaftsanwärter an?
Schalke und Ickern werden die Klasse aufmischen und an der Spitze mitspielen.

Aus dem Kreis Unna/Hamm hört man nicht viel. Bis auf Dewllig und Rhynern die gewonnen haben scheinen die anderen noch im Tiefschlaf.
Der Vorjahresdritte Heeren sucht noch nach der Form denn gegen Senden war das ja noch nicht viel.
Haben Kamen und Heeren noch nicht gespielt oder nennen sie die Ergebnisse nicht?

von Kenner - am 03.08.2009 14:11
naja, meisterschaftsanwärter wegen eines sieges gegen höchsten 6 wochen vor saisonbeginn...ich bezweifle es stark...

die anderen aus dem kreis unna/ hamm werden sich wohl auch konzentriert auf die saison vorbereiten. muss ja nicht gleich jedes erlebnis im forum eingetragen werden...

von @ kenner - am 03.08.2009 14:31


.....im Allgemeinen ist ja auch bekannt,dass man Vorbereitungsspiele nicht überbewerten sollte.
da trumpfen unterklassige Mannschaften gegen höherklassige Mannschaften und so weiter.
schön das Ickern das Spiel gegen Höchsten gewinnt aber in der Saison weht da nen anderer Wind. :xcool:

Dellwig spielt am So. 16.00Uhr gegen den Berziksligisten Westfalia Kamen,ein aus meiner Sicht sehr schwieriger Test.Dellwig bisher nur mit Torhütern verstärkt,die können sicherlich noch die ein oder andere Alternative fürs Feld gebrauchen



mit freundlichen grüßen


der .

von . - am 03.08.2009 15:48



......und ich wollte noch anmerken!!!!!!wenn Westfalia in Dellwig gewinnen sollte,wäre Kamen sofort Meisterkandidat für die Staffel 5 ;-)




ebenfalls freundliche Grüße


der .

von . - am 03.08.2009 16:08


Heeren hat gegen Senden das erste Spiel unter Neutrainer Horst-Udo Krax bestritten,außerdem mit ASV Senden 2 einen Gast gehabt,der in der letzten Saison KreisPokalsieger geworden ist und dazu im Finale einen Oberligisten bezwungen hat.
Senden stellt eine junge dynamische und sehr ehrgeizige Mannschaft die zusätzlich auch noch mit 4 Akteuren aus dem Verbandliga Kader verstärkt wurde.
eine Woche vorher haben die Sendener 39:28 gegen einen Landesligisten aus dem Münsteraner Raum gewonnen Westfalia Kinderhaus.
Senden wird in deren Bezirkliga auch nen wörtchen mitreden und wenn ich das so sagen darf,hätte Senden letzte Saison in der Bezirkliga Staffel 5 gespielt............wäre Dellwig oder VfL Kamen jetzt nicht da wo sie sind ;)
bis demnächst

von !!!!!!@ Kenner - am 03.08.2009 16:42
Hallo zusammen,

Habe das Spiel in Heeren auch gesehen, aber einen Leistungsstand kann man an diesem Spiel nicht ablesen. Udo Krax hat einfach mal durch gewechselt nur um einen Eindruck der einzelnen Spieler zu erhalten.
Nur der Torwart von Heeren war mal wieder erschreckend schwach ( Kreisklasse ). Heeren hatte letztes Jahr in der Vorbereitung eine recht starke Nummer drei im Tor wo ist der geblieben ?
Wie heist der ?
Wo spielt er jetzt ?

MfG
Vfler

von Kamener - am 04.08.2009 12:34
Wie er heisst kannst du auf der Seite des HC Heeren nachlesen, wo er jetzt spielt weiß ich nicht, wohl nicht in heeren sonst hätten sie bestimmt nicht diese nummer zwei im tor stehen da muss ich dir allerdings Recht geben, er ist weit aus stärke als die jetztige nummer zwei

mfg

von Pressepapst - am 04.08.2009 13:11
Mike Barlage heißt er meines wissens nach und er Laboriert immer noch die folgen seines Kreuzbandrisses aus der Vergangenen Saison aus.

von NUN JA - am 04.08.2009 13:21
Zitat
GAST
bwehr

HC Heeren-Werve gegen SCE Hamm-Heessen 34:22 (13:15) 2x 30min


Zwei gan unterschiedliche Hälften. Heessen durch stärkere Abwehr in den esten 30 Minuten zumindest gleichwertig und mit 15-13 in die Pause.
Nach dem Wechsel dominierte aber Heeren, Heessen hatte nichts mehr zuzusetzen und warf nur noch 7 Tore, davon 4 Strafwürfe und fing sich immer wieder Konter ein. Selbst in Unterzahl war Heeren erfolgreich.

von Seher - am 09.08.2009 20:10
Gutes Spiel der Heerener, ist aber alles noch viel zu hektisch, Wollek, Korte, Stehling sehr stark.
Sieg der Heerener hätte noch viel höher ausfallen müssen, abstimmung fehlt noch.
Wenn das noch abgestellt werden kann ist mit dem HC Heeren nächste Saison wieder im oberen Tabellendrittel zu rechnen

von Kamener - am 10.08.2009 11:51



Bericht zum Heerener Testspiel heute morgen im Hellweger Anzeiger:

Heessen stellt sich als schlechter Sparringspartner da!

also,ich finde hier sollte man den Heerener Höhenflug mal einbißchen stoppen.
Die Spielen als Landesliga TopTeam gegen einen Verbandsligisten der vor ein/zwei Monaten noch vor dem totalen AUS standen.
Der ganze Rückraum+ weitere wichtige Akteure haben den Verein verlassen und so musste man auf Spieler aus der zweiten Mannschaft zurückgreifen.
und da Heeren zur Halbzeit zurückgelegen hat,können die ja gar nicht so schlecht gewesen sein.
Gibt den Heessenern noch die nötige Zeit in der Vorbereitung um die Kondition für 60 min aufzubauen,dann klappt es auch mit dem Klassenerhalt,wird schwer aber man muss halt kämpfen.
Da ist auf den Seiten der Heerener mal wieder die Arroganz bei einem aus dem Trainerstab durchgegangen und damit meine ich nicht den Co-Trainer.
Dem Heerener Team kann ich nur sagen,ihr seid cool und das was ihr könnt,habt ihr dem vorherigen Trainer zu verdanken.
als anhang,einen schönen Gruß an Kai Harbach,der hätte das Team noch in die Verbandsliga geführt.


freundliche Grüße


ein .

von . - am 10.08.2009 12:42



Bericht zum Heerener Testspiel heute morgen im Hellweger Anzeiger:

Heessen stellt sich als schlechter Sparringspartner da!

also,ich finde hier sollte man den Heerener Höhenflug mal einbißchen stoppen.
Die Spielen als Landesliga TopTeam gegen einen Verbandsligisten der vor ein/zwei Monaten noch vor dem totalen AUS standen.
Der ganze Rückraum+ weitere wichtige Akteure haben den Verein verlassen und so musste man auf Spieler aus der zweiten Mannschaft zurückgreifen.
und da Heeren zur Halbzeit zurückgelegen hat,können die ja gar nicht so schlecht gewesen sein.
Gibt den Heessenern noch die nötige Zeit in der Vorbereitung um die Kondition für 60 min aufzubauen,dann klappt es auch mit dem Klassenerhalt,wird schwer aber man muss halt kämpfen.
Da ist auf den Seiten der Heerener mal wieder die Arroganz bei einem aus dem Trainerstab durchgegangen und damit meine ich nicht den Co-Trainer.
Dem Heerener Team kann ich nur sagen,ihr seid cool und das was ihr könnt,habt ihr dem vorherigen Trainer zu verdanken.
als anhang,einen schönen Gruß an Kai Harbach,der hätte das Team noch in die Verbandsliga geführt.


freundliche Grüße


ein .

von ein . - am 10.08.2009 12:43





Gutes Spiel der Heerener, ist aber alles noch viel zu hektisch, Wollek, Korte, Stehling sehr stark.

verstehe ich nicht,der Lysakowski macht 7 Tore der Hlawa 11/3 aber Stelling(1) törchen ist sehr stark,
sind den in Heeren jetzt nur noch die Spiler sehr stark die ein Tor machen????dann wechsel ich da auch hin!könnt ihr noch einen für den Rückraum gebrauchen?

von Tusler - am 10.08.2009 13:50





Gutes Spiel der Heerener, ist aber alles noch viel zu hektisch, Wollek, Korte, Stelling sehr stark.

verstehe ich nicht,der Lysakowski macht 7 Tore der Hlawa 11/3 aber Stelling(1) törchen ist sehr stark,
sind den in Heeren jetzt nur noch die Spiler sehr stark die ein Tor machen????dann wechsel ich da auch hin!könnt ihr noch einen für den Rückraum gebrauchen?

von Tusler - am 10.08.2009 13:52
Mein lieber Heessener auch wenn du enttäuscht über die Leistung deiner Mannschaft gewesen bist solltest du nicht so unqualifiziert reagieren.

Wer lesen kann ist im Vorteil denn so weit mir bekannt ist wurde der Artikel vom Sportredakteur verfasst auch die Leitzeile.
Was soll also der frontale Angriff gegen den Trainer den du meinst mit deiner Bemerkung.
Wie die Arbeit ist muss die Saison zeigen. Testspiele haben da wenig Bedeutung.

Aber noch zu einer Bemerkung die etwas lächerlich ist.
" ihr seid cool und was ihr könnt, habt ihr dem vorigen Trainer zu verdanken"
Ich könnte zu vorigen Trainer aus Spielersicht sicher etwas sagen denn da höre ich ganz andere Stimmen.
Welchen Anteil soll er denn daran haben? Am Sonntag haben Leute gespielt die er noch garnicht hatte bzw. die bei ihm nicht spielen durften. Dazu nur mal der Hinweis auf D. Lammek.
2/3 der Rückraumspieler sind neu oder haben bei ihm kaum Spielanteile gehabt.
Bitte erst einmal nachdenken.....
Lasst uns in Ruhe arbeiten was dann ist sehen wir im September

von W.B. - am 11.08.2009 10:54




du musst ja sagen das der Artikel schon einwenig abwertend war.

wenn Du wirklich ein Heerener bist,kannste Dich doch bestimmt noch an euren Umbruch vor ein paar Jahren erinnern!
In dem Kai Harbach aus der Not, ein Landesliga Spitzenteam geformt hat(zu dem auch schon Dennis Lammeck gehörte)es ist auch für uns schwer Verbandsliga taugliche Spieler zu finden,da das Angebot an höherklassigen Mannschaften in Hamm ziemlich groß ist.wir haben damals talentierte Spieler aus der Reserve einfach ziehen lassen ohne nachzudenken und die spielen jetzt mit Westfalia Rhynern in der Landesliga,da hat unser Vorstand halt gepennt.
wie wäre es denn wenn ihr uns euren schnellen Linksaußen und den großen Linkshänder der auch die 7m wirft überlassen würdet,dann hätten wir auch nichts mit dem Abstieg zu tun.
wie gesagt,ich finde die Jungs in Heeren alle sehr symphatisch und halte auch jeden einzelnen für Landesliga tauglich.
ich bin mir auch sicher das Ihr wieder um den Aufstieg mitmischt,dass war zweifelsfrei eine starke Leistung am Sonntag!!!!

allerdings,es ist ja bekannt das der Heerener Trainer in den Handball-Foren sein unwesen treibt und der Bericht in der Presse sieht ganz nach seiner Handschrift aus.

wenn es nicht so sein sollte,entschuldige ich mich schon mal im voraus.

ich wünsche euch an dieser Stelle,weiterhin eine gute Vorbereitung und viel Glück in der Saison.

aber man sieht sich ja nochmal beim Test/Rückspiel

hochachtungsvoll

der liebe Heessener ;)

von @W.B - am 11.08.2009 13:17
Mich hat eben ein Spieler auf den Bericht aufmerksam gemacht.
Daher antworte ich jetzt einmal direkt.
Ich habe den Artikel nicht geschrieben, das ist ein Bericht des Sportredakteurs.
Ich würde in keinem Fall einen Gegner, vor allem nicht in einem Testspiel, runtermachen.
Ich kann dir ja einmal den von mir gefertigten Bericht, der dann allerdings nicht gedruckt wurde, zukommen lassen. Soweit dazu.

Dann noch etwas zum Forum, in dem ich angeblich mein Unwesen treibe. Bitte erst einmal nachsehen, bevor man Behauptungen aufstellt.

Bisher habe ich gegrinst, wenn man mir irgendwelche Eintragungen zugeschoben hat. Langsam ist das aber nicht mehr so lustig.
Wenn, dann stehe ich auch zu meiner Meinung. Lasse mir aber nicht bewusste Manipulationen Dritter unterschieben.
Übrigens war ja die Bemerkung mit dem Vortrainer unterhalb der Gürtellinie,denn von der Mannschaft, die bei ihm ständig gespielt hat, sind fünf Leute - die alle überwiegende Einsatzzeiten hatte - nicht mehr dabei.
Am Sonntag haben alleine sieben Spieler auf der Platte gestanden, die bei ihm nie gespielt, geschweige denn, trainiert haben.
Damit sage ich nichts gegen meinen Vorgänger, aber die Leistung der neuen Truppe dem Vorgänger zuzuschreiben, ist da schon weit hergeholt.
Von der Truppe, die bei ihm gespielt hat, waren einschließlich T. Wollek noch ganze sechs Spieler dabei.
Lasst uns in Ruhe arbeiten.
Ich werde mich hier jedenfalls dazu nicht mehr äußern

von A.M - am 11.08.2009 14:54
WAZ

Handball-Testspiel
Klare Sache für PSV Recklinghausen
Vest, 11.08.2009, Britta Becker, 0 Kommentare, Trackback-URL
Die Rollen waren beim Derby zwischen der PSV Recklinghausen und dem HSC Haltern-Sythen klar verteilt. Verbandsligist PSV setzte sich gegen Verbandsliga-Absteiger Haltern 30:20 (16:9) durch.

Recklinghausen. „Nach dem Spiel von Sonntag, wo wir ja nicht harzen durften, wollten wir jetzt mal wieder ernsthaft spielen. Und das hat zeitweise auch schon sehr gut geklappt", sagte PSV-Co-Trainer Christian Pieper. Nach 15 Minuten führten die Gastgeber, die von Marcel Brinkhaus und Christian Jacoby aus der zweiten Mannschaft unterstützt wurden, bereits 8:3. Die Abwehr der Halteraner hatte dem Sturmlauf der PSV kaum etwas entgegenzusetzen, so dass die Recklinghäuser bis zum Halbzeitpfiff ihre Führung auf 16:9 ausbauen konnten.

„Während in der ersten Halbzeit der Angriff wirklich super war, fehlte in der Abwehr die nötige Konzentration. Das war im zweiten Durchgang genau anders herum. Da haben wir dann vorne viel verschossen”, so Pieper, der besonders die Leistung von Rückraumspieler Stephan Milles hervorhob. „Da sehe ich den Willen, dass er seine Fehler abstellen will."

Größeren Handlungsbedarf hat noch Halterns Trainer Michael Strickling. Sein Team hatte zum ersten Mal in der bisherigen Saisonvorbereitung den Ball in der Hand. „Mehr konnte man nicht erwarten. Hätten wir allerdings mit sechs Toren Unterschied gewonnen, wäre ich weitaus zufriedener gewesen.” Seine Spieler kamen zumeist durch individuelle Aktionen zum Erfolg, gemeinsam ging nach vorne noch wenig. An den taktischen Feinheiten wird aber auch erst in den nächsten Wochen gearbeitet. Strickling: „Wir spielen in ein paar Wochen ja noch einmal gegen die PSV. Mal sehen, wie es dann ausgeht. Dann werden wir durch Konzepte schon mehr Alternativen haben."

PSV Recklinghausen: Papaioannou, Feldman - Elsen (5/1), Pommerenke (5), Häußler (4), Baum, Schriewer (3), Kleine (2), Brinkhaus (2), Jacoby (4), Milles (5), Rump, Meinhövel

HSC Haltern-Sythen: Hartwig, Seidel, Porvol - Gädtke, Overhoff, Janotta, Olenik, Reykowski, Korte, Albers, Homeyer, Höstrup

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Halterner Zeitung

HSC Haltern-Sythen verliert ersten Test
Von Rafael Buschmann am 11. August 2009 19:38 Uhr
HALTERN Das erste Spiel der Vorbereitung bringt für den HSC Haltern/Sythen die Erkenntnis: Es bleibt noch viel zu tun in den kommenden sieben Wochen bis zum Saisonstart.
Mit 20:30 (9:16) unterlagen die Seestädter dem Verbandsligisten PSV Recklinghausen. Für den heimischen Verbandsliga-Absteiger waren die 60 Minuten-Spielzeit ein erstes Antasten an ihr Arbeitsgerät: den Ball. „Wir haben vorher nur Kraft- und Ausdauertraining gemacht“, sagte Kapitän Felix Albers. Die Recklinghäuser hingegen stehen schon seit fünf Wochen im vollen Training.

„Dementsprechend war vor allem die erste Halbzeit kein Maßstab für uns“, sagte Albers.

Gaedtke zog die Fäden

Der HSC, bei dem Neuzugang Thomas Gaedtke auf der Mittelposition die Fäden zog, zeigte besonders im Zusammenspiel große Schwächen. „Wir haben noch keine Konzeptionen erarbeitet, vieles war intuitives Handballspiel“, so Albers. Doch dass auf diesem weiter aufgebaut werden kann, zeigte besonders Gaedtke: Der 29-Jährige demonstrierte mit klugen Pässen zum Kreis und durchsetzungsstarken Vorbereitungen für seine Nebenmänner, dass er eine absolute Verstärkung für den HSC-Tross ist. „Er hat Routine, Auge und Erfahrung“, urteilte Albers. Besonders letztere Eigenschaft ist für den sehr jungen HSC-Kader extrem wichtig.

Defizite in der Defensive

Doch so aufbaufähig das Zusammenspiel im Angriff war, so ausbaufähig ist die Deckungsleistung der HSC-Akteure. HSC-Trainer Michael Strickling wählte die meiste Zeit über die bewährte 6:0-Deckungsformation, ließ nur selten eine 5:1-Abwehr spielen. Und auch in der Defensive war der Neuzugang der Hauptakteur: Gaedtke, der im Mittelblock gefordert war, konnte mit seinem Partner Stefan Korte nur selten den schnellen PSV-Beinen in Form von Cedric Elsen beziehungsweise den bulligen Sperren von PSV-Kreisläufer Gerwien Pommerenke, folgen.

„Da hatten wir große Defizite. Die müssen wir in den kommenden Wochen aufarbeiten“, sagte Albers, der gemeinsam mit Gaedtke mit jeweils sieben Toren zu den Toptorschützen gehörte.


von testspiel - am 12.08.2009 05:47
also wenn ich mir das team anschaue, dann ist das die ehem. jigend vom hc tura bergkamen
die wurde aber nicht von harbach trainiert....glaube zu wissen das die jugend die um richarski war und die trainiert schankowski

von seher - am 13.08.2009 20:10
also wenn ich mir das team anschaue, dann ist das die ehem. jugend vom hc tura bergkamen
die wurde aber nicht von harbach trainiert....glaube zu wissen das es die jugend die um richarski war und die trainierte aber herr schankowski

von seher - am 13.08.2009 20:12
Wie ich gehört habe verliert HC Heeren nach schwacher Vorstellung bei Borussia Höchten deutlich mit 25-33. Ohne Wollek fehlt der Abwehr der Rückhalt. Aber aucg im Angriff viel Leerlauf, da ist noch Arbeit für den Trainer

von Kenner - am 15.08.2009 16:54
nach den beiden klaren Siegen am letzten Wochenende gegen die Höchstener für Heeren eine erste Schlappe. Habe leider das Spiel nicht sehen können aber nun sind sie wieder auf dem Boden und der Trainer auch

von Kenner - am 17.08.2009 12:52
.....finde aber jetzt auch nicht das die Heerener großartig abgehoben sind.
Höchsten ist ja eine sehr starke Mannschaft und gehört auf jeden Fall zu den Teams mit den größten Ambitionen in der [[b]b]LandesligaStaffel4[/b][/b]
Auswärtsspiel,schwüles Wetter,Mannschaft mitten in der Vorbereitung,man sollte die Niederlage nicht überbewerten.

glaube das Heerenstark genug für Platz 1-4 in der Landesliga Staffel 3 ist.


von RTL - am 17.08.2009 14:14


VfL Kamen nur mit einem 32:27 gegen den Kreisligisten aus Altenbögge.Keine überragende Leistung,Pätzold gewohnt stark,Neuzugang Krohne auch sehr ordentlich.hoffen wir mal das,dass Team von Trainer Eggert die Klasse hält.vieleicht kommt dann mit Westfalia Kamen in der nächsten Saison ein weiterer Club aus der Seesekenstadt hoch,dann gibts ein paar leckere Derbys.




von Kamen - am 21.08.2009 09:56


bin gerade auf Deinen Eintrag aufmerksam geworden.

will jetzt kein Öl ins Feuer gießen,aber das Forum ist ja auch darfür da um ein paar Diskussionen zu entfachen.Klaus Schankowski ist ohne Zweifel ein sehr guter Trainer.
vieleicht ist es auch schwachsinnig den Namen Kai Harbach immer noch mit dem Hc Heeren in Verbindung zu bringen,aber der Vorstand,also der tolle Charles Nelle,können/kann froh sein das Kai die Jungs damals nach Heeren geholt hat.

aber nun zu Deinem Eintrag,die Jungs die damals beim Hc TuRa Bergkamen unter Schank trainiert haben und Bezirksliga Meister geworden sind,sind dann damals ,als diese im Seniorenbereich gespielt haben,von der Beziksliga,in die Kreisliga abgestiegen und waren dort auch nur ein Spitzenteam die den Wiederaufstieg nicht geschafft haben.

Klar hat Schank die Jungs in der Jugend trainiert,aber den Feinschliff um ein gutes Seniorenteam zu sein haben die von Kai Harbach in deren ersten LandesligaSaison gekriegt.

von dem ehemaligen Schank-Team ist nur noch der Reiling da,deswegen wird das Heerener Team in dieser Saison mit einem ganz anderen Gesicht auftreten.
Daran arbeitet der Trainerstab um Horst-Udo-Krax und Thomas Wollek

von @seher - am 21.08.2009 10:18
Quelle Hellweger Anzeiger:


Sonntag 23.August:

das Stadtderby HC TuRa Bergkamen-SUS Oberaden 17.00Uhr Friedrichsberg Sporthalle


das Duell mit dem alten Trainer: HC Heeren-Westfalia Herne(VerbandligaStaffel2)

17.30Uhr Sporthalle Heeren

von Testspiele??? - am 21.08.2009 10:29
Nur ne kurze Frage: Wieso kommt diese Diskussion um die alte TuRa A-Jungend denn hier überhaupt auf?

Die haben in der A-Jungend den Titel in der Bezirksliga mit null minuspunkten geholt und dann sind sie im Westfalenpokal noch Vize geworden (wobei dabei 2 Leistungsträger gefehlt hatten und mit denen vielleicht der Titel drin gewesen wäre).Den Abstieg aus der Bezirskliga im Seniorenbereich kann man nicht an der A-Jugend fest machen, da alleine schon 3 Leistungsträger aus der Jungend in die erste Mannschaft gegangen sind und weitere gute Leute noch ein Jahr A-Jugend vor sich hatten. Das man nach dem Abstieg nicht mehr aufgestiegen ist, zeigt auch mal wieder das es garnicht so leicht ist den Sprung in die nächste Klasse zu schaffen. Man muss aber auch sagen das die Jungs, die dann nach Heeren geganen sind und dort als Kreisligaspieler belächelt wurden, Heeren in der Zeit nach Wiegelmann, Kneller & Co den Arsch gerettet haben, nie was mit dem Abstieg zu tun hatten und mittlerweile erfolgreicher als die alte Garde spielen und am Aufstieg in die Verbandsliga schon ein Schritt näher dran waren.

von Kasper - am 21.08.2009 11:03
Welche Diskusion ist denn gemeint und welche Leistunsgträger? Spielen da 6 Leute von TuRa und keiner weis es?
Falsches Jahrzehnt ? Wiegelmann ist ja auch nicht mehr ganz so aktuell.

von zuschauer5901 - am 21.08.2009 11:14


die Diskussion kam nur auf,weil der seher [/b meinte,das die Jungs die damals nach Heeren gegangen sind,ihr ganzes können vom Schank haben und Kai Harbach damit wenig zu tun hat!

von @Kasper - am 21.08.2009 11:41
Ok. Denke es sind zwei gute Trainer und jeder hat was zum heutigen stand der Jungs beigetragen und fertig.

@Zuschauer5901: Es ging um damalige Leistungsträger der A-Jungend von TuRa die nach der Jugend in die erste hoch geholt wurden und nicht in die zweite Mannschaft gegangen sind. Mittlerweile spielen da jetzt nur noch 3 ehemalige Bergkamener, wovon aber nur noch Lysakowski und Reiling aus der damaligen A-Jugend von Schankowski stammen. Und was ist mit Jahrzehnt gemeint? Die Jungs kamen direkt nach Wiegelmann & Co und wurden nur belächelt. Niemand hätte gedacht das sie es so gut und mittlerweile noch besser als die alten Männer machen würden.

von Kasper - am 21.08.2009 13:16
Belächelt wurden die Spieler doch nur hier im Forum, in Heeren wurden sie sicher wertgeschätzt. Deswegen braucht man aber nicht die Erfolge von Wiegelmann u.a. niederreden. Alt werden wir alle selbst von selber.

von Zuschauer5901 - am 21.08.2009 13:57



dann Spiel doch einfach weiterhin in Deiner 2.und 3.Kreisklasse!!!!!!biste aber hier im Forum falsch ;)

von ach Muskelprotz - am 21.08.2009 14:28
HC Heeren gegen den Verbandsligisten Westfalia Herne 22-24/ 8-12
Wie ich gehört habe Heeren nach Trainingswochenende im Angriff zeitweilig ohen Kraft. Vor allem Busch ein Ausfall aber angeblich in der Abwehr des Team verbessert.
Da war so langsam etwas von Struktur zu sehen gewesen sein.
Auch wenn ich mich wohl nie mit dem Alten auf der Bank anfreunden werde war das dann nicht schlecht

von Kenner - am 24.08.2009 13:42
Zitat
Kenner
HC Heeren gegen den Verbandsligisten Westfalia Herne 22-24/ 8-12
Wie ich gehört habe Heeren nach Trainingswochenende im Angriff zeitweilig ohen Kraft. Vor allem Busch ein Ausfall aber angeblich in der Abwehr des Team verbessert.
Da war so langsam etwas von Struktur zu sehen gewesen sein.
Auch wenn ich mich wohl nie mit dem Alten auf der Bank anfreunden werde war das dann nicht schlecht


lass den "Alten" mal zufrieden, der leistet bei Heeren keine schlechte Arbeit, wieviel Neue dabei sind kann ich zwar nicht sagen aber es läuft wohl nicht schlecht.
Auch wenn ich nicht glaube das die oben mitspielen

von Beobachter - am 24.08.2009 16:22
Herne ebenfalls nach 2 Tagen Trainingslager arg gebeutelt. Dazu kommt das der 1. Mittelmann sich am Samstag verletzt hat und nicht mit gefahren ist. Trotz allerdem schnelles und Körper betontes Spiel, stellenweise etwas hektisch und geprägt von merkwürdigen Schiedsrichter entscheidungen auf beiden Seiten. Ansonsten recht fair und schön anzuschaun. Herne in der 1. Halbzeit mit solider Deckung. Mitte - Ende 2. Halbzeit war die Luft auf beiden Seiten raus.

von Zuschauer vor Ort - am 25.08.2009 09:00
ist das hier eigentlich eine Selbstbestätigungsseite Kamen - Heeren. Gibts auch was aus Dortmund oder aus Richtung Recklinghausen zu vermelden?

von Infos bitte - am 25.08.2009 13:07
Einträge von "Kenner, Beobachter, Zuschauer usw." waren im letzten Jahr im Bezirksligaforum vornehmlich zum Thema "Bockum-Hövel" vorhanden. Jetzt zum Thema "Heeren". Gerne auch als Frage - Antwort -Spiel. Typisches Beispiel für "Fishing for Compliments".

von so ist es - am 25.08.2009 14:44


würde mich für Testspiele von HSG Schalke,Haltern-Sythen,VFL Kamen,HC Heeren,Westfalia Hombruch und TUS Hattingen also der eventuellen Spitzengruppe der Saison 09/10 interessieren.
Schalkes Test am Do.gegen Recklinghausen ist ja schon bekannt,wie siehts denn bei den Gelsenkirchenern mit weiteren Test aus????

Dankje well

von Marcant - am 25.08.2009 17:04

HSG Schalke spielt im zuge eines Trainingslager am
Samstag um 17 Uhr gegen HSC Recklinghausen
und am Sonntag um 16 Uhr gegen OSC Rheinhausen 2
beide Spiele finden im Schürenkamp statt.


von OLE - am 25.08.2009 21:31
haltern - psv am freitag

www.hsc-haltern-sythen.de unter termine auf der ersten seite noch weitere termine

von wisser - am 26.08.2009 11:14
Zitat
so ist es
Einträge von "Kenner, Beobachter, Zuschauer usw." waren im letzten Jahr im Bezirksligaforum vornehmlich zum Thema "Bockum-Hövel" vorhanden. Jetzt zum Thema "Heeren". Gerne auch als Frage - Antwort -Spiel. Typisches Beispiel für "Fishing for Compliments".


Ich glaube, du bist es, der mich eigentlich seit einigen Jahren immer "verfolgt", schon zu Beckumer Zeiten.
Da du dich so genau auskennst, nehme ich einmal an, dass du es bist.
Ansonsten kann der Admin ja sehr leicht sehen, ob das immer die selbe Person ist.
Mich würde es jedenfalls mal interessieren, weil ich langsam die Sch... voll habe.

von A.M - am 26.08.2009 13:57
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.