Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Landesliga Staffel 3
Beiträge im Thema:
24
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Handballer, der guru, Augenzeuge, Ich, TuS Fan, war auch da, Moin, bärchkamen, Heerener, Beobachter, ... und 11 weitere

Was ist mit den Prognosen???

Startbeitrag von Prophet am 24.10.2010 18:28

Herne gewinnt gegen den ASC und "peinlichen" Schiedsrichterrinnen . . .

Ich denke das beide "Mädchen" aus Dortmund waren ;-) . . . oder ?

Antworten:

Was war denn in Heeren? Lt. Homepage HSC begeisterndes 30:22 meiner Halteraner. Gibt es Augenzeugenberichte?

von Halteraner - am 24.10.2010 19:12
Haltern/Sythen gewinnt nach einer starken zweiten Hälfte in Heeren sicher mit 33-22.
Heeren mit Blitzstart, aber am Ende mit fehlender Kraft, da wohl einige Spieler fehlten.
Auch Wollek nicht dabei, aber eine bärenstarke neue Nr. 1.
Bin gespannt, wie Heeren den Abgang von Wollek verkraftet, der aus gesundheitlichen Gründen - so im Hallenheft von ihm selbst gesagt - seinen Abschied genommen hat.
Der Rückraum mit Reddemann, Engberding und Schulte-Lünzum kommt so langsam ins Rollen, die hält so schnell keiner mehr auf.
Die Niederlage gegen Kamen kann so richtig niemand verstehen, war aber vielleicht ein Weckruf.
Für mich der Titelfavorit

von Neutraler Zuschauer - am 24.10.2010 19:14
Ickern gewinnt gegen Schalke 29:22

von James T Kirk - am 24.10.2010 20:04
dorstfeld vs hattingen 35:32
dorstfeld klar besser und generell in unterzahl

von bla - am 24.10.2010 20:20
Wer aufräumt, muss auch mal 2 Minuten runter. Dorstfeld heute die bessere Mannschaft, gerade auch wegen ihrer körperlichen Presenz. Das Spiel war bis 2 Minuten vor Schluss offen. Glückwunsch aus Hattingen nach Dorstfeld

von Gratulant - am 24.10.2010 20:30
Handball-Landesliga: 24:17 - Lange-Sieben kämpft für Sebastian Burchert

LÜNEN Siege konnten die beiden Handball-Landesligisten Lüner SV und SuS Oberaden einfahren.Von Carina Püntmann

SC Eintracht Heessen – Lüner SV 17:24 (7:9)

Sowohl beim LSV, als auch bei Heessen lief es nicht rund. „Die Partie war von vielen Unsicherheiten geprägt“, fasste Coach Ralf Lange zusammen. Der Gastgeber führte nach sieben Minuten 3:1. Lünen kam dann wieder heran, glich aus und ging sogar 6:5 in Führung.

Während dieser Phase wurde Burchert gefoult, musste mit Verdacht auf Kieferbruch ins Krankenhaus. „Danach ging ein Ruck durch die Mannschaft. Wir haben uns nach der Pause auf 11:9 absetzen können“, lobte Lange. Großen Anteil daran hatte auch der starke Nocke im Tor. Bis zum Schluss schaukelte der LSV das Spiel herunter. „Insgesamt ein sehr hektisches Spiel“, analysierte Lange.

TEAM UND TORE
LSV: Daniel Lüger/Stephan Nocke – Matthias Fahle 4/2, Dennis Lammek 2, Phillip Schindler 3, Marcel Mai 1, Sebastian Burchert, Henning Reinold, Christoph Rempe, Mats Gärtner, Björn Benden 5, Christian Blackert 2, Dennis Kirchner 2/1, Jan Richter 5/3
Trainer: Ralf Lange
TV Beckum – SuS Oberaden 22:31 (8:16)

Der SuS trat diesmal zwar erstmals in dieser Saison mit allen etatmäßigen Rückraumspielern an, doch Trainer Ralf Weinberger fehlte, der zurzeit im Urlaub ist.

Oberaden legte los wie die Feuerwehr und setzte sich promt auf 7:1 ab. Großen Anteil daran hatte die starke Deckung.
Nach der Pause bauten die Grün-Weißen sogar ihre Führung auf 25:15 aus. Doch dann ließ das Team die Zügel etwas schleifen. Beckum kam wieder heran, aber die Führung gab der SuS nie ab – im Gegenteil. Oberaden kämpfte gut, fegte Beckum mit 31:22 aus der Halle.

TEAM UND TORE
SuS: Matthias Wiemschulte – Christian Eickmann 6/4, Mario Schmidt 1, Marcus Salzmann 2, Hendrik Schuchtmann 3, Mats-Yannick Roth 1, Sven Rethmeyer 3, Bastian Stennei 2, Stephan Schichler 3, Benny Neureiter 6, Sebastian Dreiskämper, Pascal Wix 1
Interimstrainer: Horst Marcziniak
Kommentare
neuen Kommentar verfassen
alle 0 Kommentare anzeigen

-----------------------
Verdacht auf Kieferbruch?? Wegen des Fouls oder weil Burchert unglücklich fiel? Weiß einer näheres?

von tuse - am 24.10.2010 21:11
Ein wirklich sehr brutales Foulspiel und so wie der Junge aussah werden da wohl auch ein paar zähne draufgegangen sein.

von Zuschauer - am 24.10.2010 21:28
Heeren mit unötigen Ballverlusten, zu schnelle und überhastete Würfe aufs Tor, Inkmann hat zwar einige Tore geworfen aber hat auch mindestens genausoviele unnötige Ballverluste verursacht. Unklar war auch warum der Hlawa so lange gespielt hat der gehört leider mittlerweile in die zweite Mannschaft. Zu Littwitz er hat einige gute Bälle gehalten aber bei den Standartwürfen hat er noch große Schwächen.
Haltern konnte am Ende dass sonst für Heeren so typische Tempospiel spielen, und am Ende doch sehr deutlich gewinnen.

von der guru - am 24.10.2010 21:33
Heftig. Dann schon einmal gute Besserung aus Ickern.

von H4RZF3T15CH15T - am 24.10.2010 22:36
Das war dich insgesamt mal ganz gelungen - trotz einiger Schwächen.

Das ganz offensichtliche am Anfang: Hexer Müller hat wieder einmal gezeigt, dass man nach dem besten Torwart der Landesliga nicht lange suchen muss.

Ansonsten war überraschend Schitalski für die einfachen Tore der Herner zuständig, Lukic Würfe oft noch zu ungenau.

Cubero einige Male unwiederstehlich, genau wie Youngster Fabi Scheunemann. Dortmund gingen gegen die diesmal gute Herner Deckung in jeder Halbzeit ab der 15 Minute die Ideen aus.

Da kamen dann Würfe die einem Müller in seiner jetzigen Form nur ein müdes Lächeln abringen.

Insgesamt waren die Prognosen nicht viel wert, Herne hatte das Spie über weite Strecken um Griff und konnte sich auch erlauben einige Großchancen zu vergeben,



von RuhrpottHerne - am 25.10.2010 06:05
Brutales Foulspiel kommt der Aktion schon nahe. Das war eine vorsätzliche Körperverletzung von einem Spieler, der seine Emotionen nicht unter Kontrolle hat. Ich kann nur hoffen, dass die Schiedsrichter dies entsprechend vermerkt haben. Wenn nicht sollten sie das nachholen. Solche Leute haben auf einem Handballfeld nichts zu suchen.
Ich kann nur hoffen, dass sich die Heessener Mannschaft und auch der Verein von solch einem Spieler und seinem Verhalten deutlich distanzieren. Eine heuchlerische Entschuldigung reicht da wohl kaum aus.......


von Handballer - am 25.10.2010 06:58
Respekt an beide Teams.

Das war ein schönes Handballspiel mit guten Schiedsrichtern.
So macht Landesliga-Handball Spass.

Dorstfeld über die Distanz die bessere Mannschaft.

Glückwunsch auch von mir.

von TuS Fan - am 25.10.2010 07:05
Ohha, wieder einer der sich ein Handballspiel anschaut und ein anderes Spiel sieht oder vielleicht doch nur Unruhe stiften möchte.

Ich weiss zwar nicht wie du zu dieser Aussage der Spieler kommst aber :

Inkmann wieder einmal absoluter Leistungsträger im Spiel , führt das Spiel vorne im Angriff und macht selber seine Tore dazu .

Littwitz auch absolut TOP , hat wie auch in den letzten Spielen mindestens 10 hundertprozentige gehalten und auch wieder einige 7m . Marcus steht jetzt schon Wolle in nichts mehr groß nach.

Hlawa hat gar nicht so ein schlechtes Spiel gemacht , ist zwar sicherlich für das Tempospiel noch nicht wieder richtig fit , sorgt jetzt aber auch schon wieder im Angriff für Gefahr.

Glaube nicht das wenn ein Torwart „ Standartwürfe“ jedes mal aus 7 m auf die Hütte bekommt ohne das ein Gegenspieler angegriffen wird diese am Lauflendenmeter halten kann. Genau so kann Inkmann wohl kaum was machen wenn im Angriff die Mitspieler unnötige und überhastet auf Tor werfen.

von Ich - am 25.10.2010 10:02
Hlawa war nichtnur zu langsam sondern auch verdammt schwerfällig, der hat nichts mehr in einer LL Mannschaft zu suchen seine Tage sind einfach vorbei.
Hlawa hat nur ein das Glück das er Linkshänder ist.
Ich habe ja gesagt das Inkmann seine Tore gemacht hat, aber er hat auch an 7 Tore verschuldet, durch blöde Anspiele hat er allein 3 Tempogegenstöße verursacht, in der Abwehr hat er zudem auch öfters geschlafen.
Zu Littwitz klar er hat ein einige Tempogegenstöße gehalten, aber er springt dem Werfer einfach nur entgegegnen und macht dabei die Augen zu. Und meistens springt er wie ein Gummiball durch das Tor siehe die Tore von Rechtsaußen in der zweiten Halbzeit. Ich habe nicht gesagt das er ein schlechter Torwart ist, sondern nur das er doch noch einige grobe Schwächen.
Klar er ist stärker als Wollek, dieser hat schon stark abgebaut die letzten zwei Jahre, aber er ist bei weitem nicht so stark wie Wollek in seinen besten HCH Zeiten.

von der guru - am 25.10.2010 11:17
Ich will den Vorfall nicht weiter kommentieren, aber bislang ist nicht geklärt, ob es bei dem Körperkontakt zu der Verletzung kam oder der Spieler sehr unglücklich gefallen ist.
Natürlich ist das eine Verletzung, die man keinem wünscht und von dieser Stelle aus auch gute Besserung und die Hoffnung, dass es schlimmer aussah, als es ist.
Anderseits sollte man auch niemanden vorschnell verurteilen. Jeder der vom Handballspielen ein wenig Ahnung hat weiß, dass Verletzungen leider auch aus unglücklichen Stürzen und ohne direkte Gegnereinwirkungen passieren (z. B. beim Bodenkontakt).

von Augenzeuge - am 25.10.2010 13:42
Dann frag' ich mich, wieso gleicher Spieler bei der nächsten Aktion auch rot bekam und ein anderer LSV-Akteur am Boden lag und sich das Gesicht gehalten hat.

von war auch da - am 25.10.2010 13:55
Zitat
Augenzeuge
Ich will den Vorfall nicht weiter kommentieren, aber bislang ist nicht geklärt, ob es bei dem Körperkontakt zu der Verletzung kam oder der Spieler sehr unglücklich gefallen ist.
Natürlich ist das eine Verletzung, die man keinem wünscht und von dieser Stelle aus auch gute Besserung und die Hoffnung, dass es schlimmer aussah, als es ist.
Anderseits sollte man auch niemanden vorschnell verurteilen. Jeder der vom Handballspielen ein wenig Ahnung hat weiß, dass Verletzungen leider auch aus unglücklichen Stürzen und ohne direkte Gegnereinwirkungen passieren (z. B. beim Bodenkontakt).


Wenn du schreibst, dass Verletzungen aus unglücklichen Stürzen und ohne direkte Gegnereinwirkung passieren, kann ich dir nur zustimmen. Als "Augenzeuge" dürftest du aber gesehen haben, was wirklich passiert ist, es sei denn, du willst es nicht gesehen haben. Man sollte nicht versuchen, die brutale Aktion auch noch in irgendeiner Form schön zu reden. Sowas hat im Handball nichts zu suchen.

von Handballer - am 25.10.2010 14:16
Bericht Herne:

ie erste Mannschaft des HCW konnte am Sonntagabend nach einem
verdienten 25:21(11:8) Sieg über den ASC 09 Dortmund feiern.
Dabei kamen die Gäste besser in die Partie, den Strünkedern gelang
erstmals in Spielminute 14. mit 5:4 die eigene Führung- und was für eine!
Erstmals für Herne spielberechtigt-Rückkehrer Robert Lukic-einmal durchgezogen-drin!

Das Comeback des 25-jährigen Kroaten mit den Kraken-Armen macht Appetit auf mehr. So gingen auch die weiteren Tore auf die Kappe eines starken Rückraumes. Zwischendurch immer wieder Akzente von einem, der tut, was er tun muss- halten- Jochen Müller! Insgesamt 29 gegnerische Bälle konnte er entschärfen!
Auch in den zweiten Durchgang starteten die Dortmunder besser, bis zur 35.
Minute war die drei Tore Führung weg. Bei der folgenden Aufholjagd der
Strünkeder fiel besonders der flexible Philip Cubero-Bielsa auf.
Und hinten immer wieder Müller! Daraus resultierte dann auch die erneute
HCW Führung durch Kai Schwitalski zum 17:16 in der 48.Minute.

Auch ein Team-Time-Out half den Gästen nicht, in der 55.Minute war mit dem 22:18 durch
Thorsten Marr der erste vier Tore Vorsprung erzielt. Diesen brachten die
Spieler von Jens Körner auch zweimal in Unterzahl letztendlich sicher
über`s Ziel.

von Moin - am 25.10.2010 14:32
LSV-Handballer Sebastian Burchert hat im Spiel in Heessen doch nicht wie zunächst befürchtet einen Kieferbruch erlitten. Das ergaben die Untersuchungen in einem Dortmunder Krankenhaus.

Allerdings stellte sich dort auch heraus, dass bei Burchert vier Zähne gelockert sind. „Da stellt sich die Frage, was schlimmer ist“, so Trainer Ralf Lange. Zur Ursache der Verletzung gab es immer noch keine eindeutige Aufklärung.

von viel Glück gehabt - am 25.10.2010 18:19
Zur Ursache der Verletzung können vielleicht die Personen zur Aufklärung beitragen, die die Situation gesehen haben und die in der Lage sind sich SACHLICH zu äußern. Damit meine ich jetzt nicht die Dummschwätzer, die sich gerne in solchen Foren tummeln und die nur beschimpfen und aufheitzen wollen, sondern diejenigen, die die Situation tatsächlich gesehen haben. Soweit dies gewünscht ist, werde ich mich als Zeuge zur Verfügung stellen. Vielleicht gibt es ja noch den ein oder anderen, der auch den Mut aufbringt. Oder hat es jetzt keiner mehr gesehen ??????


von Handballer - am 26.10.2010 06:32
du bist ja sehr weise, gib doch deine Weisheiten mal an den Heerener Coach weiter, der wird sich sicher über dein Wissen freuen. Aber vorher lerne zumindest richtig zu schreiben... und die Interpunktion scheint auch nicht dein Fall zu sein.
Aber wie ich hörte, weiß man bei Heeren, wer dahinter steckt, Fehler verraten eben.....

von Beobachter - am 28.10.2010 10:14
Jetzt wirds lustig !!!!
Habe nur eine Frage:

Hat unser Verein nun jemanden zum analysieren von Schriften eingestellt ?

Vor ein einigen Monaten wurde schon einmal über die IP´s diskutiert.

Zu den Ip´s kann ich nur sagen, ich kann meine IP auch wechseln wie ich will.

Solange ich den letzten Block nicht kenne kann ich auch nicht sagen ob es die selbe IP ist.

Bin mal gespannt ob hier mal ein Name genannt wird, der hier gegen Heeren wettert.

Bitte macht weiter so.....es ist doch so lustig !!!

PS: Soweit ich weiß, ist es HUK und den anderen vollig egal was hier geschrieben steht.
Vielleicht sollte hier noch ein wenig über Wollek diskutiert werden, dieser hat ja die Mannschaft verlassen.
Dies würde ja bestimmt auch eine lustige Sache, oder ???

MFG

von Heerener - am 28.10.2010 11:45
Jetzt rocken wir die Liga ;-)

von bärchkamen - am 30.10.2010 21:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.