Heeren

Startbeitrag von Hoheit am 03.08.2013 15:27

Die erste Vorbereitungsphase der Landesligahandballer des HC Heeren ist geschafft.
UN-Sport traf Trainer Kai Harbach zum Interview.

UN Sport: Herr Harbach, im Sommer hat sich einiges beim HCH getan, wie sind Ihre Neuzugänge einzuschätzen?


Harbach: „Wir haben mit Mathias Massat einen ausgezeichneten Torwart dazubekommen, der uns mit seiner Erfahrung weiter nach vorne bringen wird. Zumal haben wir bewusst auf junge Leute, wie z.B. Dominik Warias, David Ruhe, Luca Buch und Nils Grammon gesetzt, da wir zukunftsorientierter arbeiten wollen. Alle unsere Neuzugänge bringen die Qualität mit um in der Landesliga eine sehr gute Rolle zu spielen.“

UN-Sport: Wie verlief aus Ihrer Sicht die Vorbereitung bis jetzt?

Harbach: „Bis jetzt haben wir viel im Kraftausdauerbereich getan, sind unter anderem im Fitnessstudio „Stonjek“ gewesen, wo meine Jungs super Einheiten hinlegten. Wir bestritten zwei Testspiele gegen die Verbandsligahandballer vom ASV Hamm und von der HSE Hamm. Gegen den ASV gelang uns ein Sieg, gegen HSE hingegen haben wir verloren. Das waren schon zwei ordentliche Tests, da wir bis dato handballtechnisch noch nicht viel getan haben. Was auffiel, dass unsere Deckung schon gut arbeitet und uns im Tempobereich nach vorne viel gelang. Es macht riesig Spaß mit den Jungs!“

UN-Sport: Gibt es Unterschiede in der Vorbereitung zum letzten Jahr?


Harbach: „Im Prinzip nicht, ich fahre seit Jahren mit derselben Art eine Vorbereitung durchzuziehen. Ein Unterschied ist dennoch da. Wir sind beim Training immer 16 bis 17 Leute, das ist einfach der Hammer und macht natürlich viel mehr Spaß, wenn man sieht, dass alle fantastisch mitziehen.“

UN-Sport: Wie geht es in der Vorbereitung jetzt weiter?


Harbach: „Wir werden den Fokus jetzt auf das spielerische Element legen. Wir haben bewusst viele Trainingsspiele gegen Verbandsligisten, wie z.B. gegen den HSC Recklinghausen, TuS Hattingen oder SV Westerholt. Die Konzeptionen klappten bis jetzt noch nicht so, wie ich mir das vorstelle. Das soll jetzt verbessert werden. Wir werden aber auch nicht den Mannschaftsgeist aus den Augen lassen, im Trainingslager werden wir viele „Team-Building“ –Maßnahmen vollziehen. Es ist wichtig, dass die Mannschaft sich versteht, sonst macht das alles keinen Spaß und der Erfolg bleibt aus.“

UN-Sport: Wie schätzen Sie die Liga ein?

Harbach: „Wir sind ja jetzt wieder in der dritten Staffel und treffen glücklicherweise nicht mehr auf die Sauerlandmannschaften, wie z.B. Sundwig-Westig, Hohenlimburg oder Haligen, die sich genial verstärkt haben. Wir freuen uns endlich wieder auf Derbys gegen den Lüner SV und die Dortmunder Mannschaften. Die Liga ist sehr stark, unter den ersten drei Mannschaften sehe ich Bommern, Herne und Schalke, die alle letztes Jahr schon eine super Saison gespielt haben. Es ist eine sehr ausgeglichene Liga, auf die wir uns richtig freuen!“

UN-Sport: Was ist Ihr Saisonziel mit der Truppe?

Harbach: „Wir warten erst mal den Start ab, wir haben im zweiten und dritten Spiel direkt Schalke und Herne vor der Brust, je nachdem wie wir da rauskommen ist uns alles zuzutrauen. Aber unser Ziel, welches wir akribisch erreichen wollen, ist ein Platz unter den ersten Fünf.“

UN-Sport: Sie sind ja jetzt schon etwas rumgekommen in der Handballwelt, fühlen Sie sich in Heeren wohl, oder reizt es Sie eher nochmal höher zu „Coachen“? Sofern ein Angebot reinkäme.

Harbach: „So wie es jetzt ist fühle ich mich sehr wohl beim HCH. Es macht richtig Spaß mit den Jungs. Natürlich überlegt man, wenn ein höherklassiges Angebot reinkommt, aber jetzt bin ich Trainer des HC Heeren und werde es auch bleiben. Wir wollen mit der Mannschaft was reißen, sie versteht sich super, ist viel am lachen und das ist doch auch wichtiger als mit einer Mannschaft zu arbeiten, die zwar zwei bis drei Ligen höher spielt, aber das ohne jegliche Freude tut, das ist ja nicht Sinn unseres Sports!“

UN-Sport bedankt sich bei Kai Harbach für die Zeit, die er sich für uns genommen hat!

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.