Ahlen 2- Dorstfeld

Startbeitrag von Getthegoal am 30.09.2013 09:25

Ahlener SG 2 - ATV Dorstfeld 31:28 (17:13)

Mit vier Spielern aus der "Ersten" empfing die ASG 2 den ATV ordentlich aufgerüstet. "Bis zum 8.8 haben wir gut mitgespielt, dann sind die Ahlener schnell auf 12.8 weg", berichtet Trainer Martin Volkert. Nach der Pause zeigte seine Sieben dann aber starke Ansätze und kam zum 20:20-Ausgleich, ehe das Spiel immer wieder in beide Richtungen kippte. Die letzten Zehn Minuten liefen dann aber nicht nach Volkerts Erwartungen. "Da waren wir zu hektisch und haben überhastet abgeschlossen." Ahlen nutzte die Chance und setzte sich entscheidend ab.

ATV: Schneider, Büssing - Heßelmann (1), Walter (5), Fuß (3), Utech (8/6), Siemienowski (2), Nieschk, Grüne, Rodenberg (4/2), Ahn (5/2), Albowitz (1), Raeder

Antworten:

Ahlen -

Zwei Jahre lang hatte Felix Harbaum verletzungsbedingt kein Handball spielen können. Und dann war er in seinem ersten Spiel gleich der entscheidende Faktor für den Sieg der ASG-Zweiten gegen Dorstfeld.
Von Cedric Gebhardt

Das geht sicherlich runter wie Öl. Vor allem, wenn man wie Felix Harbaum fast zwei Jahre wegen einer Schulterverletzung pausieren musste. Dass dieser Felix Harbaum beim 31:28-Arbeitssieg gegen den ATV Dorstfeld laut Trainer Thorsten Szymanski zum „entscheidenden Faktor“ wurde, dürfte zum Heilungsprozess ganz viel beitragen.

Bei seiner Rückkehr schmiss sich der 21-Jährige mit Verve in die Partie, verrichtete in der Deckung im Innenblock an der Seite Michel Schäfers nicht nur zuverlässig seinen Dienst, sondern zog auch auf der Mittelposition geschickt die Fäden. „Felix hat seine Sache sehr, sehr gut gemacht. Er hat das Spiel an sich gerissen und ist eine echte Bereicherung“, lobte Thorsten Szymanski. Das Zusammenspiel mit Kreisläufer Matthias Litwin fluppte ebenso wie die Verständigung mit dem ebenfalls „überragenden Philipp Frenz“ im Kasten. So gelang es den Ahlenern, ihren Gästen aus Dortmund schon in der ersten Hälfte den Schneid abzukaufen. Zur Pause lag die ASG mit 17:13 vorn – ein definitiv zu niedriger Vorsprung. „Statt mit vier hätten wir eigentlich mit sechs Toren führen müssen, haben aber im Angriff zwei, drei Bälle verworfen“, haderte Szymanski. „Mir war klar, dass Dorstfeld deshalb noch mal kommen würde“, ahnte der Coach. Und genauso kam es: Der ATV warf noch einmal alles in die Waagschale und die Kugel gleich mehrfach ins Ahlener Gehäuse. Weil sich die Hausherren überflüssige Zeitstrafen gönnten und die Gäste zudem Michel Schäfer und Felix Harbaum in doppelte Manndeckung nahmen, verkürzten sie beim 18:17 bis auf einen Treffer. „Doch meine Jungs haben sich reingekämpft und wir sind wieder weggezogen“, atmete Szymanski erleichtert auf. Und Felix Harbaum? Der bekannte: „Es hat wahnsinnig Spaß gemacht, mal wieder Handball zu spielen.“

ASG 2: Frenz, Frochte – Möllenhecker, Schäfer, Harbaum, Strickmann, M. Richter, S. Richter, Gawer, Bolte, Chojnacki

von Ist klar - am 30.09.2013 11:35
Immer diese alte leier, von wegen aus der ersten verstärkt...
dann soll doch jetzt mal bitte einer der schlaumeier sagen, wer von den oben genannten spielern, stammkraft in der ersten sind...und jetzt lasst uns hier mal nicht von jungen spielern sprechen, die eigentlich hauptsächlich in der zweiten spielen, aber manchmal, jedoch echt selten, in der ersten mit auflaufen.
langsam kann ichs echt nicht mehr hören!!

von Ist klar - am 30.09.2013 11:39
Okay dann wird wie immer korrigiert. Dabei Harbaum (2 Jahre kein Spiel), Chojnacki (von ca 8 Würfen ca. 7 unbedrängt verscheuert). Das wars........

von Fan32 - am 30.09.2013 20:19
Dann schon mal als Vorwarnung. Harbaum wird bis Anfang des Jahres in der Zweiten spielen...können wir jetzt jede Woche lesen, dass die zweite sich wieder enorm verstärkt hat?!

von Ist klar - am 01.10.2013 11:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.