Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Landesliga Staffel 3
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Die Quelle

Presse Hamm

Startbeitrag von Die Quelle am 22.12.2005 11:38

HC Dortm. Süd II – ASV Hamm II 25:16 (12:11)



Irgendwie hatten sie mit einem Auswärtssieg fest gerechnet; um so größer war die Enttäuschung dann nach dem 25:16 (12:11) Scheitern bei der Oberliga- Reserve des HC Dortmund Süd. Das die Niederlage gegen den Liga- Elften dann auch noch so deutlich ausfallen würde, daran knabberten die Spieler und Trainer des ASV Hamm II selbst einen Tag später immer noch. Denn die dritte Saisonpanne der Schützlinge von Coach Christof Reichenberger dokumentierte nicht nur den Einstellungsunterschied zwischen beiden Teams, sondern auch - zumindest an diesem Spieltag - die klare Leistungsdifferenz. „Was wir auch gemacht haben, Dortmund war immer schneller als wir“, formulierte es Trainer Christof Reichenberger nach dem Abpfiff. Eine Analyse im übrigen auch die geistige Flexibilität mit einschloss.
Nur im ersten Durchgang lieferten sich beide Teams noch ein ausgeglichenes Spiel, wobei Christof Reichenberger allerdings auch anmerkte: „Nach unserem 6:5 Vorsprung hatten wir drei Konterchancen die wir allesamt verschenkten. Hätten wir in dieser Phase eine deutlichere Führung heraus geworfen, wäre das Spiel sicherlich anders verlaufen“. So aber beschränkten sich die Hammer damit, HC- Torhüter Ostermann richtig warm zu werfen, der dann auch über sich hinaus wuchs und zahlreiche ASV- Chancen sicher vereitelte.
Wie Handball im wahrsten Sinne des Wortes gespielt wird, zeigten die Gastgeber dann nach dem Seitenwechsel. Denn mit präzisen Gegenstößen spielte der Liga- Elfte den Hammer Favoriten nach der knappen 12:11 Pausenführung nun zunehmend an die Wand. Die Chancenlosigkeit der Gäste wurde dann auch noch verstärkt, als der ASV selbst in Überzahl Gegentore der Gastgeber hinnehmen musste. „Unserer Abwehr fehlte jegliche Bindung, dem Angriff die spielerischen Mittel, respektive die Bereitschaft, mehr zu tun. Wir erlebten einen kollektiven Ausfall der Mannschaft und dazu schließe ich meine Person als Spieler mit ein“, ließ Christof Reichenberger kein gutes Haar an seiner Truppe. Dortmund indes spielte sich den Frust der letzten Wochen so richtig von der Seele. Nur fünf Hammer Gegentreffer ließen sie im zweiten Spielabschnitt zu, während der eigene Angriff wie ein präzises Uhrwerk funktionierte und den Trefferabstand über 17:12 und 23:13 bis auf 25:16 heraufschraubte. gp

ASV: Dierse, Kellermann, Ch. Dressel (2), Hoppe (1), Heitkämper (4), Rigol (1), Speth, A. Dressel, Lindemann (1), Reichenberger, Degen (4), Strauch Ulrich (3/2) und Höflich.



Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.