Presse Dortmund

Startbeitrag von Die Quelle am 15.01.2006 22:42

DortmundOSC fit für den Gipfel

Bestens präpariert für das Spitzenspiel am Donnerstag beim ASC Dortmund zeigte sich Handball-Landesligist OSC Dortmund.

Die Schützlinge von Uli Teis bezwangen Westfalia Hörde mit 31:23, dagegen musste sich der ASC bei Borussia Höchsten mit einem 23:23 begnügen. Der HC Süd 2 schaffte mit einem Sieg in Westerholt den Sprung ins Mittelfeld der Tabelle, die DJK Oespel-Kley war beim Tabellendritten Hamm überfordert.

OSC Dortmund - Westfalia Hörde 31:23 (11:13) - - Auch dieses Derby konnte der OSC Dortmund für sich entscheiden. Bis zur Halbzeit sah es allerdings nicht so aus. Hörde führte schnell mit 6:3 (9.). Auch nach 23 Minuten (7:11) fand der OSC nicht richtig ins Spiel. Die Mannen von Uli Teis liefen oft einem Gegenstoß der Hörder hinterher.

Die Schützlinge von Stephan Schneck spielten ihre Angriffe geduldig und nutzten die Fehler des OSC. Nach dem Wechsel kam ein anderer OSC aus der Kabine, glich aus und zog zügig auf 22:16 (44.) davon. Die Abwehr stand nun besser, im Angriff wurde mit mehr Druck gespielt. Beim 28:19 (54.) war die Partie endgültig entschieden. Teis meinte froh: "Wie wir uns in der zweiten Hälfte präsentiert haben, ist unser Sieg gerecht. Wenn wir allerdings gegen den ASC bestehen wollen, müssen wir uns steigern."

Schneck war nicht unzufrieden: "Wir haben den Spitzenreiter geärgert. Später machte sich der Kräfteverschleiß aber bemerkbar."

OSC - : Zielony, Puschmann; Edeling (2), Knop (1), Lepine (8), Hoffmann (8/2), Fuss (1), Asshoff (1), Di Carlo, Borgmann (6/3), Ahn (2), Haaß (2), Kremerskothen

Hörde - : Vennhaus, Sandhof, Litzmann (1), Bräutigam (3), Bachmann (1), Kähler (3), Klotz (3), Halberstadt (4), Jahn, Sieland (2), Birkelbach (5/2), Schmolke (1).

SV Westerholt - HC Dortmund-Süd 2 23:32 - (11:15) - " Mit diesem Erfolg schafften die Südlichen den Sprung ins Mittelfeld. Von der ersten Minute an waren die Gäste "Herr im Haus". Im Angriff spielten sie geduldig ihre Chancen heraus, und im Tor zeigte Dominik Rützel eine ganz starke Leistung.

Auch als die Südlichen in der zweiten Halbzeit einen kleinen Durchhänger hatten und die Westerholter auf 18:22 (45.) verkürzten, geriet die HC-Reserve nicht in Panik und brachte die Partie konzentriert nach Hause.

Trainer Dirk Schmelter freute sich über "eine sehr starke Leistung. Wir haben endlich einmal über 60 Minuten gut dagegen gehalten."

Süd 2: - Rützel; Stübe (2), Adorf (3), Müller (3), Abraham (2), Kötter (5/2), Cipa (9), Höhm (3/2), Schulte-Berthold (4), Dittrich, Kurth (1).

ASV Hamm 2 - DJK Oespel-Kley 32:18 (18:8) - - In Hamm gab es für die Oespeler wirklich nichts zu holen. Schnell lagen die Gäste mit 1:9 (10.) im Hintertreffen. Auch im weiteren Verlauf konnten die den Rückstand nicht verkürzen. Zur Pause war die Partie bereits entschieden.

Nach dem Wechsel steigerten sich die Spieler von Rüdiger Edeling zwar, doch schlossen sie weiterhin zu früh ab und liefen immer wieder in Hammer Konter. Edeling: "Das war sicher keine Mannschaft, mit der wir uns messen können. Wir waren hier chancenlos und müssen unsere Punkte woanders holen.

Oespel-Kley: - Kiefer, Schinkel; Gettys (2), Steiner, Ochoa (3), Schliephake, Steinbach (5/2), Raeder (2), Horacek (4), Schöner (2/2), Krüger, Sänger.

Borussia Höchsten - ASC Dortmund 23:23 (14:9) - - Für Neuling Höchsten kommt diese Punkteteilung einem Sieg gleich. Acht Minuten vor dem Abpfiff lagen die Borussen 20:23 im Hintertreffen, selbst Trainer "Topper" Bötzel glaubte nicht mehr an Zählbares. Doch dann mobilisierten die Höchstener ihre letzten Kräfte, Christian Nolte hielt trotz eines Pferdekusses in der Wade durch und glich Sekunden vor dem Abpfiff per Siebenmeter aus.

"Heute dürfen wir schmollen, ab morgen gucken wir wieder nach vorn", erklärte ASC-Trainer Karsten Liese, dem nicht allzuviel am gestrigen Abend schmeckte: "Im Angriff haben wir nichts hinbekommen, die Deckung war gegen Christian Nolte und Heuner nicht entschlossen genug, und die Schiedsrichter-Entscheidungen waren oftmals mehr als fragwürdig." - flo/eha

Höchsten - : Clemens, Dieckerhoff, Drees (2/1), C. Nolte (8/1), Niehörster (1), Brenscheidt (3), Danker (1), S. Nolte, Linnhoff, Brünger, Heuner (8).

ASC: - Hering, Lueg, Pothmann (1), Rehr, Ißleib (1), Gladen (1), Heinrich (4), Rapp (1), Heldner (3), Rademacher (4), Roring (6/3), Richter (3).

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.